Luigi's Mansion 2/Zitate

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies ist eine Liste mit den Zitaten aus Luigi's Mansion 2.

König Buu Huu[Bearbeiten]

  • „“
  • „“

Luigi[Bearbeiten]

  • „Ohhh boy...“
  • „H-h-h-hello?“
  • „I do it!“
  • „Oh-o.“
  • „Mamma-mia...“
  • „Here I go... *schluck*“
  • „No, no, no. Bad doggie!“
  • „Heeeey.“
  • „Marioooo, yoohoo!“
  • „Oho!“
  • „I got it!“
  • „I did it!“
  • „Th-thanks, Mario.“
  • „Come here, Doggie...“
  • „M-hm.“
  • „Ahhh, I did it.“
  • „WAHH!“

Wirrwarrturm-Luigis[Bearbeiten]

  • „Heeeey!“ (Kommando)
  • „Good job!“
  • „Thank you very much!“
  • „Help help!“
  • „Over here!“
  • „Hey!“ (Geist gestohlen)
  • „Uh-oh.“ (Gefangen)
  • „Here you go.“ (Luigi aus einer Falle befreit)
  • „Waugh!“ *hust* (Verflucht)
  • „Yoo-hoo...“ / „Let's-a go!“ / „Come on!“ (Beim Wiederbeleben anderer Luigis)
  • „Got it!“ / „Gotcha!“ (Rote Münze eingesammelt)
  • „I do it!“ (Bonus-Item gewonnen)
  • „Let's do it!“

Mario[Bearbeiten]

  • „“
  • „“

Maxi-Buu[Bearbeiten]

  • „“
  • „“

Professor I. Gidd[Bearbeiten]

Allgemein[Bearbeiten]

  • „Wo soll's hingehen, Luigi?“
  • „Der Finstermond ist zersprungen! Los! Wir müssen schnellstens alle Finstermondstücke finden und das friedliche Nachtschattental retten!“ (Finstermond-Abenteuer)
    • „Während ich, der große Professor Immanuel Gidd, die Geister in diesem Gemäuer studierte, zerbrach urplötzlich der Finstermond und alle Gespenster drehten völlig durch!“
    • „“
    • „“
    • „“
    • „“
    • „“
  • „Hier bewahre ich alle Geister und Sammelstücke auf, die du während deines Abenteuers gefunden hast! Schau doch mal rein!“ (Gidd-Speicher)
  • „Ein tückischer Turm voller Spuk und Schrecken wartet auf dich und deine wackeren Freunde! Schafft ihr es bis ganz nach oben?“ (Wirrwarrturm)
  • „“
  • „“

Intro[Bearbeiten]

