Der gestohlene Sarg

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der gestohlene Sarg
TAOSMB3 Screenshot Der gestohlene Sarg.jpg
Mario wird von der Mumie gehalten.
Informationen
Erstausstrahlung 15.09.1990
Verfasser Matt Uitz
Ort(e) Wüste
Cover-Song Wipe out
Episoden
2 3 4

Der gestohlene Sarg ist die dritte Epsiode aus The Adventures of Super Mario Bros. 3. Sie kam am selben Tag raus wie eine andere Episode aus The Adventures of Super Mario Bros. 3. Diese heißt "Die Schönheitskönigin".

Zusammenfassung der Episode

Die Geschichte beginnt in Wüstenland. Hip und Hop sind in einer großen Pyramide. Hip und Hop sind in der Grabkammer einer Mumie, um ihren Vater etwas zu besorgen. Hip bemerkt das Skelett auf dem Boden nicht, schreit auf und springt in die Arme von Hop. Hop konnte Hips Gewicht nicht tragen und beide stießen gegen eine große Vase, die zerbrach. Sie befürchteten, dass die Mumie aufgewacht ist, doch sie noch ein mal Glück gehabt. Doch plötzlich klopfte etwas gegen den Sarg der Mumie. Hip und Hop hatten und Angst, wollten so schnell wie möglich die Fliege machen und griffen sich Prinz Pilzenchamuhns Sarg.

Kurz nachdem sie aus der Pyramide gingen, kam plötzlich einne Mumienkönigin aus dem Sarg, die schrie, dass sie ihren Sohn gestohle haben und ihnen sofort nachläuft. Hip und Hop versteckten sich bei einer Röhre und waren erleichtert, dass sie die Mumie nicht gesehen hat. Plötzich entdeckte Hop, dass ihm doch dieser Sarkophag bekannt vorkam.

Er sah wie Mario aus, der gerade in seinen Bett lag und mit seinem Werkzeug schlief. Nun wachte er auf und streckte sich, während Prinzessin Toadstool, Toad und Luigi gerade beim Tisch sitzten. Mario sagte den anderen, er sei so müde, dass ihn heute nichts mehr aus den Federn kitzeln konnte. Doch falsch gedacht, denn ein Pilzkopf kam bei der Tür reingerannt. Er erzählte Mario, dass eine Mumien-Mutter in Wüstenland Amok läuft und er solle aufstehen. Dadurch wurde er auf einmal putzmunter, stand auf und sagte zu seinen Freunden, sie müssen die Mumie schnell stoppen.

Derweil verfolgte die Mumien-Mutter die Einwohner von der Oase und ließ sie nicht gehen. Nicht einmal in ihren Zelten waren die Einwohner sicher, denn die zerstörte sie nur und schrie immer wieder lau, wo ihr Sohn sei. Die vier Helden kammen durch eine Warp-Röhre zur Oase, wo sie sofort mit einer Musikbox beworfen wurden und mussten sich ducken. Die Mumie trampelt auf alle Häuser herum. Luigi bemerkte, dass sie Kleinholz aus der Oase machte. Doch Mario sagte stolz, er wird das klären, doch schließlich wurde er nur von Zelten begraben, die die Mumie warf.

Hip und Hop, die sich mit dem Sarkopharg in der Röhre versteckten, wussten nun, dass sie sich wegen Königin Pilzenchamuhn aus dem Staub machen mussten. Also nahmen sie den Sarg und trugen ihn den Treppen hinunter, während die Mumie mit Musikboxen und sogar mit ihrem Zepter um sich warf. Die vier Helden konnten sich nur hinter einem Zelt verstecken. Prinzessin Toadstool fragt sich, warum die Mumie so schlecht aufgelegt ist, als sie plötzlich Hip und Hop und dem Sarg entdeckten, die wegrannten. Nun war ihre Frage beantwortet und beschloss mit Toad und Luigi sie zu verfolgen, während Mario dafür sorgen sollte, dass die Mumie keinen Schaden anrichtet.

