Der Serverumzug des MarioWikis rückt näher! Das Wiki wird also bald in den Nur-Lese-Modus geschaltet, sodass keine Bearbeitungen mehr vorgenommen werden können. Während des Umzuges wird das Wiki zeitweise gar nicht erreichbar sein; bis dahin kann es aufgrund der Arbeiten am Design des Wikis zu Anzeigefehlern kommen!

Mad Jack

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dies ist ein als lesenswert ausgezeichneter Artikel.
Mad Jack
DK64 Sprite Mad Jack.png
Mad Jack, der schaurige Springteufel
Informationen
Einziger Auftritt Donkey Kong 64 (1999)
Spezies Roboter
Verbindungen Kremling Krew

„Dieser durchgeknallte Springteufel will unbedingt mit Euch spielen. Er ist fest entschlossen, dieses Spiel zu gewinnen...“
Donkey Kong 64-Spieleberater, Seite 48

Mad Jack ist ein schauderhafter, lebender Springteufel mit magischen Kräften, der unter King K. Rools Kommando steht und seinen bislang einzigen Auftritt im Spiel Donkey Kong 64 hatte. Sein Kopf ist in grün gehalten, während er orangene Arme und einen roten Körper besitzt, bei all jenem ist die Farbe an einigen Stellen bereits abgegangen. Dazu verfügt er über spitze Zähne und zwei Augen, von denen das rechte kaputt und rot angelaufen ist. Seine Hände sind mittels Spiralen mit dem Körper verbunden, welcher wiederrum über eine Spirale mit der Box verbunden ist. Die Box ist hingegen Mad Jacks Erscheinungsbild, in vielen bunten Farben gestaltet, was den Überraschungseffekt, wenn der schaurige Springteufel aus ihr herausspringt, verdeutlicht. Mad Jack ist in der Lage in seinen Händen Feuerbälle zu erschaffen und diese anschließend zu werfen, auch kann er Laserstrahlen abfeuern und sich selbst unsichtbar werden lassen. Er bewegt sich fort, indem er sich in seine Box zurückzieht und anschließend nach vorne hüpft, wobei er ungeahnten Orientierungssinn zeigt.

Geschichte

Donkey Kong-Serie

Donkey Kong 64

Mad Jack muss als dritter Boss des Spiels bekämpft werden, womit man auf ihn in Fabrik Fatal trifft. Nachdem ein Preis von 200 Bananen bezahlt wurde, öffnet sich das Tor zur Kampfarena. Tiny Kong muss dieses nun durchschreiten, woraufhin sie sich in einer großen, dunklen Halle wiederfinden wird. Inmitten der Halle befinden sich mehrere Felder, die in den Farben blau und weiß gehalten sind. Der Serie nach leuchten diese auf, nähert sich Tiny dem Lichtspiel beginnt ein einzelnes weißes Feld zu leuchten. Dieses muss nun betreten werden, was zur Folge hat, dass sich die Felder in die Höhe begeben, bei ihnen handelt es sich um Pfeiler, die aus dem Boden ausgefahren werden. In großer Höhe angekommen, ist Tiny sichtlich schockiert. Aus einem Schacht mit der Aufschrift "Reject" (Zu Deutsch: "Zurückgeben") tritt anschließend eine kleine Box hervor, die auf einem Pfeiler landet und sich durch Hüpfen von einem Pfeiler zum anderen Tiny nähert. Auf dem Pfeiler vor Tiny bleibt die Box stehen, welche daraufhin auf magische Weise größer wird. Nun beginnt sie zu wackeln und plötzlich tritt Mad Jack aus ihr heraus. Der Springteufel erschreckt Tiny und lacht darüber, er zieht sich anschließend wieder in die Box zurück, woraufhin der Kampf beginnt.

