Luigis Geistervilla

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
SMW2 Sprite Pfeil.png Diesem Artikel fehlen den Inhalt unterstützende Bilder. Hilf uns, indem du nützliche Bilder hochlädtst und hinzufügst!
SMW2 Sprite Pfeil.png Diesem Artikel fehlen wichtige Vorlagen, beispielsweise Infoboxen oder Navigationen, die Informationen besser und übersichtlicher darstellen. Sieh dich doch gleich nach passenden Vorlagen um und füge sie ein!

Luigis Geistervilla

Luigi's Geistervilla
Informationen
Vorkommen Nintendo Land
Art 1 vs 1-4
Steuerung Geist:

Stick links: Bewegen A: Beschleunigen Geisterjäger: Steuerkreuz: Bewegen 1: Taschenlampe an 2: Seitwärts laufen

Luigi's Ghost Mansion   (bzw. Luigis Geistervilla) ist eine Mehrspielerattraktion aus Nintendo Land. Die 4 Geisterjäger versuchen, mit ihren Taschenlampen dem unsichtbaren Geist den Garaus zu machen, während dieser dementsprechend versucht, sich an sie ranzuschleichen und so sehr zu erschrecken, dass sie in Ohmmacht fallen. 

Gameplay[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der GamePad-Spieler ist der Geist, die WiiMote-Spieler sind die Geisterjäger. Die Geisterjäger haben eine Taschenlampe, die allerdings eine recht billige Batterie hat, weswegen man sie nicht zu lange benutzen sollte, sondern nur, wenn der Geist in der Nähe ist. Glücklicherweise tauchen manchmal Batterien auf, unglücklicherweise jedoch ist der Geist unsichtbar, und man sieht ihn nur kurz, wenn es blitzt und er in der Nähe eines Fensters steht. Jedoch bringt die Nähe des Geistes die Wii-Fernbedienungen zum vibrieren, sodass die Geisterjäger zumindest einschätzen können, wie weit er entfernt ist, aber nicht in welcher Richtung er liegt. Sollte nun ein Jäger das Gespenst mit der Taschenlampe erhaschen, werden diesem einige seiner 100 KP abgezogen- je nach dem, wie lang er sich im Licht der Taschenlampe aufhält. Sollte jedoch der Geist bis zum Spieler gelangen, ohne geblendet zu werden, so erschrickt der entsprechende Spieler so sehr, dass er bewusstlos wird, auf den Boden fällt und nicht mehr zu gebrauchen ist- esseiden, ein anderer Spieler scheint so lange mit der Taschenlampe auf ihn, dass er wiederbelebt wird. Der Geist kann außerdem "beschleunigen", dass heißt er wird sichtbar, aber schneller.

Villen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Villa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hat die meißten Referenzen zu Luigi's Mansion. Keine Besonderheiten.

Der Keller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Keine Besonderheiten.

Das Labor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fließbänder machen die Spieler schneller/langsamer, aber der Geist bleibt auch auf diesen so schnell wie sonst auch.

Der Lagerraum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sollte einer der Geisterjäger eine Ritterrüstung anleuchten, fängt sie an zu wackeln und dadurch vibriert die Fernbedienung sehr stark- so weiß man manchmal nicht mehr, ob der Geist in der Nähe ist! Muss erst freigeschaltet werden.

Monitas Dach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Keine einzige Wand gibts hier, dafür jede Menge Monita-Prototypen, die ebenfalls eine Taschenlampe haben und den Geisterjägern helfen. Zudem wird bei einem Blitz das ganze Feld aufgeleuchtet. Muss erst freigeschaltet werden.