Der Serverumzug des MarioWikis rückt näher! Das Wiki wird also bald in den Nur-Lese-Modus geschaltet, sodass keine Bearbeitungen mehr vorgenommen werden können. Während des Umzuges wird das Wiki zeitweise gar nicht erreichbar sein; bis dahin kann es aufgrund der Arbeiten am Design des Wikis zu Anzeigefehlern kommen!

Saures Tonic

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saures Tonic
PM2 Sprite Saures Tonic.png
Saures Tonic
Informationen
Erster Auftritt Paper Mario (2001)
Letzter Auftritt Paper Mario: Die Legende vom Äonentor (2004)
Art Getränk
Primärer Effekt Heilt Gift und Schrumpfung
Meist benutzt von Mario


Das Saure Tonic tritt in den ersten zwei Spielen der Paper Mario-Serie auf. Dabei handelt es sich um eine in Paper Mario gelbe, in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor dagegen durchsichtige Flüssigkeit, die in einem blauen Glas gelagert wird.

Ein saures Tonic dient zur Heilung von Statusproblemen. Es hilft gegen Vergiftung und Schrumpfung und erweist sich deshalb in Kämpfen gegen giftige Gegner als nützlich. In Paper Mario gehören dazu Pokey-Mumien und Faul-Piranhas, in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor ebenfalls Faul-Piranhas, aber statt der Pokey-Mumien Faul-Pokeys.

In beiden Spielen kann Mario es für 3 Münzen kaufen. Während er das Saure Tonic in Paper Mario in Harrys Laden im Wohnviertel von Toad Town und im Item-Shop auf Lavalava-Eiland bekommt, gibt es dieses Item im Nachfolger in den Läden am Markt von Rohlingen und im Glimmer-Liner.

Omle T. kann ein Saures Tonic auch kochen, dazu braucht sie meist eine Frucht. Beeren aus den Blütenfeldern, Äpfel, Kokosnüsse, Zitronen und Limetten sind geeignet. Zu einigen Früchten muss Mario ihr aber noch einen Honig-Sirup geben. Dieses Getränk heißt dann Leckeres Tonic.

PM Sprite Saures Tonic.png

Das Leckere Tonic tritt nur in Paper Mario auf und ist nur eine andere Bezeichnung für das Saure Tonic. Wie andere Rezepte können Mario und seine Partner es nicht kaufen. Es muss von Omle T., der in Toad Town lebenden Köchin, zubereritet werden. Omle T. braucht nur eine Zutat zur Herstellung. Dies kann eine Zitrone, eine Limette, eine Kokosnuss oder eine Blubb-Beere sein. Jede dieser Zutaten lässt sich irgendwo finden. Die Zitrone und die Limette stammen aus der Oase der Staubtrockenen Wüste, die Koksnuss von Lavalava-Eiland und die Beere kann in den Blütenfeldern gefunden werden.

Wie das Saure Tonic heilt das Leckere Tonic die Statuseffekte Vergiftung und Schrumpfung. Anders als dieses kostet es aber nichts, da es alle in Frage kommenden Zutaten nur umsonst gibt.

Des Weiteren muss Mario in Paper Mario ein Saures Tonic zu Mekoopalem bringen. Dies gehört zu seinen Aufträgen und wird von ihm mit einer Münze belohnt, eine typische Mekoopalem-Belohnung.

Trivia

  • In Paper Mario kann es auch außerhalb eines Kampfes benutzt werden. Da alle Statusveränderungen mit dem Ende eines Kampfes wirkungslos werden, hat es in diesem Fall keine Auswirkungen.
  • In Super Paper Mario kommt es nicht vor, da fast alle Heilitems hier Vergiftung heilen.