Der Serverumzug des MarioWikis rückt näher! Das Wiki wird also bald in den Nur-Lese-Modus geschaltet, sodass keine Bearbeitungen mehr vorgenommen werden können. Während des Umzuges wird das Wiki zeitweise gar nicht erreichbar sein; bis dahin kann es aufgrund der Arbeiten am Design des Wikis zu Anzeigefehlern kommen!

TEC-XX

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
TEC-XX
PM2 Sprite TEC-XX.png
TEC-XX und Peach
Informationen
Einziger Auftritt Paper Mario: Die Legende vom Äonentor (2004)
Spezies Computer
Residenz Crucionen-HQ
Verbindungen Prinzessin Peach, Crucius, Crucionen, Mario


TEC-XX aus Paper Mario: Die Legende vom Äonentor wird auch Tech genannt. Er ist der Hauptcomputer im Crucionen-HQ und wurde von diesen zur Eroberung der Welt gebaut.

Während des Spiels verliebt er sich ziemlich früh in Prinzessin Peach. Allerdings hat er noch nie etwas von Liebe gehört. Deshalb muss sie ihm die Bedeutung dieses Wortes erklären. Dabei taucht das Wort Spaß auf, doch auch das kennt Tech nicht. Prinzessin Peach wundert sich darüber und versucht, es ihm zu erklären.

Tech stellt eine durchsichtige Gestalt her, die abgesehen von ihrer Durchsichtigkeit wie Peach aussieht. So kann er die Figur steuern und sie mit Peach tanzen lassen, wobei der Spieler die gewünschten Tanzschritte ausführen muss. Danach versteht Tech, was sie mit Spaß meint, das Tanzen hat ihm also gefallen.

Peach muss als Fußsoldat verkleidet Crucius fragen, was er mit ihr vorhat. Aber er antwortet nur, dass es den Fußsoldaten nichts angeht, denn er weiß ja nicht, dass es sich bei diesem um Peach handelt.

Einmal veranstaltet Tech ein Quiz. Dabei muss der Spieler als Peach fünf Fragen zur Geschichte des Äonentors beantworten. Die Antworten erfährt man zuvor mit Mario im Verlauf des Abenteuers. So finden sie heraus, dass die Crucionen einen Dämon wieder zum Leben erwecken wollen. Dass dies die Königin der Finsternis ist, erfährt man erst später.

Wenn Peach Tech wieder besucht, bittet er sie, etwas Gefährliches zu tun. Dazu hilft er ihr, einen Zaubertrank zu kochen, der sie unsichtbar werden lässt. Dabei muss der Spieler seinen Anweisungen folgen. Wenn alles richtig gemacht wurde, sieht der fertige Trank grün aus und Peach wird unsichtbar, wenn sie ihn trinkt. Durch ihren Schatten weiß der Spieler, wo sie sich befindet. Er muss sie ins Büro von Crucius führen und dort am Laptop eine Diskette benutzen. Auf dieser sind Daten gespeichert, die Tech nicht kennt. Durch diesen Auftrag kann er sie analysieren. Er erklärt Peach auch, wie sie wieder sichtbar wird.

Am Ende dieser Aufgaben darf sie jedes Mal eine Mail an Mario schicken, in der sie ihm erzählt, was sie erfahren hat. Dies stimmt mit Professor Gumbarths Recherchen überein, was diesen beunruhigt.

Beim nächsten Besuch geschieht nichts Gutes: Tech verrät Peach, dass sie der Königin der Finsternis geopfert werden soll. Dann möchte er ihr helfen, zu fliehen. Doch Crucius und zwei Fußsoldaten überraschen beide, während Peach Mario eine Mail schreibt. Sie bricht diese ab. Die Fußsoldaten drücken auf die beiden roten Knöpfe an Techs Seiten, was seine Erinnerung an Peach löschen soll, wobei er die Mail aber noch abschickt. Als sie ihn ruft, antwortet er ihr nicht. Danach besucht Peach Tech auch nicht mehr.

Nachdem Neo-Crucibot und damit Crucillus besiegt wurde, besucht Mario Tech. Er sagt ihm, wie er nach Rohlingen zurückkommen kann und schaltet sich danach ab. Seine letzten Worte sind sehr lang und bedeuten: "Peach, ich liebe dich!"

Wenn die Königin der Finsternis besiegt wurde, kann Mario Tech wieder besuchen. Er fragt ihn, wie es Peach geht, und meint, dass er auch glücklich ist, wenn sie glücklich ist. Außerdem wünscht er Mario, Peach und allen Menschen ein langes und glückliches Leben.

Trivia