Der Serverumzug des MarioWikis rückt näher! Das Wiki wird also bald in den Nur-Lese-Modus geschaltet, sodass keine Bearbeitungen mehr vorgenommen werden können. Während des Umzuges wird das Wiki zeitweise gar nicht erreichbar sein; bis dahin kann es aufgrund der Arbeiten am Design des Wikis zu Anzeigefehlern kommen!

Backmischung

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Backmischung
PM2 Sprite Backmischung.png
Eine Backmischung
Informationen
Erster Auftritt Paper Mario (2001)
Letzter Auftritt Super Paper Mario (2007)
Primärer Effekt Heilt einen BP, Dient als Zutat für Kuchen und einige andere Rezepte
Meist benutzt von Omle T., Racle T., Safrania, Dillia


Als Backmischung wird ein Item bezeichnet, das in den ersten drei Spielen der Paper Mario-Serie erscheint. Die Backmischung selbst regeneriert nur einen BP, wird aber zum Kochen für viele Rezepte gebraucht, insbesondere Kuchen. Man sieht nie die Backmischung selbst, sondern nur eine durch Falten verschlossene Tüte. In Paper Mario hat sie eine gelbe Farbe mit einem pinkfarbenen Schild, in den Nachfolgern hingegen besitzt die Tüte eine pinke Farbe und ihre Innenseite eine gelbe, was man durch die Faltung erkennt.

Rezepte mit der Backmischung

Paper Mario

Paper Mario: Die Legende vom Äonentor

Super Paper Mario

Fundorte

In Paper Mario kann sie in Shy Guys Spielzeugkiste erhalten werden, indem Mario und seine Partner im ersten Bereich Shy Guys besiegen, die eine Backmischung auf dem Kopf tragen und meist gelb gekleidet sind.

In Paper Mario: Die Legende vom Äonentor muss Mario mehrere Karten für das Palma-Casino besitzen. Dann kann er bei Blinky sechs Palma ausgeben, um eine Backmischung zu erhalten, umgerechnet 18 Münzen.

Mit 25 Münzen kostet die Backmischung in Super Paper Mario etwas mehr, wo sie im Item-Laden von Klitzebits in Flipstadt gekauft werden kann.

Trivia

  • Vermutlich handelt es sich bei der Backmischung um den Teig, den die Köchinnen für ihre Kuchen und Torten benötigen.
  • In Paper Mario erscheint auch ein Kuchen, der nur ohne die Backmischung gebacken werden kann, der aus einer Gum-Nuss bestehende Nusskuchen. Wenn Omle T. sowohl eine solche Nuss als auch eine Backmischung verwendet, wird ein Riesenkeks gebacken.
  • In jedem Spiel entsteht aus ihr alleine etwas anderes: In Paper Mario backt Omle T. einen Kuchen, in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor stellt Racle T. eine Mustorte her und in Super Paper Mario kommt bei Safrania Süßgebäck raus.