Gumbrina

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gumbrina
PM2 Artwork Gumbrina.jpg
Gumbrina, die Archäologin
Informationen
Erster Auftritt Paper Mario: Die Legende vom Äonentor (2004)
Letzter Auftritt Super Paper Mario (2007, als Fangkarte)
Verbindungen Mario
Koopio
Aerona
Mini-Yoshi
Barbara
Bart-omb
Nagerine
Gumbrina mit ihren schlauen Lexikon

Gumbrina, die Archäologin, ist der erste Charakter, der sich in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor Marios Team anschließt. Sie trägt eine rote Krawatte und einen Helm mit Beleuchtung auf ihren Kopf. Zudem hat sie immer rote Wangen und einen blonden Pferdeschwanz. Vor einigen Jahren studierte sie bei Professor Gumbarth, mit welchem sie auch nach ihrem Studium zusammenarbeitete, um so mehr über das Äonentor und die Sternjuwelen herauszufinden.

Geschichte

Kurz nach Marios Ankunft im Rohlinger Hafen sieht er Gumbrina, wie sie von Crucillus und 2 Crucionen überfallen wird, die sie dazu zwingen wollen, mit ihnen zu kommen und ihnen alles zu erzählen, was sie über das Äonentor weiß. Das Gumba-Mädchen jedoch schweigt und versteckt sich hinter Mario, der sich mitlerweile immer weiter auf die vier zubewegt hat. Crucillus wird auf ihn aufmerksam und verwickelt unseren Helden in einen Kampf. Auch ist es Gumbrina, die Mario hier das Action-Kommando beibringt, wenn auch nur sehr flüchtig. Nach Marios Sieg über Crucillus ruft dieser eine ganze Crucionenhorde heribei, die wie wild auf Mario und Gumbrina einspringen. Diese jedoch können sich aus der Lage befreien und fliehen gemeinsam in die Rohlinger Innenstadt. Mario erhält daraufhin nach einem kurzen Gespräch Gumbrina als erste Partnerin in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor. Später, nachdem Mario zusammen mit Gumbrina Professor Gumbarth erreicht hat und sich auf zum Erforschen der Katakomben macht, erhält der Spieler die Gelegenheit, das volle Action-Kommando zu üben, wobei Professor Gumbarth als Gegner dienen sollte. Am Ende von Paper Mario: Die Legende vom Äonentor erhält Mario von Gumbrina eine E-Mail, in welcher er von ihr erfährt, wie es allen seinen Partnern, den Crucionen und Tech aus dem Crucionen-HQ geht.

Attacken

Name BP benötigt Beschreibung Action-Kommando Wirkung Rang
Kopfnuss 0 BP Greift einen beliebigen Gegner mit einer Kopfnuss an, wie Marios Sprung. Drücke kurz vor der Landung A. am Anfang: 2 * 1 Punkt Schaden
Super-Rang: 2 * 2 Punkte Schaden
Ultra-Rang: 2 * 3 Punkte Schaden
Scanner 0 BP Scannt den Gegner und gibt seinen Status und eine Beschreibung an. Die KP des Gegners sind danach beim Kampf zu sehen. Drücke A, wenn das Kreuz genau in der Mitte von Gumbrinas Zielscheibe ist. - -
Multikopfnuss 3 BP Greift einzelnen Gegner solange mit einer Kopfnuss an, bis das Action-Kommando nicht mehr stimmt. Ähnlich wie Power-Dauz. Drücke immer A kurz vor der Landung. Super-Rang:2-??? Punkte Schaden
Ultra-Rang: 3-??? Punkte Schaden
Super-Rang
Kraft-Kuss 4 BP Ermöglicht es Mario, 2 Züge auf einmal zu machen Drücke so oft wie es geht den Knopf A bzw. B, je nachdem, welcher Knopf hinter dem Balken steht, bis dieser voll ist. hält 0-3 Züge an Ultra-Rang

Fähigkeiten

Auch außerhalb eines Kampfes benutzt sie ihre Fähigkeit Scanner, um Informationen über ein Gebiet oder aber über Personen zu erhalten. Besonders hilfreich ist dies, wenn der Spieler nicht mehr weiß, wie er an bestimmten Stellen weiterkommt. Vergleichbar ist sie mit Gumbario aus dem ersten Paper Mario-Spiel, es gibt drei Techniken, die beide Gumbas ausführen können.

Sprache

Sprache Name Bedeutung
Deutsch Gumbrina
Englisch Goombella Englischer Name von Gumba ("Goomba"), und ein weiblicher Vorname "Annabell"
Französisch Goomélie Englischer Name von Gumba ("Goomba"), und ein weiblicher Vorname "Emilie"
Spanisch Goomarina Englischer Name von Gumba ("Goomba"), und ein weiblicher Vorname "Marina"
Italienisch Goombella
Japanisch クリスチーヌ
Kurisuchiinu
Japanpanischer Name von Gumba ("Kuribo"), und ein weiblicher Vorname "Christine"

Namensherkunft

Ihr Name kommt von Gumba und dem weiblichen Vornamen "Sabrina".