  • „“ (Fernseher-Zitate hier)
  • „Da bist du ja, Luigi! Du siehst etwas nervös aus. Geradezu verschreckt! Keine Angst, hier in meinem Unterschlupf kann uns kein Geist etwas anhaben! Ach, ist das schon lange her... Alles klar bei dir? Du gehst sicher immer noch mit deinem verwegenen Bruder auf wilde Wagnisse, richtig? Ich hingegen befasse mich nach wie vor mit allerlei Spuk und Schreck und Geistereien. Dank unseres Abenteuers damals bin ich glatt zu einer Koryphäe auf dem Gebiet geworden! Doch genug geplaudert. Ich habe dich nämlich nicht zum Spaß zu mir eingeladen! Sieh mal, da auf dem Bildschirm! Das, mein Lieber, ist der sogenannte Finstermond! Seine rätselhafte Aura lässt alle Geister im Nachtschattental zahm und friedlich werden... Natürlich war ich sofort hin und weg und auf und davon, um dieses kuriose Phänomen zu studieren! Und meine Forschung verlief glänzend! Ich sah mich schon überhäuft mit Preisen! Doch plötzlich drehten die Geister völlig durch. Sie fuhren geradezu aus dem Laken! Ungefragt! Das war ein Schreck, sag ich dir. Ich musste aus der Gruselvilla hierher fliehen, um mich zu retten! Das hier ist nämlich so was wie ein kleines Behelfslabor von mir. Für Notfälle, weißt du? Auf jeden Fall habe ich mich nun hier eingerichtet und bin schon kräftig am Forschen! Und Potz Donner, weißt du was? Der Finstermond! Er ist spurlos vom Himmel verschwunden! Und zu allem Überfluss ist das ganze Nachtschattental nun in dichten Nebel gehüllt. Laut meiner Messungen ist das verschwinden des Finstermonds der Grund des Schlamassels! Wenn wir uns nicht sputen, dann verlassen die Geister noch das Tal und spuken anderswo weiter! Was wird denn dann aus meiner Forschung?! Nein, nein, das darf nicht passieren! Stimmt's, Luigi? Doch zum Glück weiß ich schon genau, wo wir anfangen müssen! Warte, ich zeig dir was...“
  • „Dies, mein Bester, ist ein Stück des Finstermonds! Famos, oder? Na, abgesehen von der Tatsache, dass der Finstermond zersprungen ist, meine ich... Siehst du die unheimliche Energie, die um es herum leuchtet und knistert? Diese Energie lässt die geisterbezähmende Aura des Mondes erlöschen! Daher habe ich sogleich eine topmoderne, hochentwickelte Reinigungsmaschine erbaut... Und zur Feier deiner Ankunft werde ich sie nun einweihen. Dann mal Daumen drücken!“
  • „Es ist vollbracht, Luigi! Das Mondfragment hat seine ursprüngliche Kraft wieder! Nanu? Hast du gerade auch ein geisterhaftes Wabern und Wallen vernommen? Hmmm, hmmm... Oh! Oha! Phänomenal! Der dichte Nebel vor meinem Unterschlupf! Er ist spurlos verschwunden! Schnell! Schauen wir uns mal die Karte des Nachtschattentals an!“
  • „Wunderbar! Nun sollten wir die Gruselvilla erreichen können! Wenn wir den Finstermond also wieder zusammenfügen, sind all unsere Probleme gelöst! Dann wird sich nicht nur der Nebel im ganzen Tal lichten - auch die Geister werden wieder freundlich! Aber ach, bis dahin musst du sie leider vorerst aus dem Verkehr ziehen... Jawoll, Luigi, du! So gut wie du kennt sich nämlich keiner mit dem Geisterjagen aus. Zumindest keiner, den ich kenne. Die Sache ist nicht ungefährlich. Ich würde sie zwischen riskant und völlig kopflis ansiedeln. Aber du wirst einem alten Freund doch keinen Wunsch abschlagen, oder? Bitte hilf mir dabei, den Finstermond zusammenzufügen! Tu's der alten Zeiten wegen!“
  • „Um den Finstermond wieder zusammenzufügen, benötigen wir eine Erfindung von mir. Ich ließ sie bei meinem eiligen Aufbruch in der Villa zurück...“ (Beschreibung A-1)
  • „Na, na! Wer wird denn gleich vor ein paar müden Geistern bibbern! Nun... ich gebe ja zu, es sind eher Hunderte statt nur ein paar. Und wohl auch mehr rüde als müde... Aber wir schaffen das schon! Mit meinem Grips und deiner... Deiner... Ich meine... äh... Hüstel, nun ja. Die Sache wird wohl nicht so einfach wie erwartet. Aber es hilft nichts! Der Finstermond muss wieder leuchten! Und das schaffen wir nur mir der richtigen Ausrüstung! Leider befindet sich mein neuer Schreckweg 09/15 noch in der Gruselvilla! Aber nun, da sich der vermaledeite Nebel verzogen hat, kannst du ihn dir einfach dort schnappen!“
  • „Voilà! Elegant, oder? Dieses von mir persönlich erdachte DS-System hilft dir dabei, dich in der Gruselvilla zurechtzufinden! Und mehr noch, es fungiert sogar als Fernsprecheinrichtung! So bleiben wir in Kontakt! Und weil dort nicht gerade die Mittagssonne scheint, nimm lieber diese Taschenlampe mit!“
  • „Fein, fein, dann wollen wir das DS-System mal ausprobieren!“
  • „Gut, und nun kommt die Karte. Ich markiere dir auch gleich mal einen Raum darauf! Hier siehst du die Garage. Genau dort solltest du den Schreckweg 09/15 finden!“
  • „Alles paletti, mein Lieber? Alle Klarheiten beseitigt? Dann transportiere ich dich jetzt zur Gruselvilla - mit meinem niegelnagelneuen Voxelporter! Damit gelangst du überallhin, und zwar in handlichen Bit-Blöckchen. Voxel für Voxel, sozusagen! Hoffentlich vervoxele ich mich diesmal nicht. Gni hi ni. Dann halt mal deine Kappe fest. Mit beiden Händen, wenn ich bitten darf!“