Nun ging Mario zur Mumie und fragte sie, wegen eines Interviews, um die Mumie zu beruhigen. Als sie Mario erblickte schrie sie, sie hätte endlich ihren Sohn gefunden und kam auf ihn zugerannt. Sie verlangte von ihren angeblichen Sohn ein Küsschen, doch Mario wollte dies anlehnen und rannte weg. Er sprang in die Luft, doch die Mumie war so schnell, dass sie ihn fangen konnte und ihn knudellte. Darauf schrie Mario um Hilfe.

Doch Luigi, Toad und Prinzessin Toadstool verfolgten gerade Hip und Hop, holten sie schon fast ein und schrien zu ihnen, sie sollen aufgeben. Schließlich rannten sie zu einem Hügel. Hinter den Hügel bemerkten die vier Helden, dass es schon zu spät war, denn es kam Koopas Kriegsschiff zum Vorschein. Hip und Hop ließen sich hinauf aufs Schiff von ihrem Koopa-Paps mit dem Sarg von Prinz Pilzenchamuhn. Darauf schrie König Koopa zu den vieren hinunter, dass sogar seine beiden jüngsten Koopalinge schlauer als sie sind. Nun kommt es noch schlimmer, denn die Königin bringt Mario in ihren Armen ins Mumiengrab und sagt zu ihm, niemand würde ihn mehr entführen.

Luigi klagte über Mario, weil sie nicht einmal wussten, wo ihn die Pyramide versteckt hielt. Als Prinzessin Toadstool murmelte, wenn sie doch nur einen Plan hätten, da kam Toad die Idee, dass er einen Cousin hat, der alle möglichen Pläne sammelt. Also gingen sie zu diesen Cousin. Der Cousin gab natürlich sofort an, was dass Zeug hält, dass er alle Pläne habe, die man sich vostellen kann. Da erwiderte Toadstool, dass sie nur die Karte vom Mumiengrab brauchten und gabe ihm eine Goldmünze. Er prüfte ob die Goldmünze echt war und gab ihr den Plan des Grabs.

Nachdem Luigi auf die Karte starrte, sagte er, dass dies eine Fälschung sei, denn dort sei Mario abgebildet. Da antwortete Prinzessin Toadstool, es sei Unsinnn, denn der sieht Mario nur ähnlich, das sei Prinz Pilzenchamuhn. Toad schrie sofort hinaus, dass er es kapiert hatte und berichtete, dass Mumienmami ihren geliebten Sohn mit Mario verwechselte, deswegen entführte sie ihn in das Mumiengrab. Da schlug Prinzessin Toadstool vor, dass sie in König Koopa Schloss einbrechen mussten, den Sarkophag holen und ihn gegen den echten Mario eintauschen mussten.

Nun ist Mario in der Pyramide eingesperrt in den Armen von Königin Pilzenchamuhn, die sich fragte was ihr Prinz habe und verlangte von ihm ein kleines Lächeln. Da erklärte Mario ihr, dass sie sich in jahrtausenden vergriffen hat, denn er versuchte ihr zu erklären, er sei der Klempner Mario und nicht der Sohn von ihr. Da befahl die Mumie, er solle ein Schlächen von fünf tausend Jahren machen, damit es ihm besser geht und eine Rolle Klopapier. Damit wickelt sie Mario komplett ein. Nun wollte er endgültig verschwinden und rannte in Richtung Ausgang. Doch die Mumie zog an dem Papier, um ihn zurückzuholen und steckt ihn in einen Sarg.

In der Zwischenzeit fliegt Waschbär-Luigi gerade bei König Koopas Schloss, das gerade von Kettenhunden bewacht, der eine Dapfwolke hinter sich herzieht. In Wirklichkeit war es eine Tarnung, in der sie sich unbemerkt ins Schloss schleichen konnten. Da sagte Toad, dass wenn es um seinen Bruder geht ist Luigi nicht mehr zu halten, worauf er nickte. Da kam plötzlich ein gewaltiger Wirbelsturm angesaust, der die drei mit sog. Zum Glück hängten sie danach noch af einem Haken, doch Luigi klagt wegen seines neuen Ballons, der hinüber war. Der Ast, an dem sie hingen brach und sie stürzten auf den Boden. Sie hofften, dass sie niemand bemerkt habe, doch zwei Paragumbas beobachten dies und wollten es so schnell wie möglich König Koopa melden.

