Der Serverumzug des MarioWikis rückt näher! Das Wiki wird also bald in den Nur-Lese-Modus geschaltet, sodass keine Bearbeitungen mehr vorgenommen werden können. Während des Umzuges wird das Wiki zeitweise gar nicht erreichbar sein; bis dahin kann es aufgrund der Arbeiten am Design des Wikis zu Anzeigefehlern kommen!

Ein-Glied-Pokey

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein-Glied-Pokey
Pokey Sprout.jpg
Der erste Ein-Glied-Pokey
Informationen
Erster Auftritt Super Mario Sunshine (2002)
Letzter Auftritt Super Mario Galaxy 2 (2012)
Spezies Pokey

Ein-Glied-Pokeys – auch Schleuder-Pokeys oder Pokey-Knospen genannt – sind Pokeys, die ihren ersten Auftritt in Super Mario Sunshine haben. Es sind Pokeys, die nicht aus mehrern Teilen bestehen, sondern nur aus einem Kopf. Sie können sich schneller als ihre Artgenossen fortbewegen indem sie springen. Sie können sich dafür nicht auf Mario stürzen, weil sie so klein sind.

Geschichte

Super Mario Sunshine

In Super Mario Sunshine haben sie wie auch schon erwähnt ihren ersten Auftritt. Dort tarnen sie sich als normale Blumen. Bespritzt eine Blume, die eigentlich ein Ein-Glied-Pokey ist, erscheinen sie aus dem Boden und hüpfen auf Mario zu. Kommt Mario einer Ein-Glied-Pokey-Blume zu nahe, springt er ebenfalls aus dem Boden. Sie können per Sprung durch eine Münze ersetzt werden. Man kann sie auch durch Dreckwegs Wasser bespritzen, um sie zu betäuben. Sind sie betäubt, kann man sie gegen eine Wand donnern. Zurück bleibt Schleim, der danach ebenfalls verschwindet. Sie kommen in vielen Regionen vor, am häufigsten sind sie aber in Monte Bianco anzutreffen. Eine ähnliche Art im Spiel ist die Bombenknospe.

Super Mario Galaxy

In Super Mario Galaxy kommen sie wieder vor. Allerdings hat sich etwas geändert. Sie haben ihre Farbe gewechselt und sind nun grün geworden. Doch diesesmal kann man ihre Blumen nicht mehr erkennen. Man bemerkt sie erst wenn sie aus dem Boden schießen. Genau so wie in anderen Spielen springen sie auf Mario zu. Durch einen Sprung bekommt man wieder eine Münze. Will man Sternenteile, muss man eine Drehattacke gegen die Ein-Glied-Pokeys anwenden.

Super Mario Galaxy 2

SMG2 Screenshot Schleuder-Pokey.jpg
Ein Ein-Glied-Pokey aus Super Mario Galaxy 2

In Super Mario Galaxy 2 haben sie bislang ihren letzten Auftritt. Dort werden sie auch Schleuder-Pokeys genannt und haben ihre grüne Farbe beibehalten. Es sind kaktusartige Kugeln, die aus dem Wüstenboden auftauchen. Um sie loszuwerden, muss Mario mit Sternenteilen darauf schießen, bevor man sie vor ihrem sandigen Heimatplaneten kickt. Natürlich kann man sie auch mit Sprung oder Drehattacke besiegen. Sie kommen nur in der Schlingersand-Galaxie vor, wo sie dafür in großen Massen auftauchen.

Trivia

Pokeys außerhalb des Kampfs

Namensbedeutung

Sprache Name Bedeutung
Deutsch Ein-Glied-Pokey
Englisch Pokey Sprout Keim-Pokey
Japanisch サンボヘード
sanboheedo
Pokey-Kopf (sanbo=Pokey)