Gruselvilla, A-1[Bearbeiten]

  • Luigi? Bitte kommen, Luigi! Hörst du mich? Etwas schärfer stellen... Etwas weiter weg... ja, jetzt sehe ich dich! Ich fürchtete schon, der Akku deines DS-Systems sei am schwächeln... Aber wenn man die Helligkeit runterdreht, geht's ein wenig besser. Aber was ist denn mir dir? Hast du etwa Angst? Schnickschnack! Zaghaftes Herumschleichten bringt uns nicht weiter! Drücke beim Bewegen B-Knopf, um zu rennen. Und jetzt ab! Im Sauseschritt, ja?“
  • „Superb! Das hätten wir ja! Gut gemacht, Luigi! Dies ist der neue Schreckweg 09/15! Saugstärker denn je! Und kinderleicht zu bedienen! Halte einfach R-Knopf, um zu saugen. Bevor du die Geister das Fürchten lehrst, probier ihn doch erstmal aus! In der Garage liegt sicherlich allerlei Unrat und Kehricht! Der ideale Feldversuch!“
  • „Na? Wie läuft's mit dem Schreckweg 09/15, Luigi? Tolles Ding, nicht wahr? Geisterjagen ist damit ein Riesenspaß! Ich versprech's dir! Eigentlich sollten ja ein paar in der Nähe sein... Sieh dich doch ein wenig um, ja?“
  • „Nanu! Da hst du ja einen ganz besonderen Fund gemacht, Luigi! Wenn du fleißig nach Geld und Gold suchst, solltest du solche Knöchlein rasch entdecken! Mein Gespür sagt mir, dass sie dir einmal sehr nützlich werden könnten... Aber wer weiß, wo ich da so hinspüre... Hi hi! Abwarten und Tee trinken, ja?“
  • Luigi, siehst du den runden grünen Apparat dort rechts an der Wand? Das ist ein Türschloss! Aktiviere es einfach, indem du es mit dem Strob-- Alle Wetter! Deinem Schreckweg 09/15 fehlt ja der Stroboblitz! So kriegst du die Tür nie und nimmer auf! Der Stroboblitz ist klein und grün und kugelig. Die Geister haben ihn sicher versteckt! Er kann nicht weit weg sein. Such ihn!“
  • „Holla, mein Lieber! Vorsicht mit der Blitzerei! Der Stroboblitz ist kein Spielzeug, sondern eine unabdingbare Hilfe! Mit ihm kannst du zum Beispiel Türen mit grünen Sensoren dran öffnen! Du musst nur zielen und kurz A-Knopf gedrückt halten. Versuch es gleich mal an der Tür rechts!“
  • „Blitzsauber mein Lieber! Aber das war noch nicht alles! Du kannst Geister mit dem Stroboblitz blenden. Erst dann lassen sie sich aufsaugen! Verstanden? Dann los! Zeig diesen Rabauken, mit wem sie es zu tun haben!“
  • „Was seh ich denn da? Du sammelst Juwelen, mein Lieber? Das lob ich mir! Jeder dieser Klunker ist ein Unikat und enorm wertvoll! Vergiss nur nicht, dass du neben der Juwelenjagd auch Aufgaben zu erfüllen hast! Du kannst all deine Kleinode später hier im Gidd-Speicher bewundern. Ganz umsonst!“
  • „Famos gemacht, Luigi! Geradezu geistreich! Hr hr hr. Geist... reich... Da fühlt man sich doch gleich wieder wie früher, nicht wahr? Na, das reicht auf jeden Fall fürs Erste. Ich hole dich in den Unterschlupf zurück!“

