Der Serverumzug des MarioWikis rückt näher! Das Wiki wird also bald in den Nur-Lese-Modus geschaltet, sodass keine Bearbeitungen mehr vorgenommen werden können. Während des Umzuges wird das Wiki zeitweise gar nicht erreichbar sein; bis dahin kann es aufgrund der Arbeiten am Design des Wikis zu Anzeigefehlern kommen!

Cranky Kong

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

„Besucht mich zuerst und lasst eure Kohle bei mir! Ich bin viel nützlicher als die anderen Pappnasen!“
Cranky Kong, Donkey Kong Country 2: Diddy's Kong Quest

Cranky Kong
DKJC Artwork Cranky Kong.jpg
Der frühere "Donkey Kong" im Ruhestand
Informationen
Erster Auftritt Donkey Kong (1981) als Donkey Kong
Donkey Kong Country (1994) als Cranky Kong
Letzter Auftritt Donkey Kong Country: Tropical Freeze (2014)
Spezies Kong
Verbindungen Donkey Kong, Wrinkly Kong

Bei Cranky Kong handelt es sich um ein Mitglied der Kong-Familie und, wie er selbst erzählt, den ursprünglichen Donkey Kong aus dem gleichnamigen Automatenspiel von 1981. Das erste Mal unter dem Namen Cranky und seinem heutigen Erscheinungsbild trat er dreizehn Jahre später in Donkey Kong Country auf, in dem auch erstmals sein Charakter deutlich wird: Er urteilt stets abwertend über moderne Videospiele und hat eine hohe Meinung von sich selbst.

Cranky steht in einer verwandtschaftlichen Beziehung zum heutigen Donkey Kong, die allerdings oft widersprüchlich angegeben wird. So redet er von Donkey in Donkey Kong 64 als Sohn, während er in Donkey Kong Country und Donkey Kong Country Returns als Großvater des Gorillas bezeichnet wird.

Darüber hinaus ist, beziehungsweise war, der kauzige Kong bis zu ihrem Tode mit Wrinkly Kong verheiratet.

Geschichte

Als ursprünglicher Donkey Kong entführte Cranky Marios Freundin Pauline im Automatenspiel Donkey Kong, konnte aber vom damaligen Klempner gestellt werden. Mario rächte sich im Nachfolger und entführte Cranky, der aber von seinem Sohn, Donkey Kong Jr. (also dem heutigen Donkey), befreit werden konnte. Im letzten und eher unbekannten Spiel der Serie, Donkey Kong 3, wurde er außerdem von einem Gärtner namens Stanley besiegt.

Auftritte

Donkey Kong Country-Serie und Donkey Kong Land-Serie

Donkey Kong Country und Donkey Kong Land

Seinen ersten Auftritt unter dem Namen Cranky Kong absolvierte er im Spiel Donkey Kong Country. Er lebt in einem kleinen Häuschen, welches als Crankys Koje bezeichnet wird, und erteilt den vorbeikommenden Donkey und Diddy Kong Ratschläge zu Leveln und Items. Er kommt dabei in jeder Welt vor.

In der indirekten Fortsetzung des Spiels Donkey Kong Land besitzt Cranky keinen richtigen Auftritt mehr im Videospiel, doch ist der Anleitung zu entnehmen, dass er maßgeblichen Anteil an der Handlung hat: Während Donkey und Diddy ihren Sieg über King K. Rool feiern, moniert Cranky, dass dies auch nicht allzu schwer gewesen sei und ihr Erfolg auch der ausgezeichneten Grafik des Spiels zu schulden sei. In der 8-Bit-Grafik des Game Boys könnten sie diesen auf keinen Fall wiederholen. Daraufhin schließt Cranky eine Wette mit dem Duo ab, dass sie ihren Triumph nicht wiederholen könnten und ruft King K. Rool, um den Bananenspeicher erneut zu plündern. Aber auch diesesmal gelingt es Donkey und Diddy die Bananen zurückzubringen und Cranky eines besseren zu belehren.

