Die Kooperation mit Mariofans wird wieder aufgenommen! Mehr dazu findest du im Forum!

Jump 'n' Run

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Jump 'n 'Run (engl.: Spring und Lauf) versteht man eine Gattung von Videospielen, in der die Spielfigur rennen und springen kann. Dabei wird in 2D- und 3D-Jump'n'Runs unterschieden. Bei 2D-Jump'n'Runs blickt man von der Seite auf das Geschehen, was auch Merkmal dieser Spielgattung ist.

Super Mario wurde durch dieses Genre bekannt und über ein Jahrzehnt lang war dieses die vorherrschende Gattung, bis Konsolen auf den Markt kamen, die 3D-fähig waren.

Jump 'n 'Run-Spiele im Wandel der Zeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erste Spiel mit Mario war zugleich das erste Jump'n'Run- bzw. Plattformer-Speil: Donkey Kong (Arcade, 1981). Der Spieler steuerte Jumpman durch vier Level und musste Gegenständen ausweichen, die von DK geworfen worden. Außerdem musste man über Abgründe hinwegspringen, wobei Mario ein Leben verlor, wenn er aus zu hoher Distanz zu Boden fiel. Das Spielgeschehen fand auf einem einzigen Bildschirm statt.

Der erste Sidescroller der Serie wurde Super Mario Bros. (NES, 1985). Die Technik des Side-Scrollings tauchte zwar bereits in früheren Spielen auf, wurde durch Super Mario Bros. aber optimiert und bekannter. Mario musste nach rechts laufen, durch sich "bewegende Bildschirme". Ist Mario allerdings ersteinmal nach rechts gelaufen, konnte er Dinge, die links im Bildschirm verschwanden, nicht mehr erreichen. In diesem Spiel tauchten die für Mario später typischen Verwandlungen auf, so die von Mario in Super Mario.

In Super Mario Bros. 2 konnte der Bildschirm in einem Mario-Spiel auch erstmals zurück scrollen, außerdem bildschirmweise nach oben und unten, während seit Super Mario Bros. 3 flüssiges Scrollen in alle Richtungen möglich ist.

Während anfangs noch Punkte für einen High-Score verteilt wurden, wurde dieses Überbleibsel aus Spielautomaten-Tagen in einigen Spielen wie Donkey Kong Country und Super Mario World 2: Yoshi's Island abgeschafft.

Mit dem Erscheinen des Nintendo 64 und Super Mario 64 (1996) wurde der Gattung Jump 'n' Run ein neuer Hauch gegeben. Diese Art wird gelegentlich als 3D-Jump'n'Run bezeichnet. Yoshi's Story (N64, 1998) wird häufig ein "2,5D-Jump'n'Run" genannt, da man an einigen Stellen zwei Wege, einen hinteren und einen vorderen, auswählen kann.

Nach Super Mario Sunshine war das nächste Mario-Jump-'n'-Run New Super Mario Bros. (DS, 2006). Für eine stationäre Konsole erschien Wario Land: The Shake Dimension (Wii, 2008). Hier läuft Marios Erzfeind von links nach rechts um verlorene Schätze zu finden. Mario selbst kehrte 2009 in die Zweidemensionalität zurück (New Super Mario Bros. Wii), das erste Mal seit rund zwei Jahrzehnten wieder auf einer stationären Konsole. Dass man sich endgültig wieder mehr auf Jump'n'Run-Spiele besinnt, zeigt die Rückkehr der Donkey Kong Country-Serie auf der Wii für 2010 nach fast 15 Jahren Unterbrechung.

Auch Super Mario Galaxy und Super Mario Galaxy 2 sind vom Genre her 3D-Jump-'n'-Runs.

2D Jump 'n' Run-Spiele aus dem Mario-Universum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3D Jump 'n' Run-Spiele aus dem Mario-Universum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]