Dazwischen[Bearbeiten]

  • „Du bist wieder zurück! Unversehrt! Und alle Voxel noch dran! Wunderbar gemacht, mein Guter! So setzen wir dem Tohuwabohu im Nu ein Ende! Dann schauen wir mal, was du mit dem Schreckweg 09/15 so alles aufgesaugt hast.“
  • „Fabelhaft! Ich muss diese Geister sofort gründlich studieren! Bitte? Wo dieser Schlauch gerade eben hinführt? Na, ganz einfach! Alles, was du sammelst, landet unten in meinem super-sicheren Gidd-Speicher! Schau ruhig mal vorbei! Im Speicher findest du allerlei nützliche Informationen! Jeder Geist wird akribisch von mir beschrieben, überaus wichtig für den wissenschaftlichen Kanon! Zur Bestimmung ihrer Masse hilft mir eine besondere Einheit, die auf Erdgeister geeicht ist: Die I. Gidd'sche Wichtelunze! Kurz: Wunze. Oder auch schlicht w. Famos, Luigi! Nicht wahr? Die ganze Welt wird einmal das Gewicht von Geistern in Wunzen messen! Da bin ich mir sicher! So! Dann will ich die Gruselvilla mal flugs auf Paranormalitäten und derlei Phänomene analysieren! Der Gumba soll mich holen, wenn das Finstermondstück nicht dort irgendwo versteckt ist!“
  • „Wir müssen die Finstermondstücke unbedingt finden! Die paranormalen Signale aus dem nördlichen Teil der Gruselvilla sind besonders stark. Dort werden wir weitermachen!“ (Beschreibung A-2)
  • „Oha! Du willst dich schon wieder ins Gefecht stürzen? Das lob ich mir, mein Lieber! Ti hi hi! Ja ja, der jugendliche Drang nach Abenteuer und Gefahr! Ich war mal genau so! Wir dürfen die Jagd nach den Finstermondstücken nicht auf die lange Bank schieben! Und ich habe etwas, das uns die Sache ungemein erleichtern wird. Eigenbau, versteht sich! Ich nenne es das Paraskop! Ein speziell auf paranormale Schwingungen geeichter Sensor! Ich habe die Gruselvilla damit untersucht und starke Spuksignale in den Nordgemächern gefunden. Und selbstverfreilichterdings wollen wir genau dort mit unserer Suche beginnen! Hi hi! Ach, nun sei doch nicht wieder so furchtsam, mein Bester. Jetzt, da du meinen glorreichen Schreckweg 09/15 hast, kann dir nichts passieren! Der Plan ist überaus simpel. Der Nordteil der Villa wird von einem Türmechanismus blockiert. Dieser Mechanismus lässt sich vom Foyer aus bedienen. Ich werde dir die Details vor Ort erläutern. Kapiert? Fein! Dann Abmarsch!“

Gruselvilla, A-2[Bearbeiten]

  • „Diese respektlosen Spukbrüder! Luigi, sie haben alle Zahnräder aus dem Türmechanismus mitgenommen! Ich werde sie für dich orten. Folge der Karte auf deinem DS-System und hol sie dir! Weißt du, Luigi, wir sind schon ein tolles Team, findest du nicht? Ein Tandem! Ein Duo! Und daher nenne ich das DS-System ab heute... ...das Duo-Spukofon! Knackig! Griffig! Eleganz! Hi hi. Nutze die Karte auf dem Duo-Spukofon, um die Geister im Westflügel zu finden. Spiel einfach ein wenig damit rum - die Karte ist überaus praktisch! So, aber jetzt wollen wir uns mal unsere Zahnräder zurückholen!“
  • Luigi! Wie geht's voran? Bitte? Du hast alle vier Zahnräder gefunden? Meine Herren! Du bist ja schneller als der Blitz! Vortreffliche Arbeit, mein Bester! Dann lauf mal zurück ins Foyer und setze die vier Zahnräder wieder ein!“
  • „Wieso das lange Gesicht, Luigi? Ach stimmt, dafür kannst du ja nichts... Donnerwitzka! Die Zahnräder passen nicht ins Getriebe? Diese tumben Geister haben sie ganz sicher verbogen oder so! Ich muss sie wohl schnell reparieren. Na, immerhin haben wir sie jetzt alle! Oho, Und einige überaus faszinierende Geister hast du auch gefangen! Wie erfreulich! So bereit zum Televoxeln!“

