Rollmodus

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rollmodus
PM2 Screenshot Rollenrallye.png
Mario im Rollmodus
Informationen
Einziger Auftritt Paper Mario: Die Legende vom Äonentor (2004)
Fähigkeit(en) Mario kann rollen
Verwendet von Mario

Beim Rollmodus handelt es sich um eine von Mario benutzbare und durch einen Fluch verursachte Verwandlung.

Der Rollmodus hat seinen einzigen Auftritt in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor. Im Spiel gelangt Mario auch nach Düsterdorf und trifft im Lager des Item-Ladens auf eine Schwarze Truhe. Zunächst muss im Düsterweg ihr Schlüssel gesucht werden, der auf der anderen Seite eines umgestürzten Baumes liegt und mit Koopios Panzerstoß geholt werden kann. Öffnet Mario die Truhe, verflucht sie ihn und er lernt den Rollmodus.

Um in den Rollmodus zu wechseln, muss der Spieler die R-Knopf-Taste gedrückt halten und den Kontrollstick drehen. Im Rollmodus rollt Mario wie ein zusammengerolltes Blatt Papier. So kommt er auf die andere Seite des Baumstamms, aber auch in einen geheimen Raum der Spukabtei und z. B. auch durch den Schornstein in Bart-ombs abgeschlossenes Haus.

Das Minispiel Rollenrallye im Palma-Casino absolviert Mario ebenfalls im Rollmodus. Er muss zunächst aber Romanzos Ehering finden, denn nur mit dessen Belohnung Gold-Karte darf Rollenrallye gespielt werden. Hier muss der rollende Mario auch springen.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]