Zum Glück im Turm ein Fenster offen und sie konnten sich dadurch darin verstecken. Sie waren schockiert was sie sahen, lächelten aber schnell, denn sie sahen Prinz Pilzenchamuhns Sarkopharg. Da fragte sich Luigi, was Mario an seiner Stelle machen würde. Da fiel ihm etwas ein. Er klempnerte etwas an dem Sarkopharg und präsentierte den dampfgetriebenen Super-Turbo-Mumienschlitten.

Nun versammelten sich vor dem Turm einige Paragumbas, die Zwillinge Hip und Hop und König Koopa. Er war stolz auf seine Schergen und wollte den Zwillingen zeigen, wie man nun diese Spaghetti-Klempner fertig macht. Hip und Hop gehrochten ihm und folgten ihren Vater. Da rief König Koopa zum Turm hinauf, dass sie umzingelt seien und die Tür aufmachen sollen. Das taten sie auch und rasten mit dem Super-Turbo-Mumienschlitten von Luigi durch die Menge.

König Koopa und seine Kinder rannten sofort weg von ihnen die Treppe runter. Da kamen den Helden Paragumbas in den Weg. Sie duckten sich, kamen aber nun von der anderen Seite. Da hatte Luigi die Idee, er verwendete seinen Schwanz als Propeller, um die Paragumbas abprallen zu lassen. Nun stellten sie sich mutig vor ihnen hin wie Bowslingkegel, doch Toad, Luigi und Prinzessin Toadstool rasten einfach durch. Als letztes waren noch Kettenhunde an der Treppe, die sofort nach den Helden schnappten. Sie machten einen hohen Sprung, um diese Gefahr zu überwinden. Als sie zum Schluss im Pilzsee landeten fuhren sie mit dem Sarg als Motorboot weiter.

Zurück zur Pyramide. Endlich schlief die Königin und Mario hatte die Chance auszubrechen. Er wollte nicht so lange schlafen, also machte er einen hohen Sprung, um aus der Spitze der Pyramide zu gelangen. Das Klopapier war für Mario wie eine Zwangsjacke und dadruch konnte er nur die Pyramide runterhüpfen. Darauf wachte Königin Pilzenchamuhn auf. Luigi war so froh als er Mario sah und drückte, was Mario nicht passte, weil sowieso schon so oft von der Mumie gedrückt wurde.

Mario sagt, die Mumie schläft in ihrem Grab. Doch sie bricht durch die Wand. Da erklärte die Prinzessin der Mumie, dass sie einen Irrtum vorliegt und erklärt ihr, dass dies Mario ihr Freund sei und der Sarkopharg dort hinten ihr Sohn sei. Darauf beschwerte sich die Mumie, dass sich Mario als ihren Sohn ausgegeben hatte und er siehe ihm überhaupt nicht ähnlich.

Da sagte sie zu Luigi, dass er ihren verstorbenen Ehemann ähnlich sehe und wollte, dass er in ihre Arme kommt. Darauf konnte Luigi nur sagen, dass er zum Kartenhändler musste, denn der hat sicher eine Karte, wie er aus dem Schlamassel wieder rauskommt und rennt weg. Seine Freunde folgten ihn und die Mumie befahl ihm sofort stehen zu bleiben.

Trivia

  • In dieser Episode hat Hop komischerweise rosa Haar, statt grüne.
  • Es ist unlogisch wie die Zwililinge so schnell mit dem schweren Sarkopharg auf das Kriegsschiff kommen konnten.
  • Als Hip und Hop mit dem Sarg an den vier Helden vorbei rannten, sind ihre Köpfe orange.
  • Als Hip und Hop zum ersten mal die Grabkammer betreteten, ist Hips Haar nicht da.

Namensbedeutung

Sprache Name Bedeutung
Deutsch Der gestohlene Sarg
Englisch Mind Your Mummy Mommy, Mario Pass auf deine Mumien-Mami auf, Mario