Dazwischen[Bearbeiten]

  • „Bravourös, Luigi! Ich hätte mich doch gleich an dich wend-- Äh... Egal, nicht so wichtig. Nehmen wir lieber mal deine Zahnräder unter die Lupe! Hrrrmpf... Uff! Na, die werd ich schon wieder in Form kriegen! Dann lass uns gleich mal den Schreckweg 09/15 entleeren und einen Blick auf die Geister werfen!“
  • „Gleich mehrere neue Arten! Meisterlich, mein Bester! Unten im Geister-Gehege sind sie sicher und geborgen, und können niemandem was tun! Schau sie dir doch mal an! Das Gehege ist gleich hier unten im Gidd-Speicher! Dort kannst du dir auch meine Forschungsbefunde zu ihren Verhaltensweisen ansehen! Dank deiner Entdeckungen kann ich auch mein Paraskop noch feiner justieren! Und jetzt fort mit dir! Ich muss diese vier Zahnräder wieder einsatztauglich machen!“
  • „Das Paraskop zeigt zunehmende Spukpräsenz im Nordabschnitt der Gruselvilla an! Die Zahnräder haben wir - nun können wir uns endlich dort umsehen!“ (Beschreibung A-3)
  • „Oha! Luigi! Wo waren wir noch mal? Ach genau, weiter geht's! Der Türmechanismus im Foyer will endlich repariert werden! Hier! mit diesem kleinen, feinen, handlichen Kurbelator kannst du den Mechanismus bedienen! Danach solltest du dich im Nordteil der Gruselvilla umschauen können. Huch! Was hör ich da? Das Paraskop empfängt ein klar hörbares Signal aus dem Norden der Villa. Hm hm, so so... Das ist ja... Musik! Kurios. Wenn ich mich recht erinnere, steht in der Bibliothek ein großer Konzertflügel. Ob vielleicht gerade ein Geist von der Muse geküsst wurde? Schauen wir mal auf der Karte! Luigi, das ist das stärkste paranormale Signal, das wir bisher empfangen haben! Es könnte sich bei unserem Pianisten um eine Art Obergeist handeln. Einen Chefgeist gar! Hach, ich bin so aufgeregt! Schnell! Lauf zur Bibliothek und fange dieses Prachtexemplar!“

Gruselvilla, A-3[Bearbeiten]

  • „Heda, Luigi! Wie ich sehe, sammelst du schon fleißig Geld und Gold! Nur zu! Das Bauwerk steht schon ewig leer, da wird sich niemand beschweren! Ich finanziere miene Studien übrigens auf genau dieselbe Art und Weise! Mit all den Reichtümern kann ich den Schreckweg verstärken! Also dann, immer schön fleißig weitersammeln, ja? Viel Erfolg!“
  • „Alles klar, Luigi? Ich hatte mir schon Sorgen um dich gemacht! Diese kugelköpfigen Kolosse sind ganz schön harte Knochen! Und ihre Bücherwurftechnik erinnert mich frappierend an meinen alten Doktorvater! Voxeln wir dich und diese wunderbaren Geister lieber schnell wieder zurück!“

Dazwischen[Bearbeiten]