Für den ganzen Kampf gilt, dass wenn von den Pfeilern hinunter gefallen wird, ein Aufzug Tiny wieder nach oben bringt. Es ist auf normalem Weg nicht möglich, auf dem Boden stehen zu bleiben, der Aufzug setzt sich automatisch in Gang. Mad Jack versucht Tiny nun zu plätten indem er auf sie springt, vor dem Springteufel muss geflüchtet werden, indem mittels des Wirbelwinds von einem Pfeiler zum anderen gesprungen wird. Diese Verfolgungsjagd bleibt einige Zeit bestehen, bis Mad Jack letztendlich stehen bleibt und seine Box verlässt. Daraufhin erscheinen zwei Schalter, einer auf einem blauen und einer auf einem weißen Pfeiler. Nun ist es die Aufgabe den Schalter zu betätigen, der auf dem Pfeiler platziert ist, der dieselbe Farbe hat, wie der Pfeiler auf dem sich Mad Jack befindet. Mad Jack bleibt währenddessen jedoch nicht untätig, er erschafft Feuerbälle und wirft diese in Richtung Tiny. Sollte zu lang gebraucht werden um die Schalter zu betätigen, zieht sich Mad Jack wieder in die Box zurück und die Verfolgungsjagd beginnt von neuem. Sollte letztendlich der richtige Schalter betätigt werden, muss Mad Jack einen kraftvollen Laserstrahl über sich ergehen lassen. Wird jedoch der falsche betätigt, trifft Tiny diese Attacke.

Mit jedem Treffer den Mad Jack erleiden muss, verfolgt er Tiny schneller, was es schwerer macht, ihm zu entkommen. Hat er drei Treffer erlitten, zeigt er eine neue Fähigkeit. Er schießt mit einem kraftvollen Laserstrahl auf die Plattform auf der sich Tiny befindet, was eine Explosion auslöst. Dieser Attacke kann jedoch durch schnelles und geschicktes Handeln entgangen werden. Wurde Mad Jack anschließend erneut Schaden zugefügt, nutzt er eine weitere Fähigkeit, er macht sich selbst unsichtbar. Jedoch kann er an den Lichtern, die hinter ihm herziehen erkannt werden, außerdem leuchtet ein Pfeiler auf, wenn sich jemand auf ihm befindet, woran Mad Jack auch identifiziert werden kann. Mit extrem hoher Geschwindigkeit verfolgt er Tiny nun. Sollte es ein weiteres Mal gelingen, den richtigen Schalter zu betätigen, verliert Mad Jack seine Unsichtbarkeit. Anstatt, dass er einen weiteren Laserstrahl über sich ergehen lassen muss, bewegt sich der Pfeiler, auf dem er sich befindet schnell zu Boden. Mad Jack stürzt hinab, was sein mechanischer Körper nicht übersteht, er wird zerstört. Der Kampf ist damit gewonnen, alle Pfeiler fahren nun langsam wieder in den Boden ein. Unten angekommen erhält Tiny den 3. Boss-Schlüssel.

Zitate

  • "Vorsichtig tastet sich Tiny durch eine finstere Halle. Sie staunt nicht schlecht, als sich plötzlich mehrere Plattformen erheben und sie mit in schwindelnde Höhen nehmen. Noch bevor sie sich von ihrem Schreck erholen kann, betritt Mad Jack die Szene. Dieser durchgeknallte Springteufel will unbedingt mit Euch spielen. Er ist fest entschlossen dieses Spiel zu gewinnen." - Donkey Kong 64-Spieleberater, Seite 48

Galerie

Screenshots

Sprites

Medien

Kampfmusik:

Trivia

  • Mad Jack trug in der Beta-Version des Spiels den Namen "Junk-in-the-Box" und hatte ein vollkommen anderes Erscheinungsbild. Außerdem sollte er auf einer anderen Kampfarena bekämpft werden. Der Kampf sollte ursprünglich in ähnlicher Weise wie bei Army Dillo und Dogadon verlaufen, Mad Jack sollte Tiny in einem Speerfeuer aus Feuerbällen angreifen und anschließend für einen kurzen Moment inne halten, woraufhin ihm ein TNT-Fass entgegen geworfen werden muss. Letztendlich wurde dem Spielzeugungeheuer sein Platz übergeben.
  • Mad Jacks Mund und seine Stimme scheinen der von Donald Duck, eine sehr populären Figur Disneys, nachempfunden zu sein.

Namensbedeutung

Sprache Name Bedeutung
Deutsch Mad Jack Mad Jack(-in-the-box)
Englisch Mad Jack Mad Jack(-in-the-box)

Externe Links