Der Serverumzug des MarioWikis rückt näher! Das Wiki wird also bald in den Nur-Lese-Modus geschaltet, sodass keine Bearbeitungen mehr vorgenommen werden können. Während des Umzuges wird das Wiki zeitweise gar nicht erreichbar sein; bis dahin kann es aufgrund der Arbeiten am Design des Wikis zu Anzeigefehlern kommen!

KAOS (Antagonist)

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Hier geht es um den zweiten Antagonisten aus Donkey Kong Country 3. Informationen über die gleichnamige Welt findest du unter KAOS (Welt).

KAOS
DKC3 Sprite KAOS.png
KAOS
Informationen
Erster Auftritt Donkey Kong Country 3: Dixie Kong's Double Trouble! (1996)
Letzter Auftritt Donkey Kong Country 3: Dixie Kong's Double Trouble! (GBA-Remake, 2005)
Spezies Roboter
Residenz KAOS' Festung
Verbindungen King K. Rool, Kremling Krew
Mitglied in Kremling Krew


KAOS wurde von Baron K. Roolenstein alias King K. Rool gebaut. Am Anfang des Spiels Donkey Kong Country 3: Dixie Kong's Double Trouble! gilt er als Anführer der Kremlings, was sich aber als unwahr herausstellt, denn nach dem letzten Kampf gegen ihn werden die Kongs von King K. Rool herausgefordert.

Zuerst müssen sie auf Mekanos gegen KAOS kämpfen. Dieser versucht, Dixie und Kiddy mit Flammen zu rösten. Zudem fährt er Rotorblätter aus, die als Sprungbrett verwendet werden müssen, um KAOS auf den Kopf zu stampfen. Das bedeutet Schaden für ihn. Nach einigen Treffern wird der Kopf gegen einen Totenkopf mit Sonnenbrille ausgetauscht, der Laserstrahlen aus den Augen abfeuern kann. Nach weiteren Angriffen explodiert KAOS und hinterlässt einen Ski, den Funky Kong für ein neues Boot benutzen kann. Es wird aber noch ein zweiter Ski gebraucht, um auch diesen zu gewinnen, muss die Riesenschnecke Squirt besiegt werden.

In KAOS' Festung muss KAOS erneut besiegt werden, wozu sein Kopf mit Fässern getroffen werden muss. Diesmal setzt KAOS Raketen ein und bekommt einen neuen Kopf, der wie ein schwarzer Zylinder aussieht und auch öfters mit Fässern getroffen werden muss. KAOS wehrt sich mit einer Rakete dagegen, ihr muss ausgewichen werden.

Wird er dennoch besiegt, tritt King K. Rool in Erscheinung. Er gesteht zuerst, KAOS aus den besten Töpfen und Pfannen seiner Frau gebaut zu haben, greift dann aber die Kongs an. Wurde er besiegt, kommen Donkey und Diddy zum Vorschein, die entführt wurden, um KAOS anzutreiben.

In Donkey Kong Land III stellt KAOS statt eines scheinbaren Endgegners nur einen einfachen Boss dar, der fliegen kann und dem mithilfe von Plattformen auf den Kopf gesprungen werden muss. Diesmal wird er nicht von Donkey und Diddy angetrieben, sondern von einem für den Spieler unsichtbaren Motor.

Trivia

  • Sein Name wurde abgeleitet von "Chaos", was "Unordnung" bedeutet.