Finstus

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Finstus
PM2 Sprite Düsterdörfler.png
Finstus
Informationen
Einziger Auftritt Paper Mario: Die Legende vom Äonentor (2004)
Spezies Düsterdörfler
Residenz Rohlingen, Ostend
Verbindungen Düsterdorfer Dorfvorsteher


Bei Finstus handelt es sich um einen Düsterdörfler, der in Rohlingen wohnt, also in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor vorkommt. Wie alle Düsterdörfler trägt er schwarze Kleidung, hat einen hellgrünen Kopf und schwarze Augen mit leuchtenden Pupillen. Außerdem mag er die Düsternis und hält sich immer in dieser auf.

Mario trifft ihn hinter der dreiteiligen Mauer neben Merlons Haus, wo sich auch der Bandit Ganovo aufhält. Dort ist es düster, wie es ihm gefällt. Finstus wird wichtig, wenn Mario nach Düsterdorf muss. Die Röhre dorthin spuckt ihn nämlich in den Katakomben wieder aus. Professor Gumbarth empfiehlt Mario daraufhin, Finstus um Rat zu fragen. Dadurch erfährt Mario, dass er etwas bei sich haben muss, auf dem sein Name steht, um nach Düsterdorf zu kommen. Deshalb schreibt Finstus Mario und seinem Partner ihre Namen auf den Rücken. Nun können sie Düsterdorf erreichen.

Anschließend spielt Finstus keine große Rolle mehr. Wenn die Königin der Finsternis besiegt wurde, erzählt er Mario, dass ihre Finsternis ihm Angst verursacht hat, obwohl die Düsterdörfler Düsternis eigentlich gerne mögen.

Trivia

  • Finstus wohnt als einziger Düsterdörfler nicht in Düsterdorf.
  • Sein Name wurde abgeleitet von "finster".
  • Der Düsterdorfer Dorfvorsteher ist sein Großvater, wie er Mario erzählt, nachdem dieser Düsterdorf besucht hat und mit dem Rubinstern wieder nach Rohlingen kommt.