Donkey Kong Country 2: Diddy's Kong Quest und Donkey Kong Land 2

Im Gegensatz zum ersten Spiel fällt auf, dass sich Crankys Erscheinungsbild leicht geändert hat: Brauchte er vorher nur einen Stock, so benötigt er nun zwei als Gehhilfen. In diesem Spiel gibt er wieder Informationen preis, allerdings diesesmal nur gegen Bezahlung. Des Weiteren unterhält er ein Museum, das in jeder Welt zu finden ist.

Wenn King K. Rool von Diddy und Dixie besiegt wurde, ordnet er den Spieler in eine Rangliste mit Videospielen ein. Je mehr DK-Münzen in den einzelnen Leveln gesammelt wurden, desto höher werden die beiden von Cranky eingestuft.

Im ähnlichen Game Boy-Spiel Donkey Kong Land 2 taucht er nicht direkt auf, wird aber in der Spielanleitung erwähnt.

Donkey Kong Country 3: Dixie Kong's Double Trouble!

Im für lange Zeit letzten Spiel der Serie, also Donkey Kong Country 3: Dixie Kong's Double Trouble!, hat Cranky nur noch einen sehr kleinen Auftritt. Anstelle den beiden Kongs, Dixie und Kiddy, Ratschläge zu erteilen, tritt er nur noch gegen sie in Minispielen, die von Swanky Kong geleitet werden, an. Darüber hinaus kritisiert er im Abspann des Spiels die Leistung des Spielers.

In Donkey Kong Land III hat er anders als in den Vorgängern keinen Auftritt.

Donkey Kong Country Returns

Im Spiel Donkey Kong Country Returns für die Nintendo Wii besitzt er einen Laden, in dem sich Donkey und Diddy verschiedene Items kaufen können, zu denen auch Squawks, der Papagei, gehört. Sie müssen Cranky mit Bananenmünzen bezahlen.
In diesem Spiel wird Cranky als der Großvater von Donkey Kong bezeichnet, was im Gegensatz zur vorherrschenden Ansicht steht, er sei sein Vater ("Schön, wenn ich meinem Enkel, im Austausch gegen etwas Bares, eine Freude machen konnte"). Außerdem benutzt er nur einen Spazierstock.

Donkey Kong Country: Tropical Freeze

In Donkey Kong Country: Tropical Freeze gehört Cranky Kong zu den vier spielbaren Kongs. Als besondere Fähigkeit kann er seinen Spazierstock wie eine Hüpfstelze benutzen und so z. B. Stacheln am Boden überwinden, um geheime Wege oder Items zu finden. Auch Gegner lassen sich mit ihm angreifen.

DK-Serie

DK: King of Swing

Als King K. Rool während der Dschungel-Olympiade sämtliche DK-Münzen gestohlen hatte und Donkey diese zurückerbeuten musste, zeigte Cranky zusammen mit seiner verstorbenen Frau Wrinkly dem Spieler, wie die Steuerung zu bewältigen war. Außerdem hat er im Mehrspielermodus seinen ersten Auftritt als spielbarer Charakter.

Donkey Kong: Jungle Climber

Auch in der Fortsetzung erfüllt Cranky seine Helferrolle: Er erteilt wieder Ratschläge zur Steuerung und bringt dem Spieler Moves bei. Außerdem folgt Cranky Donkey, Diddy und Xananab über die verschiedenen Inseln, wobei er den Spieler zusätzlich über die Bedeutungen der einzelnen Münzen aufklärt.

Donkey Konga-Serie

Auch in den drei Spielen der Donkey Konga-Serie tritt Cranky auf, wobei er aber nur in Donkey Konga 3 gespielt werden kann. Somit hat er so seinen ersten Auftritt als spielbarer Charakter auf einer großen Konsole.

