Metabowlie

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
SMW2 Sprite Pfeil.png Diesem Artikel bzw. diesem Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Besitzt du Wissen, welches hier noch nicht aufgeführt ist, dann füge dieses doch hinzu!
SMW2 Sprite Pfeil.png Die allgemeine Gestaltung dieses Artikels bzw. Abschnittes und/oder die Formulierung des Textes entspricht nicht unserem Qualitätsstandard. Hilf doch aus, indem du den Artikel in Ordnung bringst!
Peach berichtet von der Metabowlie (jap.)
Der Bürgermeister von Toad Town, der der Metabowlie zum Opfer gefallen ist.

Die Metabowlie ist eine Krankheit aus dem DS-Spiel Mario & Luigi: Abenteuer Bowser. Opfer dieser Pandemie blähen sich unaufhaltsam auf, bis sie zu einer riesigen Kugel mutiert sind und demzufolge nur noch herumrollen können.

Schnell stellt sich in Peachs eilig ausgerufener Konferenz heraus, dass ein Unbekannter diese Krankheit mit Metabovisten hervorgerufen hat. Er verkaufte diese Pilze im Grübchenwald an ahnungslose Toads. Doch selbst Glitzerstern als Vertreterin der Sternengeister ist sowohl die Krankheit als auch ein mögliches Gegenmittel unbekannt.

Nachdem Bowser aus seinem Höhlengefängnis im Kap Bäuerchen entkommen ist, erfährt er (und damit auch Mario, Luigi und Glitzerstern) von Krankfried, dass er die Toads als "Appetithäppchen" vor seiner Übernahme des Pilz-Palastes aufgeblasen hat. Somit dient die Metabowlie einzig der Belustigung Krankfrieds.
Erst Dr. Horoskopus T. findet eine Methode, die Krankheit zu stoppen. Die Metabowlie wird mithilfe des Wunderserums geheilt.

Es gibt aber einen Toad im Ostteil der Einkaufsmeile, der immer so groß und dick zu sein scheint.

Der Name leitet sich vermutlich von Metabolismus (Stoffwechsel) und Bowling ab, was sowohl auf die Dickleibigkeit als auch die Kugelform anspielt.