Der Serverumzug des MarioWikis rückt näher! Das Wiki wird also bald in den Nur-Lese-Modus geschaltet, sodass keine Bearbeitungen mehr vorgenommen werden können. Während des Umzuges wird das Wiki zeitweise gar nicht erreichbar sein; bis dahin kann es aufgrund der Arbeiten am Design des Wikis zu Anzeigefehlern kommen!

Knik-Knak

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Knik-Knak
DKC3 Sprite Knik-Knak.png
Knik-Knak
Informationen
Erster Auftritt Donkey Kong Country 3: Dixie Kong's Double Trouble (1996)
Letzter Auftritt Donkey Kong Country 3: Dixie Kong's Double Trouble (GBA-Remake, 2005)
Spezies Käfer


Unter Knik-Knak, ab und zu auch Niknak genannt, versteht man kleine Käfer, die eine rote oder gelbe Farbe haben können, wobei die roten Knik-Knaks wesentlich häufiger vorkommen als die gelben.

In Donkey Kong Country 3: Dixie Kong's Double Trouble liegt der erste Auftritt der Knik-Knaks. Die rote Version ersetzt die Flitter aus Donkey Kong Country 2: Diddy's Kong Quest, die gelbe die Click-Clacks aus demselben Spiel. Die roten Knik-Knaks können fliegen, stehen aber meistens in der Luft und müssen auch als Plattformen genutzt werden, um Bonuslevel oder Extraleben-Ballons erreichen zu können. Die gelbe Variante läuft hingegen nur auf dem Boden. Sie können nach einem Angriff per Sprung auch geworfen werden, während rote Knik-Knaks durch einen solchen Angriff sofort besiegt werden.

Knik-Knaks haben auch zwei wichtige Funktionen. Im Kampf gegen Belcha spuckt er gelbe Knik-Knaks aus, die per Sprung angegriffen und so bewusstlos gemacht werden müssen. Nun müssen die Kongs den bewusstlosen Knik-Knak in Belchas Mund werfen. Genug Treffer sorgen dafür, dass Belcha in einen Abgrund fällt und die Kongs den Kampf für sich entscheiden. In einem Level, in dem es blitzt, können die Kongs sich gelbe Knik-Knaks über den Kopf halten, um sich vor den Blitzen zu schützen.

In Donkey Kong Land III heißen sie etwas vereinfacht Niknak und berühren nie den Boden, sondern alle vorhandenen Knik-Knaks fliegen.

Trivia