Donkey Kong 64

Im ersten 3D-Abenteuer der Kongs unterstützt Cranky diese erneut. Zwar gibt er ihnen keine Hinweise und Tipps mehr, dafür braut er ihnen als Wissenschaftler Tränke, durch die jeder Kong eine neue Fähigkeit lernt. Zudem lässt er sich als Professor bezeichnen. Durch die Bedienungsanleitung erfährt der Spieler, dass er Rambi nicht mag. Dafür zeigt er eine gute Meinung über Expresso und Winky und hofft, dass diese Tierischen Freunde in diesem Spiel wieder auftauchen. Außerdem lässt er die Kongs Jetpac spielen, wenn sie 15 Bananenmünzen gesammelt haben und überreicht ihnen bei einem Sieg die Nintendomünze. Zudem fungiert er beim Bosskampf gegen King K. Rool als Trainer der Kongs.

Donkey Kong Jet Race

Der Spieler kann auf der Wii erstmalig auf einer Konsole Cranky Kong steuern, zumindest in den größten Teilen der Welt, da Donkey Konga 3 nur in Japan erschienen ist. In Donkey Kong Jet Race gehört er zu den auswählbaren Piloten. Seine Strecke heißt Crankys Tempel, als sein Rivale fungiert King K. Rool. Wie bei diesem liegen alle Werte von Cranky über dem Durchschnitt. Er muss aber erst freigeschaltet werden, indem er in Candys Missionen besiegt wird. Anders als andere Fahrer führt er Angriffe nicht mit einem Faustschlag aus, sondern setzt dafür seinen Gehstock ein.


Super Smash Bros.-Serie

In der Super Smash Bros.-Serie ist Cranky kein aktiver Kämpfer, im zweiten Teil Melee ist er aber kurz auf Donkey Kongs Stage im Hintergrund zu sehen.

In Super Smash Bros. Brawl erscheint Cranky als Trophäe und als Aufkleber, außerdem tritt er auf einer Stage als seine frühere Spielautomatenform auf. Hier wirft er wie in den Arcade-Spielen mit Trampolinen.

Auftritte in anderen Medien

Comics

In dem vom deutschen Club Nintendo-Magazin veröffentlichten Comic zu Donkey Kong Country mit dem identischen Namen tritt Cranky ebenfalls auf. Hier entdeckt er als erstes den Raub der Bananen und ruft schnell Donkey herbei, der anschließend mit dem kurzzeitig verschwundenen Diddy die Bananen zurückerobert.

Einen weiteren Auftritt in einem Club Nintendo-Heft hat er in Donkey Kong in: Banana Day 24. Als die Temperaturen auf der Erde und im Dschungel Schnee fielen, reiste Cranky mit Donkey, Diddy, Dixie und Kiddy in die Vereinigte Staaten zu deren Präsidenten, der den Kongs zögernd die Ursache für das Kältegefälle, ein außerirdisches Raumschiff, welches die Erde von der Sonne wegzog, erklärte. Cranky schlug vor, mit den Aliens zu verhandeln, weshalb das Quintett mit einem von Cranky gesteuerten Raumschiff ins All aufbrach. Als sie sich dem unbekannten Flugobjekt näherten, beamte Cranky Donkey, Diddy und Dixie in das andere Raumschiff. Diese erfuhren, dass die gigantischen Außerirdischen Kokosnussliebhaber waren und die Erde für eine solche hielten. Die Kongs boten ihnen stattdessen ihre viel wohlschmeckenderen Bananen an, welche von den Aliens begierig gegessen worden waren. So brachten sie die Erde an ihren angestammten Platz zurück und Cranky flog die Kongs heim, die unter großen Jubel am Flughafen empfangen wurden. Cranky stürzte sich dabei auf eine eher von ihm abgeneigte junge Frau, weshalb er zurück im Dschungel von seiner Frau Wrinkly zurechtgestutzt wurde.

