Der Vogel! Der Vogel!

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Vogel! Der Vogel!
TSMBSS Screenshot Der Vogel! Der Vogel!.jpg
Cheepys Mutter küsst Toad
Informationen
Erstausstrahlung 09.04.1989
Verfasser Reed Shelly, Bruce Shelly
Klempner-Arbeitsbericht Nr. 1 - 0 - 1
Bowsers Verwandlung Keine
Ort(e) Eisland
Cover-Song Surfin' Bird (The Trashmen)
Titel-Anspielung Keine
Episoden
- 1 2

Der Vogel! Der Vogel! ist die erste Episode der Super Mario Bros. Super Show und des DIC Entertainment.

Zusammenfassung der Serie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor kurzen retteten Mario und Luigi, Prinzessin Toadstool und Toad vor dem gemeinen Reptil König Koopa. Sie sind nun im Eisland, um dort etwas zu finden, was ihnen helfen könnte, auch das Pilze-Wunderland vor König Koopa zu retten.

Plötzlich wird Toad von einer fliegenden lila Birdo gepackt und in die Lüfte gezerrt, denn diese Birdo hält ihn für ihr verschwundenes Kind. Sie mussten Toad unbedingt retten. Die Drachenmutter bringt Toad auf den höchsten Berg und lässt ihn dort in ein Gitterbett fallen. Die Birdo wird von der Polizei angerufen und nimmt den Hörer zwar falsch rum, weil sie ihre Brille nicht finden konnte, konnte aber trotzdem die Polizei verstehen. Sie sage, die Polizei müsse nicht mehr nach Cheepy suchen und dass er wieder zu Hause ist. Nun wird Toad auch noch zu Tode geküsst (eigentlich wird er nur voll gesabbert) und dabei nannte sie ihn Cheepy. Toad versuchte sich bei diesen Umarmungen zu befreien und versuchte ihr zu sagen, dass er nicht ihr Kind sei.

Daweil versuchten die Mario Brothers und die Prinzessin nicht die Fährte zu verlieren. Doch schließlich kamen sie zu einer großen Schlucht. Luigi gab auf, doch Mario nicht und sprang mit einem weiten Satz auf die andere Seite. Nun sprang auch Prinzessin Toadstool auf die andere Seite. Luigi versuchte es auch, fiel aber fast in die Schlucht, hätte ihn Prinzessin Toadstool nicht gehalten. Sie versuchten weiter den Berg hinauf zu wandern, doch sie wurden von zwei Flurrys beobachtet, wobei der eine Flaky hieß. Sie sind mit Schiern unterwegs, damit sie schnell zu König Koopa fahren konnten. Als König Koopa in seinem Eispalast davon höhrte, verständigte er Albatross, um die Mario Brothers zu besiegen.

Derweil gibt die Birdo im Drachenhaus Toad eine Flasche Milch, und zwar so dass er die nicht mehr wegreißen konnte. Als sie endlich die Flasche aus seinem Mund tat, versuchte Toad ihr zu erklären, dass er nicht der Sohn von ihr sei. Doch die Mutter glaubte Toad auf keinen Fall, dachte dass sich ihr Kind lustig macht, umarmte und küsste ihn wieder samt Spucke. Sie errinerte sich daran, dass jetzt Flugstunde für Toad angesagt sei. Toad konnte es kaum fassen, kam aber nicht dagegen an.

Als Mario, Luigi und Prinzessin Toadstool den Berg hinaufgingen, wurde immer kälter und plötzlich erschien ein Albatoss, der eine Bob-ombe in den Krallen hat. Diese wirft er zu gleich auf die drei Helden. Mario nahm die Bob-ombe und warf sie mit Kraft in die Luft, die dann den Albatross traf. Doch es erschienen mehr Albatrosse mit Bomben und ließen nun die Bomben an einen Felsvorsprung fallen. Dies löste sofort eine Lawine aus. Die Prinzessin und die Klempner liefen so schnell es möglich ist bergab, um der Lawine zu entkommen.