  • „Da bist du ja, Luigi! Schön, dass du es in einem Stück zurückgeschafft hast!“
  • „Diese pompösen Poltergeister sind nicht gerade harmlos, doch andere Geister befehligen sie nicht... Nun ja. Es kann nicht schaden, sie dennoch eingehend zu studieren. Einfach faszinierend, wie sich manche Geister zu höheren Arten entwickeln können! Das Prinzip dahinter ist mir im Moment noch unklar. Aber ich arbeite daran! Das wird mein großer Beitrag zum Korpus der paranormalen Wissenschaft! Und du, Luigi... Wenn unsere Mission vollbracht ist, wirst du der große Held sein! Und nicht etwa dein Bruder! Dudeldidumm.
  • „Donnerwetter! Die ganze Gruselvilla ist voller phantomisierter Gegenstände! Wir brauchen meine Düsterlampe, um das Gerümpel wieder herzuzaubern. Sie müsste noch im Labor sein...“ (Beschreibung A-4)
  • Luigi, manches auf der Welt ist einfach zu seltsam, um es zu glauben. Findest du nicht? Vieles davon mag echt sein. Aber es gibt auch... Illusionen! Wart mal, ich zeig dir was. Dies ist ein Wirrlicht! Eine paranormale Erscheinung, die Illusionen erzeugen kann! Und irgendwer setzt gerade Scharen dieser possierlichen Lichtlein in der Gruselvilla aus! Dies ist auch der Grund, wieso manche Dinge verschwunden sind. Ganze Rüstungen - futsch! Doch all dies ist nur Schein... In Wirklichkeit ist alles noch am alten Platz! Glücklicherweise habe ich einen Aufsatz für den Schreckweg 09/15 erfunden, der uns helfen wird. Ich nenne ihn die Düsterlampe! Mit ihr kannst du Illusionen durchschauen und phantomisierte Objekte wieder sichtbar machen! Leider hab ich sie im Labor liegen lassen! Und dort wimmelt es nur so von disziplinlosen Geistern! Das ist mir viel zu gefährlich. Aber he, Luigi, ist das nicht die ideale Aufgabe für dich? Du findest die Düsterlampe gleich auf ihrer Ladestation. Der Akku ist sicher schon voll. Gut, dann ab mit dir. Fertig zum Televoxeln!“

Gruselvilla, A-4[Bearbeiten]

  • Luigi... Wer auch immer hinter dieser Wirrlichtplage steckt, ist nicht mit dem Parask-- Potz Blitz! Seh ich recht?! Du hast die Düsterlampe schon gefunden?! Vortrefflich, mein Bester! Halte Y-Knopf, um sie einzusetzen! Irgendwo in der Nähe findest du sicher ein paar Illusionen!“
  • „Famos! Ich befürchtete schon, ich müsste in Zukunft durch den Kamin kraxeln! Und Luigi! Erinnerst du dich an dieses unheilvolle Lachen? Unser Wirrlichtverteiler findet anscheinend große Freude an seiner Arbeit! Das Paraskop schweigt sich leider gerade aus... Du musst den Schuft selbst finden!“
  • „Prächtig, mein Lieber! Wir kommen der Sache schon deutlich näher... In jenem Speisesaal geht Unheimliches vor sich. Finde einen Weg hinein!“
  • „Alles noch dran, Luigi? Alle Wetter! Ein Buu Huu? Hier im Nachtschattental? Zum Glück hast du die Düsterlampe, sonst wäre es dir noch übel ergangen! Ich hole dich lieber schnell hierher zurück. Festhalten!“

Dazwischen[Bearbeiten]

  • „Herrlich! Ich bin froh, dass meine Düsterlampe so prächtig funktioniert!“
  • „Ein Buu Huu in der Gruselvilla... Überaus besorgniserregend. Wo Buu Huus sind, gibt es immer Ärger. Besonders, wenn sie im Rudel unterwegs sind! Solltest du jemals wieder einen sehen, dann fang ihn sofort ein! Unten im Gidd-Speicher steht ein besonderer Behälter, speziell für Buu Huus. Und ich kann dir sagen, das Ding beschert mir immer nur Kummer. Allein die Reinigung ist jede-- Hm? Momentchen. Das Paraskop meldet sich. Irgendwas stimmt nicht, Luigi. Die Signale aus der Gruselvilla sind stärker geworden, und... Ach, jetzt muss ich wieder Kopfrechnen. Gibst du mir eine Sekunde?“
  • „Pfui Spinne! Wo kommen nur all die klebrigen Netze her?! Sie sind hinderlich, gefährlich und zutiefst undekorativ... Ein Fall für dich, Luigi!“ (Beschreibung A-5)
  • „“
  • „“
  • „“

Toads[Bearbeiten]

  • „“
  • „“