Donkey Kongs Abenteuer

Cranky aus Donkey Kongs Abenteuer

Unter dem Namen Bubbles und nicht Cranky kommt der alte Kong in der Fernsehserie Donkey Kongs Abenteuer vor. Warum sein Name geändert wurde, ist nicht bekannt, da er im französischsprachigen Original ebenfalls Cranky genannt wird.

In der Serie übernimmt er wieder die Rolle des Querulanten, der keine Gelegenheit auslässt, Donkey schlechtzureden. Außerdem wohnt er nicht mehr in seiner Hütte sondern in einem Baumhaus, in welchem die Kristallkokosnuss aufgehoben wird.

Zitate

Seine Charaktereigenschaften spiegeln sich in seinen Zitaten wieder: Er hält nicht viel von neuen Spielen, Steuerungen und dem Spieler. Er selbst hält sich für allwissend.

In Donkey Kong Country

Aus der Spielanleitung: Cranky über...

  • ...die Handlung: Lies das nicht, es ist nur die langweilige Geschichte!
  • ...die Level: Glaub kein Wort von dem, was hier steht. Ich kenne nur zwei Orte auf der Insel!
  • ...die Steuerung: Oh Mann! So viele Knöpfe und Tasten! Zu meiner Zeit musste man nur auf einen Knopf drücken!
  • ...den Spieler: Du bist ja immer noch am Lesen! Du brauchst wohl einen Tritt, was? Fang endlich zu spielen an.
  • ...Bonus-Level: Bonus-Levels? Ha! Laß dir nichts vormachen, Du wirst in diesem Spiel keine finden, denn es gibt keine!
  • ...ein Foto mit allen Kongs: Dies ist die einzig wichtige Seite in dieser Anleitung, denn sie zeigt mich!
  • ...die Gegner: Alles Quatsch! Die Typen müssen aus einem anderen Spiel sein! Ich habe die noch nie gesehen!
  • ...das Kapitel Notizen: Ich glaube, diese Seite hätte man auch weglassen können!

Aus dem Spiel:

  • Besuch mich mal wieder, aber lass dir Zeit!
  • Irrt der Affe durch den Wald, lässt mich das doch völlig kalt!
  • Rambi, das Rhino, hilft dir, jedoch musst du es gut behandeln!
  • Finde Candy Kong, um das Spiel bei ihr abzuspeichern!
  • Wer hat dir verraten, wo du mich findest? Funky Kong etwa?
  • Du schuldest mir noch einige Bananen!
  • Hast du mir meine Zeitung geholt?
  • He, du, hast du mal eine Banane für dein Opilein?
  • Bin so müde! Ich will jetzt schlafen!
  • Das wars wohl!

In Donkey Kong Country 2

Aus der Spielanleitung: Cranky über...

  • ...die Handlung: Die Story ist noch abgedrehter als DKC! Das schlägt dem Fass den Boden aus.
  • ...die Steuerung: Absolut lächerlich, diese vielen Knöpfen. Zu meiner Zeit hatten die Kids schon Freudentränen in den Augen, wenn sie zwei Knöpfe zur Verfügung hatten.
  • ...Diddy Kong: Alles Quatsch! Das Kerlchen ist ein bisschen in Donkey Kong Country herumgehüpft und meint jetzt, er wäre ein Superstar!
  • ...Dixie Kong: Ja, was geht hier den ab? Jetzt ist sie auch noch größenwahnsinnig geworden und meint, sie wäre zur Heldin geboren!
  • ...Items: Noch nie habe ich so viel Müll auf einem Haufen gesehen. Es wundert mich, dass sie euch keinen riesigen Müll-Container mitgegeben haben, um den ganzen Mist einzusammeln.
  • ...die Level: Irgendjemand jemand hier hat eine äußerst lebhafte Fantasie! Ich bin schon überall gewesen und kann euch sagen, dass keiner dieser Plätze wirklich existiert!
  • ...die Tierischen Freunde: Welch’ ein trauriger Anblick! Dieses Bündel harmloser Versager hat doch nicht den Hauch einer Chance gegen diese Kremlingbande.
  • ...sein Museum: Besucht mich zuerst und lasst eure Kohle bei mir! Ich bin viel nützlicher als die anderen Pappnasen!
  • ...die Gegner: Soviele wilde Kerle habe ich noch nie auf einem Fleck gesehen. Die Bande macht ja mächtig Eindruck!
  • ...den Spieler: Bei meinem Bart! Es ist mir ein Rätsel, warum die jungen Hüpfer so auf dieses Spiel abfahren.

