Der Serverumzug des MarioWikis rückt näher! Das Wiki wird also bald in den Nur-Lese-Modus geschaltet, sodass keine Bearbeitungen mehr vorgenommen werden können. Während des Umzuges wird das Wiki zeitweise gar nicht erreichbar sein; bis dahin kann es aufgrund der Arbeiten am Design des Wikis zu Anzeigefehlern kommen!

Roberta

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Folgende zwei Dinge fehlen hier:    Informationen   Gutes Format
Roberta
PM2 Artwork Roberta.jpg
Artwork zu Roberta
Informationen
Max. KP 12 (1. Kampf), 40 (2. Kampf)
Angriff 2 (1. Kampf), 7 (2. Kampf)
Defensive 0
Fundort Wunderwald, Äonenpalast
Lexikon
121 122 123


Roberta ist das stärkste Mitglied des Schattentrios und Brunhildas jüngere Schwester, somit tritt sie in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor auf. Die anderen Mitglieder sind Brunhilda (Anführerin), Barbara (tritt später aus) und später Rumpel. Sie hält sich meist raus, wenn Brunhilda und Barbara streiten. Ihre Spezialität ist, durch Aufladen ihre Angriffskraft zu erhöhen. Laut Gumbrina hat sie keine weiteren Besonderheiten.

Geschichte

Hintergrund

Vor mehr als 1.000 Jahren dienten Roberta und ihre Schwestern Brunhilda und Barbara der Königin der Finsternis. Nachdem sie von den Vier Helden besiegt wurde, verbreiteten die drei Gerüchte über einen legendären Schatz hinter dem Äonentor, damit die Sternjuwelen gefunden und die Königin wieder zum Leben erwachen würde. Dabei finden sie die Crucionen und lügen Crucius an, indem sie ihm erzählen, dass die Königin ihm gehorchen würde. Er erfährt durch Robertas Schwester Brunhilda auch, dass es die Magische Karte gibt.

Prolog und erstes Kapitel

Nachdem Lohgard besiegt wurde, werden Roberta und ihre Schwestern in den Wunderwald geschickt, da vermutet wird, dass Mario dort ebenfalls auftauchen wird.

Im Wunderwald

Da Brunhilda ein Bild von Mario nicht mehr findet und glaubt, Barbara habe es verloren, entsteht ein Streit zwischen Barbara und Brunhilda, sodass Mario und seine Partner an den Hexen vorbeigehen können. Wenn er sie anspricht, erkennt Roberta ihn, aber ihre Schwestern ignorieren sie, da sie noch streiten. Wenn der Spieler mit Mario den Großen Baum besucht hat und sich auf den Weg zu Aerona macht, erfährt man, wo das Bild steckt. Die ganze Zeit hatte Brunhilda es und gibt wieder Barbara die Schuld. Kurz danach kommt es zu einem Kampf, da Marios Partner das von Aerona vermisste Collier bei den Hexen gesehen hat. Nachdem das Trio verliert, lässt Brunhilda das Collier fallen, verkündet, dass sie beide Schwestern hart bestrafen wird, und die drei verlassen den Wald.

Düsterdorf

Nachdem Mario drei Sternjuwelen gefunden hat, wird das Schattentrio nach Düsterdorf geschickt, um ihn loszuwerden. Dazu bringt Brunhilda eine neue Waffe, die sogenannte Superbombe, mit. Auch diesmal findet sie die Bombe nicht und befiehlt Barbara, sie ihr zu geben. Barbara antwortet, dass Brunhilda die Bombe gerade noch hatte. Diesmal geht Brunhilda mit Roberta eine Mittagspause machen und lässt Barbara zurück mit dem Befehl, nicht ohne Superbombe wieder zu ihnen zu kommen. Als Roberta und Brunhilda zurückkommen, finden sie Barbara nicht mehr, die sich Mario angeschlossen hat. Dafür begegnen sie dem aus der Spukabtei fliehenden Rumpel und Brunhilda rekrutiert ihn ins Schattentrio.

Bad Glimmerich

Brunhilda, Roberta und Rumpel treten als Nächstes im Glimmer-Tempel in Erscheinung, um den Granatstern zu stehlen. Allerdings klauen sie nur eine Kopie, da das echte Sternjuwel sich in einem geheimen Raum befindet.

Äonenpalast

Danach ändern die Crucionen ihren Plan. Crucillus soll im Hauptquartier gegen Mario kämpfen, damit der Sieger dann mit allen sieben Sternjuwelen das Äonentor öffnen kann. Bei Marios Rückkehr vom Mond erwartet ihn schon Professor Gumbarth und schlägt vor, das Tor sofort zu öffnen. Wenn dies erledigt wurde und Mario sich durch den Äonenpalast bewegt, folgen ihm Crucius, Peach und das Schattentrio, wobei man sie aber nicht bemerken kann. Im Äonengarten trifft man auf das Schattentrio, wenn Lohbert besiegt wurde. Hier stellt sich heraus, dass Professor Gumbarth entführt wurde und Mario nach seiner Rückkehr vom Mond in Wirklichkeit Rumpel getroffen hat. Nach dem folgenden Kampf sieht man das Schattentrio erst vor der Königin der Finsternis wieder. Brunhilda erzählt ihr, was inzwischen passiert ist. Trotzdem verliert die Königin gegen Mario.

Nach dem Spiel

Nach dem Spiel bessert sich das Schattentrio. Da er nun mit Aerona als Schauspieler arbeitet, verlässt Rumpel es nun. Dafür kommt Barbara zu ihren Schwestern zurück und Brunhilda verspricht, sie nie mehr zu ärgern.

Wie im Spiel zu sehen.

Persönlichkeit

Anders als ihre Schwestern zeigt sich Roberta als sehr ruhig und spricht nur selten. Während das Schattentrio sich vorstellt, sagt sie nur "Schatten..." und lässt Barbara das Wort beenden. Ansonsten ruft sie meistens "Iiija". Trotzdem versteht Brunhilda alles, was Roberta zu ihr sagen will. Roberta gilt als sehr loyal ihr gegenüber und führt alle Aufträge aus, die Brunhilda ihr gibt. Deshalb mag Brunhilda sie lieber als Barbara und später Rumpel.

Fähigkeiten

Roberta gilt als stärkstes Mitglied im Schattentrio, wie man in beiden Kämpfen gegen die Hexen merkt. Sie kann magische Blitze als Angriff benutzen, wofür auch die gelben Streifen auf ihrem Hut stehen. Eine andere sehr bekannte Fähigkeit von ihr besteht darin, sich mit Charge aufzuladen und so ihre Angriffskraft zu erhöhen. Zudem kann sie sich wie ihre Schwestern im Schatten verstecken, anders als Barbara tun sie und Brunhilda das aber nur zur Fortbewegung. Als Angriff kann sie noch wie Barbara den Schattenhieb benutzen.

Trivia

  • Wie Barbara kann sie mit dem Schattenhieb angreifen, während Brunhilda stattdessen den ähnlichen Eishieb nutzt.
  • Obwohl sie nicht die Anführerin im Schatten-Trio ist, zeigt sie in beiden Kämpfen, dass sie das stärkste Mitglied ist.