Glitzergigant-Gumba

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glitzergigant-Gumba
PMSS Artwork Glitzergigant-Gumba.png
Artwork des Glitzergigant-Gumbas
Informationen
Max. KP 91
Angriff 7
Defensive 0
Fundort Gumba-Kastell

Beim Glitzergigant-Gumba handelt es sich um einen Gumba, der dem Gumba-König ähnlich sieht, jedoch jünger aussieht, da er keinen Bart hat. Als Krone trägt er einen Royalsticker, der aussieht wie eine silberne Krone mit einem roten Rand. Wie die Royalsticker hat er nur in Paper Mario: Sticker Star einen Auftritt, wo er als erster Boss fungiert und im Gumba-Kastell wohnt.

Er hat 90 KP und greift Mario zunächst mit einer Kopfnuss an, was diesem 2 KP abzieht. Nach der ersten Runde ruft er eine aus 15 Gumbas bestehende Mannschaft, verwandelt diese und sich selbst in einen riesigen Gumba aus Papier und kann neben dem Sprung Mario auch als Rolle plattwälzen. Nun zieht der Sprung 5 KP ab, die Rolle gar 7. Auch kann sich der Glitzergigant-Gumba nun in einen großen Kegel-Gumba verwandeln. Wenn man die 16 Gumbas sieht, kann man den Glitzergigant-Gumba mit einer Schere oder einem Ventilator trennen, um ihn zu schwächen. Ansonsten wirken die Hammerattacken gut, besonders der Auahammer oder der Grillhammer. Als Papier-Gumba sieht er aus wie ein glitzernder Gumba-Sticker, wobei der Gumba aussieht wie ein Mega-Gumba mit leuchtenden Augen und seiner Royalsticker-Krone. Wurde der Glitzergigant-Gumba besiegt, flieht seine Mannschaft. Er allein bleibt als normaler Gumba übrig und ist fest entschlossen, den Kampf noch zu gewinnen, hat aber nur noch einen KP und sollte deshalb leicht besiegt werden können.

Wenn der Glitzergigant-Gumba besiegt wurde, gibt er auf und Mario und Kersti bekommen den ersten Royalsticker.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anfangs wurde er für den Gumba-König gehalten, jedoch sieht er wesentlich jünger aus als dieser.
  • Nach dem Erhalt jedes Royalstickers sieht man einen Text zum bekämpfen Boss. Für Glitzergigant-Gumba lautet dieser: "Ein Royalsticker kam einst vom Himmel daher, da freuten sich einige Gumbas gar sehr. Sechzehn flache Sticker kämpften als einer, dann spalteten sie sich und übrig blieb keiner."