Der Serverumzug des MarioWikis rückt näher! Das Wiki wird also bald in den Nur-Lese-Modus geschaltet, sodass keine Bearbeitungen mehr vorgenommen werden können. Während des Umzuges wird das Wiki zeitweise gar nicht erreichbar sein; bis dahin kann es aufgrund der Arbeiten am Design des Wikis zu Anzeigefehlern kommen!

Glasstrand-Galaxie

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glasstrand-Galaxie
Glasstrand galaxie.png
Informationen
Kuppel Küche
Nötige Sterne 16 Sterne
Sterne SMG Sprite Power-Stern.png Was glitzert da am Meeresboden?

SMG Sprite Power-Stern.png Abschlussprüfung - Schwimmklasse
SMG Sprite Power-Stern.png Das Rätsel der Strudelhöhle
SMG Sprite Power-Stern.png Erschaffe und Erklimme die Eiswand!

Kometen SMG Sprite Tempokomet.png Tempo-Modus! Himmelkorridor

SMG Sprite Lila Komet.png Die lila Münzen am Strand

Musik Überwasser

Unterwasser
Erschaffe und erklimme die Eiswand
Der Himmelkorridor
Tempo-Modus! Himmelkorridor

Galaxien
<< Glasstrand-Galaxie >>


Die Glasstrand-Galaxie ist die zweite Galaxie in der Küche aus dem Spiel Super Mario Galaxy. Dort trifft man auch das erste Mal in der Mario-Geschichte den Feder-Pilz.

Missionen

Was glitzert da am Meeresboden?

Ihr beginnt die Mission damit, fünf Sternensplitter im Meer einzusammeln, wobei einer in einer Kiste ist. Habt ihr alle Sternensplitter, fliegt ihr zum nächsten Weg. Dort seht ihr eine ?-Münze. Berührt ihr sie, kommen Musiknoten heraus. Sammelt ihr alle in der vorgegebenen Zeit, bekommt ihr einen 1-Up Pilz. Dann seht ihr einen Knopf auf dem Boden, den ihr aktivieren müsst. Dann kommt ein Weg zur Nächsten Etage, den ihr in einem Zeitlimit meistern müsst. Hier gibt es eine Abkürzung direkt beim Knopf, wofür ihr einen Salto und einen Dreher in der Luft machen müsst. Seid ihr oben, seht ihr noch einen Knopf, der zwei Wände sichtbar macht, wo ihr innerhalb eines Zeitlimits erneut hochkommen müsst. Ganz oben wartet schon der Stern.

Abschlussprüfung - Schwimmklasse

Diese Mission besteht nur darin, mit dem Pinguin-Coach zu reden und den goldenen Panzer von einem Pinguin im Wasser zu klauen. Man kann den Schwarm Pinguine schnell einholen, wenn man ununterbrochen die Drehattacke unter Wasser ausführt. Sollte man nun in die Nähe des goldenen Koopapanzers kommen kann man nicht nur schnell schwimmen sondern vielleicht auch noch den Koopapanzer zu sich herziehen durch die Drehattacke. Hat man den goldenen Panzer, muss man nochmal zum Pinguin-Coach damit ihr den Stern bekommt.

Das Rätsel der Strudelhöhle

Wie man vielleicht schon von den zahlreichen Pinguinen erfährt, befindet sich im Wasser eine lose Steinplatte die durch einen Koopapanzer zerstört werden kann. Sobald man den Weg freigesprengt hat kann man auf mehr oder weniger Abwegen zum Himmelskorridor gelangen. Auf diesem befinden sich fast ausschließlich nur der bekannte Steinblock und die Tox-Box. Wirklich schwierig ist es nicht es bis zu den Power-Stern zu schaffen.

Erschaffe und Erklimme die Eiswand!

Sobald man diese Mission gemeistert hat, erhält man als Belohnung den Geheim-Power-Stern. Der Zugang zu diesem Geheimstern befindet sich in der zweiten Mission. Wenn man sich auf dem Startplaneten genau umsieht kann man an der rechten Ecke der ersten Ebene eine Truhe sehen. Sobald man diese mit einem Koopapanzer aufsprengt, erscheint ein Sternenring. Dieser befördert den Spieler schließlich auf eine Galaxie mit Wasserfällen. Um an eine ?-Münze zu kommen die den Feder-Pilz erscheinen lässt muss man einen der beiden Kataquax genau unter die Münze locken. Sobald man als Eis-Mario über das Wasser fegt, kann man, wie der Titel schon sagt, einen Wandsprung zwischen den Wasserfällen vollführen. Sobald man die höchste Ebene erreicht hat muss man nur noch über das Wasser laufen und einen weiteren Kataquax hinterherlocken. Die einzige Schwierigkeit stellen dabei die kleinen Eisbrocken dar die durch das Wasser treiben und die von Mario erzeugten Eisplatten zerstören. Sobald man es auf den kleinen Fleck und unter den Schatten geschafft hat erledigt der Kataquax den Rest.

Tempo-Modus! Himmelkorridor

Bei dieser Mission startet man nicht wie gewohnt am Glasstrand sondern sofort auf dem Planeten mit den Steinblöcken und den Tox-Box. Durch die Geschwindigkeitserhöhung gibt es keinen Unterschied beim Gameplay mit der Trümmertornado-Galaxie. Anders jedoch als bei der gecoverten Galaxie gibt es bei dieser Mission keinen Knopf mit dem man das Tempo verlangsamen könnte. Wie auch schon in der dritten Mission muss man es hier nur unbeschadet bis ins Ziel schaffen. Dort befindet sich auch der Power-Stern.

Die lila Münzen am Strand

Auch hier sagt der Titel eigentlich schon wieder alles aus: Um den Power-Stern zu bekommen muss man bei dieser Mission alle auf dem Glasstrand verstreuten lila Münzen einsammeln. Wieder befinden sie sich ausschließlich auf dem Startplaneten. Gegen manche Erwartungen aber befinden sich nur wenige lila Münzen im Wasser, ein Großteil ist durch komplizierte Sprünge zu erreichen. Auch befinden sich viele Münzen auf den Palmen und manche von ihnen kann man nur durch die Feder-Verwandlung erreichen. Sobald man alle der 100 Münzen eingesammelt hat erscheint der Stern auf der Insel bei dem Pinguin-Lehrer.

Planeten

Start-Planet

Der Startplanet ist der Glasstrand auf dem sich ein Teil der Missionen abspielt. Auch kann man nur hier richtig tauchen und findet den Koopapanzer unter Wasser mit dem man sich im Wasser schnell fortbewegen kann.

Himmelkorridor

Der Himmelskorridor ist ein Pfad der aus gleich großen Steinplatten besteht. Auf diesem Himmelskorridor ist die Tox-Box anzutreffen die auf festen Routen patroulliert. Der Himmelskorridor kommt zudem in Super Mario Galaxy 2 als eigene Galaxie vor und heißt dort Trümmertornado-Galaxie.

Wasserfall-Planet

Den Wasserfall-Planeten kann man nur erreichen indem man den Sternenring in einer Truhe freisetzt, die man nur in der dritten Mission finden kann. Um auf dem Wasserfall-Planeten vorwärts zu kommen muss man als Mario per Wandsprung an den Wasserfällen hin und herspringen. Wie schon bei manch anderen Planeten verändert sich das Klima auf anderen Ebenen.

Gletscher-Planet

Trivia

  • In dieser Galaxie ist es sehr warm, trotzdem tauchen hier Pinguine auf.