Glückskatzen-Verwandlung

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glückskatzen-Verwandlung
SM3DW Screenshot Glückskatzen-Verwandlung.png
Die Verwandlung
Informationen
Erster Auftritt Super Mario 3D World (2013)
Letzter Auftritt Super Mario 3D World + Bowser's Fury (2021)
Fähigkeit(en) Ruft Katzen-Verwandlung hervor, erlaubt Verwandeln in eine Statue
Verwendet von Mario, Luigi, Prinzessin Peach, Toad, Rosalina

Die Glückskatzen-Verwandlung ist eine Verwandlung aus Super Mario 3D World, wo sie eine Sonderform der durch die Super-Glocke hervorgerufenen Katzen-Verwandlung darstellt. Die Glückskatzen-Verwandlung wird durch die Glücksglocke hervorgerufen, welche eine rötlich glänzende Schelle darstellt. Befindet sich ein Charakter in der Glückskatzen-Verwandlung, so unterscheidet er sich von seiner normalen Katzen-Form nur dadurch, dass er, genau wie ein Charakter in der Statuen-Verwandlung aus Super Mario 3D Land, ein rotes Halstuch trägt.

In der Glückskatzen-Verwandlung erlangt ein Charakter neben den klassischen Katzen-Fähigkeiten zusätzlich die Fähigkeit, sich in eine goldene Statue, die eine Münze in den Händen hält, zu verwandeln, wenn er eine Stampfattacke ausführt. Als Statue ist er unverwundbar und kann somit auch auf stachelige Gegner wie beispielsweise Stachis stampfen und diese so besiegen, obwohl ein Sprung auf solche Gegner ihm im Normalfall Schaden zufügen würde. Als Statue kann man sich jedoch nicht bewegen, man bleibt nur so lange Statue, bis man die ZR-Taste am Gamepad bzw. den B-Knopf auf der Wii-Fernbedienung nach der Stampfattacke wieder loslässt; man kann aber nicht unbegrenzt lange eine Statue bleiben, da man sich nach einer bestimmten Zeit automatisch zurückverwandelt. Zusätzlich erhält der Charakter bei einem Stampfsprung, abhängig von der Höhe des Falls als Statue, Münzen.

Galerie[Bearbeiten]