Nintendo 64DD

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nintendo 64 DD Logo.webp
Nintendo 64 DD.png
Informationen
Letztes Produktionsjahr 2001
Vorgänger Nintendo 64
Nachfolger Nintendo GameCube
Nintendo 64DD Logo

Das Nintendo 64DD (kurz für 64 Dynamic Drive) war ein Diskettenlaufwerk, das wie das Family Computer Disk System an ein Nintendo 64 angeschlossen wurde und Spiele im Magnetplattenformat abspielen konnte, wobei die Disketten ihren eigenen internen Speicher enthielten, der durch das N64 anstelle der Diskette selbst beschrieben wurde. Es gab auch mehrere Peripheriegeräte, die dafür verwendet wurden.

Ursprünglich sollte das System zeitgleich mit dem Nintendo 64 auf den Markt kommen, doch nach zahlreichen Verzögerungen in der Entwicklung wurde es schließlich im Dezember 1999 in Japan veröffentlicht. Die Veröffentlichung in Nordamerika war für das Jahr 2000 geplant, aber es wurde ein kommerzieller Misserfolg, sowohl wegen der verspäteten Veröffentlichung in Japan als auch wegen der Art und Weise, wie es verkauft wurde (hauptsächlich über ein Abonnement des Randnet-Online-Dienstes, mit wenigen bis gar keinen Einzelhandelseinheiten in den Geschäften); infolgedessen wurde die geplante amerikanische Veröffentlichung abgesagt, so dass das Add-on ausschließlich in Japan erhältlich war.

Auf dieser Konsole wurden vier Mario-Spiele veröffentlicht, alle aus der Mario Artist-Reihe; außerdem gab es mehrere gecancelte Mario-Titel. Insgesamt wurden nur neun Spiele auf dem Nintendo 64DD veröffentlicht, obwohl andere Spiele, die für die Konsole geplant waren, auf dem originalen Nintendo 64, der Sony PlayStation, der Sega Dreamcast, dem Nintendo GameCube der nächsten Generation veröffentlicht oder ganz gestrichen wurden.