Stickershoven

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
SMW2 Sprite Pfeil.png Die allgemeine Gestaltung dieses Artikels bzw. Abschnittes und/oder die Formulierung des Textes entspricht nicht unserem Qualitätsstandard. Hilf doch aus, indem du den Artikel in Ordnung bringst!
SMW2 Sprite Pfeil.png Diesem Artikel fehlen den Inhalt unterstützende Bilder. Hilf uns, indem du nützliche Bilder hochlädtst und hinzufügst!
Stickershoven

Informationen
Einziger Auftritt Paper Mario: Sticker Star (2012)
Einwohner Toads

Stickershoven ist der zentrale Ort in Paper Mario: Sticker Star. Die Stadt ist an Toad Town angelehnt da auch hier pilzförmige Gebäude stehen, es einen Item-Laden gibt und hier Toads wohnen. Es gibt noch einen anderen "Laden", welcher links vom normalen liegt; dort kann man Dingse zu Stickern machen, weiter links befindet sich ein Schwarzhändler, welcher Dingse verkauft. Nochmal links davon kann man von der Villa Mysteria aus eine Abkürzung freilegen. Am Hauptplatz gibt es neben dem Item-Shop auch das Sticker-Museum und einen Brunnen. Wenn man nach rechts geht, gelangt man zu drei Häusern, geht man von hier aus nach Norden, gelangt man zum Festgelände, wo das Sticker-Fest war.

An diesem Ort beginnt auch Marios neues Abenteuer. Das Stickerfest ist vorbei, nun gilt es erstmal etwas Ordnung auf den Festgelände zu schaffen. Da bietet es sich doch an, den Hammer zu benutzen, den man auch direkt erhält. Auch kann man bereits Sticker sammeln, man muss aber auf jeden Fall eine silberne Krone von einem Plakat abziehen, welche sich als Kersti entpuppt. Nachdem Mario einen Weg runter vom Festgelände geschaffen hat, gelangt er in die nächste Szene. Dort stehen drei Häuser rum und man kann weitere Sticker finden. Eine Szene weiter ist alles eingerollt! Um sie zu entrollen, muss Mario alle 27 Toads finden. Sie verstecken sich an den unmöglichsten Orten oder wurden festgeklebt. Hat man alle 27 gefunden, so fangen diese an, unter Kommando eines grünen Toad die Szene zu entrollen. Der Toad gerät jedoch darunter. Nun wurden alle anderen Bereiche freilegen. Geht man nach Süden, so wird man von drei angriffslustigen Gumbas, die sich selbst als "Bowsers Elite-Gumbas" bezeichnen, angegriffen. Nach dem Einsatz einiger Sprung und/oder Hammersticker sind diese aber Geschichte. Nun hat Mario Zugriff auf die Weltkarte und der Level ist abgeschlossen (eigentlich).

Nachdem man W1-1 abgeschlossen hat, kann man wieder zurückkehren und dem Brunnen "papierisieren". Darunter verbirgt sich der grüne Toad, der direkt zu dem Haus neben dem Laden läuft und es aufschließt. Darin verbirgt sich das Sticker-Museum, in welches man alle Sticker des Spiels einkleben kann.

Mit der Zeit verändert sich auch das Festgelände: Dort sind einige Toads am Werkeln. Geht man zu den eingerollten Fahnen, so kann man sich seinen Spielfortschritt anschauen. Auch der Laden (bzw. alle Läden im ganzen Spiel) verändert sich: Sein Angebot wird immer größer.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Name kommt von "Sticker" und der niederländischen Stadt Eindhoven.