Wart steht unter Strom

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wart steht unter Strom ist ein Comic aus dem Club Nintendo-Magazin und erst der zweite, welcher überhaupt erschienen ist. Er ist in der fünften Ausgabe des Jahres 1991 zu finden.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wart (eigentlich handelt es sich um Bowser, merkwürdigerweise trägt er den Namen Wart, Marios Rivalen aus SMB2) spielt auf seinem Game Boy ein unbekanntes Spiel. Als er nur noch ein kleines Stück vor der Lösung des Spiels steht, geht sein GameBoy aus, da seine Batterien leer sind.

Mario emphielt das Batterie-Set

Wütend und aufgebracht wirft Wart achtlos die Batterien weg, die genau vor den Füssen des gerade erschienenden Marios, in Begleitung Toadstools, gelandet sind. Mario schreit den zornigen Wart an und macht ihn darauf aufmerksam, dass verbrauchte Batterien in einen Container und nicht in die Natur gehörten. Wart entgenet finster, was ihn das denn angehe, bis es schlagartig zu einer Rauferei mit Mario kommt. Augenblicklich jedoch steht Wart unter Strom und Toadstool meint, dass Wart jetzt wohl gesehen hat, was seine Batterien noch anrichten können. Mario emphielt daraufhin das Batterie-Set, welches wiederaufladbar ist und die Umwelt schont. Wart, immer noch elektrisiert, sagt, er sei bereits auf dem Weg, ein solches zu kaufen.