Der Serverumzug des MarioWikis rückt näher! Das Wiki wird also bald in den Nur-Lese-Modus geschaltet, sodass keine Bearbeitungen mehr vorgenommen werden können. Während des Umzuges wird das Wiki zeitweise gar nicht erreichbar sein; bis dahin kann es aufgrund der Arbeiten am Design des Wikis zu Anzeigefehlern kommen!

Oktumba

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oktumba
Elektrogumba.png
Informationen
Erster Auftritt Super Mario Galaxy (2007)
Letzter Auftritt Super Mario 3D World (2013)
Spezies Gumba
Verbindungen Otakönig

Oktumbas sind eine außerirdische Unterart der Gumbas aus Super Mario Galaxy und Super Mario Galaxy 2. Ihre Körper sind blau gefärbt und weisen gelbe Punkte auf. Zudem haben sie einen kurzen Rüssel und eine gelbe Glühbirne auf dem Kopf.

Geschichte

Super Mario Galaxy

Mario springt auf einen Oktumba

Ihren aller ersten Auftritt haben sie in Super Mario Galaxy, wo sie noch Elektro-Gumbas hießen. Es sind sehr häufig vorkommende Gegner. Sie haben eine Glühbirne auf dem Kopf, die sie mit einer Kopfnuss gegen Mario schleudern, wenn man ihnen zu nahe kommt. Springt man auf die Aliens, bekommt man eine Münze und sie sind besiegt. Man kann sie auch mit einer Drehattacke ausschalten, denn so bekommt drei Sternenteile. Im Spiel treten auch zwei Unter-Spezies von Oktumbas auf, nämlich die Oktopoden und Oktopusse. Es erscheint auch ihr Anführer der Otakönig. Man muss gegen ihn in der Eierplanet-Galaxie und in Bowser Jr.s Kreaturenfabrik kämpfen.

Super Mario Galaxy 2

In Super Mario Galaxy 2 treten sie wieder als häufig vorkommende Gegner auf. Sie sind exakt gleich wie im Vorgänger aus, nur agieren sie anders. Anstatt sich mit der Glühbirne auf ihren Kopf zu wehren, verschießen sie jetzt wie Oktopoden Felsen. Es erscheinen auch neue Unter-Spezies, wie Oktobuus und Oktumbalas. Die Oktumbas erscheinen auch in einigen Missionen des Wanderaffens.

Beschreibung aus dem Super Mario Galaxy 2-Lösungsbuch

Oktumbas sind den Gumbas sehr ähnlich, abgesehen davon, dass sie Felsbrocken speien. Wie bei den Oktoguys wird Mario vorgewarnt, bevor der "Schuss" kommt: Der Oktumba wechselt die Farbe und legt seinen Kopf zurück, ehe er spuckt. Bezwingen Sie den Oktumba mit einem Wirbel- oder Stampfangriff.

Super Mario 3D World

In Super Mario 3D World treten Oktumbas erneut auf, erstmals in der Welt Stern im zweiten Level, der Super-Galaxie. Ihr Aussehen hat sich im Vergleich zu Super Mario Galaxy 2 nicht geändert, aber sie schießen jetzt ohne Vorwarnung, und manchmal gleich mehrere, maximal drei Felskugeln hintereinander, und diese explodieren beim Aufprall. Außerdem reicht jetzt ein Sprung nicht mehr aus, stattdessen man muss auf sie stampfen, um sie zu besiegen.

Unterarten

SMG Screenshot Oktopus.jpg

Oktopoden sind rosa und ähneln Tintenfischen. Sie haben ebenfalls einen Rüssel. Sie bewegen sich frei und weichen zurück, wenn sie Mario sehen, um kleine Felsen auf ihn zu schießen.

Oktopusse sind wesentlich größer als Oktumbas und halten sich meist in Fässern auf. Sie nutzen brennende Felsen und Kokosnüsse als Munition und können nur besiegt werden, indem man eine Kokosnuss mit einer Drehattacke auf sie zurückwirft. In Super Mario Galaxy 2 ist dies auf einem Gruppen-Artwork zu sehen.

Oktumbalas sind grün mit gelben Punkten. Sie kommen erst in Super Mario Galaxy 2 vor. Ihre Besonderheit ist neben der Farbe, dass sie zwei Gesteinsbrocken auf einmal verschießen können.

Oktobuus sind verstorbene Oktumbas, die in den Geister-Galaxien ihr Unwesen treiben. Sie haben eine blaue Glühbirne auf ihren Kopf und erscheinen meistens in Gruppen. Sie sind unverwundbar, werden aber mit einer daneben ausgeführten Drehattacke für kurze Zeit unsichtbar.

Super Mario Galaxy Official Sticker Collection

SMGOSC Screenshot Oktumba.png

Diese Gumba-Art, ein alter Feind von Mario, ist nun für den Weltraum ausgerüstet. Diese außerirdischen Gumbas befinden sich in vielen Zonen des Spiels und versuchen, Mario durch Stampfattacken anzugreifen, wenn er näher kommt. Sie können einfach zerstört werden, indem man auf ihre Köpfe springt.

Galerie

Screenshots

Artworks

Trivia

  • Vor Super Mario Galaxy 2 wurden die Oktumbas Elektro-Gumbas genannt. Der Name Oktumba kommt erstmals in der Hochgarten-Galaxie vor, wo ein Luma Mario rät, man solle sich vor den Oktumbas in Acht nehmen.
  • Es könnte sein, dass Elektro-Gumbas und Oktumbas zwei verschiedene Arten sind, weil Elektro-Gumbas sich nur mit ihrer Glühbirne wehren können und die Oktumbas aber Felsen schießen können.
  • Der Name "Oktumba" stammt zum einen von den Gumbas, wegen der Form und der Tatsache, dass sie wie die Gumbas mit einem Sprung auf den Kopf besiegt werden können. Zum anderen ist der Name von den Tieren namens Oktopus.
  • Es kann aber auch sein, dass die Oktumbas auch den Ursprung von den Oktoroks der Legend-of-Zelda-Serie hat, was das ähnliche Aussehen und die Gemeinsamkeit, dass beide Steine verschießen können, erklärt.

Namensbedeutung

Sprache Name Bedeutung
Deutsch Oktumba
Englisch Octoomba Oktumba
Spanisch Octoomba Oktumba
Italienisch Polipoompa Mischung zwischen "Polipo" (Oktopus) und "Goomba" (Englischer Name für Gumba)
Japanisch タコボー
takobō
Mischung zwischen 蛸 tako (Oktopus) und クリボー kuribō (Japanischer Name für Gumba)