Zum Glück fanden sie einen Felsen mit einer Tür, wo sie Schutz finden konnten. Doch Glück im Unglück, denn die Lawine versperrt den Ausgang nach draußen. Jetzt sind sie gefangen. Doch Mario entdeckt zum Glück eine Feuerblume an einem Felsvorsprung. Mario hatte in seinem ganzen Leben noch nie von so einer Blume gehört. Prinzessin Toadstool erklärte ihm, dass die Feuerblume ihn richtig stark machen würde. Doch der Felsvorsprung, auf dem sie liegt ist ziemlich hoch oben. Doch mit einem Supersprung konnte Mario die Feuerblume noch erreichen. Mario setzte die Feuerbälle gegen den Schnee ein, um aus dem Felsen zu entkommen.

Nun wurde Toad gepackt und Cheepys Mutter sagt, sie würde erst in 10.000 Metern Höhe fallen lassen. Das war gar nicht gut, denn Toad war nicht schwindelfrei.

In der Zwischenzeit verteilte König Koopa im Eispalast Orden für die Albatosse, die die Mario Brothers erledigt hätten. Doch Flaky unterbrach ihn und teilte ihm mit, dass die Helden entkommen konnten. König Koopa riss ihnen blitzschnell die Orden vom Leib und sagte, dass er nun vor lauter Wut den nächsten Angriff selbst leiten werde.

Mario und die anderen mussten eine Pause, als sie plötzlich einen kleinen Birdo in einem Eisblock eingefroren fanden. Das musste Cheepy sein. Mario taute per Feuerbälle Cheepy auf. Doch Cheepy war sehr kalt, also gab Prinzessin Toadstool ihren Mantel her. Zu guter letzt ließ die Drachenmutter den Pilz hoch im Himmel fallen. Toad dachte nach, da kam ihm die Idee seinen Pilzkopf als Fallschirm zu benutzen. Dadurch kam er sicher am Boden ohne Verletzungen an und traf dort auch seine Freunde Mario, Luigi und Prinzessin Toadstool. Toad glaubte sofort, dass das Cheepy, der Sohn der Drachenmutter sein muss. Toad musste nun zu Cheepys Mutter und ihr mitteilen, dass sie die richtige Cheepy gefunden hatten.

Doch nun kam König Koopa in einem Schlitten mit Flurrys und Koopas angesaust. Die Flurrys griffen die Helden sofort an, doch wurden schnell mit einem Feuerball besiegt. Doch plötzlich ließ ein Albatoss eine Bob-omb auf Mario fallen. Dies bewirkte, dass er seine Feuerkraft verlor. Bevor sie reagierten, waren sie von Koopas und Flurrys umzingelt. Doch König Koopa wurde von einer Rübe getroffen. Diese Rübe ließen Toad und Cheepys Mutter fallen. Toad berichtete, dass als er ihr mitteilte, dass sie Cheepy gefunden hätten, wollte sie unbedingt helfen. König Koopa hasste Gemüse und verzog sich so schnell wie möglich. Der Drache war so froh, dass sie ihre Cheepy gefunden hat.

Zum Schluss wurden die vier Helden noch auf ein Essen eingeladen. Mario dachte zuerst es sei Spaghetti, doch es war nur ein sprechender Wurm, was die Lieblingsspeise von den Birdos war. Mario verschwand als er das Esssen sah. Der Wurm war außerdem äußerst empört, dass er so beleidigt wurde.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wenn Mario die Feuerblume schnappt, ist sein shirt rot mit einem blauen Overall (seine Kappe ist auch blau). Das "M" ist auf seiner Kappe weiß in manchen Szenen.
  • Wenn Cheepys Mutter zuerst in ihren Haus landet, ist dort ein lila Buch auf dem Tisch, was in der nächsten Szene die Farbe orange trägt.
  • In dieser Episode ist Toads Pilz Kopf rot mit weißen Punkten, doch in anderen Episoden und in den Mario-Spielen hat Toad einen weißen Kopf mit roten Punkten.