Donkey Kong 64

Aus der Spielanleitung: Cranky über...

  • ...die Handlung: So, dann lasst uns mal schauen, welchen Blödsinn sie sich für dieses Spiel ausgedacht haben! Auch diesesmal ist es ihnen scheinbar nicht gelungen, eine achtbare Geschichte ohne diesen Goldenen Bananen-Quatsch zu entwerfen! Was Du nun lesen wirst, ist also ein noch größerer Unfug als all die anderen mageren Geschichten zusammen! Ich weiß, du erwartest sowieso keine Bestseller, aber warte erst einmal ab, bis du diese Ladung Schwachsinn hörst...
  • ...die Steuerung: Hä? Was ist denn das für ein Ding? Wie hält man es in der Hand? Hier sind zu viele Knöpfe dran, und dieser wackelige Stift in der Mitte fühlt sich an, als wäre er kaputt. Wie, um Himmels Willen, soll denn jemand mit dieser Apparatur umgehen können? Mir würde ein solider Joystick mit einem einzigen Knopf ausreichen!
  • ...seine Tränke: Damit die Möchtegern-Helden der Kong-Sippe auf ihrem Weg nicht völlig zu Lachfiguren werden, können sie meine Supertränke kaufen.
  • ...den Mehrspieler-Modus: Oh, nein! Jetzt gibt es für dieses lächerliche Spiel auch noch einen dieser neumodischen MEHRSPIELER-Modi! Hoffentlich komme ich wenigstens in einem dieser Modi vor, da ich einem Anfänger wie dir gerne mal den Hintern versohlen würde.

Statistiken und andere Informationen

Super Smash Bros.-Serie

Trophäen aus Super Smash Bros. Brawl

Nr. Bild Name Auftritte Beschreibung
167
SSBB Sprite Trophäe 167.png
Cranky Kong SNES Donkey Kong Country Der Dorfälteste ist ein stets übelgelaunter, alter Kauz, der jedoch über umfangreiches Wissen verfügt und dem Spieler wichtige Tipps gibt. Er ist auch im Umgang mit Chemikalien vertraut und braut für die Kongs Tränke, die ihnen spezielle Fähigkeiten verleihen. In Donkey Kong: Jet Race kann der Spieler zum ersten Mal in die Rolle von Cranky schlüpfen.
Wii Donkey Kong Jet Race

Trivia

  • Die Musik zu Beginn von Donkey Kong Country, die von Cranky auf einem alten Plattenspieler abgespielt wird, ist die Titelmusik aus Donkey Kong. Außerdem steht Cranky auf einem Boden, der dem aus Donkey Kong gleicht.
  • Sein Name bedeutet "schrulliger Affe", obwohl er eher nach "kranker Affe" klingt.
  • Die Bedienungsanleitung von Donkey Kong 64 wurde so geschrieben, als hätte er sie verfasst.
  • Er gilt als ältester lebender Kong.
  • Die einzigen Spiele ohne einen Auftritt von ihm, die Donkey Kong im Namen tragen, sind Donkey Kong Land III und Donkey Kong Jungle Beat.
  • Von allen noch nie in einem Mario-Spiel aufgetauchten Kongs hat er die meisten Auftritte.