Recovery

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Recovery ist in der Super Smash Bros.-Serie die Kunst, sich nach einem Angriff des Feinds wieder auf die Stage zu retten.

Als Luftsprung

Alle Charaktere besitzen einen Luftsprung, der in der Luft ausgeführt wird und den Spieler an Höhe gewinnen lässt. War der Angriff weniger stark, reicht auch ein solcher Sprung aus.

Manche Charaktere besitzen auch mehrere Luftsprünge (bis zu fünf), diese haben in diesem Punkt einen Vorteil, da sie dann gut Recovery-fähig sind.
Eine Ausnahme bietet Yoshi: er hat nur einen einzigen Luftsprung, sein berühmter Paddeltritt, doch dieser ist sehr hoch.

Als Griff

Link und Junger Link bzw. Toon Link besitzen einen besonderen Griff: ihren Greifhaken. Auch durch diesen kann man sich wieder an die Kante der Stage hängen, jedoch muss man sich dabei mit der Kante fast auf einer horizontalen Linie befinden.

Als Spezialattacke

Reicht ein Luftsprung zum Recovery nicht aus, so kommt meist die Spezialattacke oben zum Einsatz. Meistens ist diese gut dazu geeignet, auf die Stage zurückzukehren. Man sollte allerdings auf jeden Fall zuerst Luftsprünge ausführen, weil viele Charaktere nach Ausführung von Spezialattacken keine Luftsprünge mehr ausführen können.
Manche Spezialattacken oben beinhalten überhaupt keinen Höhengewinn, manchmal eignen sich auch Spezialattacken seitlich dafür.

  • Seile & co.: man hängt sich mit einem Kabel (Zero Suit Samus), einer Ranke (Bisaknosp) oder sogar einigen Pikmin (Olimar) an der Kante fest. Sie kann oft nützlich sein, wenn der Spieler schon ziemlich tief gefallen ist, doch weil sich diese Hilfsmittel nicht an allen Ebenen festhalten und diese Spezialattacke für den Spieler selbst keinen sofortigen Höhengewinn bedeutet, kann sie manchmal auch unpraktisch sein. Bei Captain Olimar muss man sich sogar ziemlich genau diagonal zur Kante befinden.
  • Sprünge, Düsen & co.: man gewinnt durch Sprünge, Waffen, Düsentriebwerke oder anderen Hilfsmitteln an Höhe. Somit kann man oft genügend hoch kommen, um zurück auf die Stage zu gelangen. Diese Technik ist meist sicherer als die Variante mit den Seilen, doch manchmal ist auch sie von Vorteil.

Medien