Panzerstoß

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koopers Panzerstoß in Paper Mario.

Der Panzerstoß stellt eine Technik dar, die in vielen Jump 'n' Runs von Mario und Luigi benutzt werden kann und auch als Panzerkick bezeichnet wird. Dazu muss ein Panzer geworfen oder gekickt werden. Sehr häufig werden dafür Koopa-Panzer genutzt, auch die Panzer der Bummel-Käfer eignen sich gut für einen Panzerstoß.

Der geworfene Panzer bewegt sich so lange, bis er in einen Abgrund fällt, und räumt dabei alle Gegner aus dem Weg. Seit Super Mario Bros. 3 zerstört er dabei auch Blöcke. Prallt er gegen ein Hindernis, rast er in die andere Richtung weiter und kann Mario so unter Umständen gefährden.

In Paper Mario gilt der Panzerstoß als Hauptfähigkeit von Kooper. Dabei verkriecht er sich in seinen Panzer, welchen Mario dann kicken muss. Dies dient dazu, an sonst unerreichbare Items oder Schalter zu kommen. Kooper setzt den Panzerstoß aber auch im Kampf ein, wobei mit ihm auch ein Erstangriff ausgeführt werden kann. Es wird nur der vorderste Boden-Gegner getroffen. Wird kein Action-Kommando benutzt, verliert das Opfer einen KP, wenn eines benutzt wird, zwei. Im Super-Rang fügt Kooper bei einem erfolgreichen Action-Kommando drei Punkte Schaden vor, im Ultra-Rang sogar fünf. Höhere Schäden verursacht er nur, wenn Orden wie z. B. Kraft-Plus P oder P + V - P getragen werden.

In Paper Mario: Die Legende vom Äonentor setzt Koopio den Panzerstoß ein. Für ihn gilt bis auf zwei kleine Änderungen dasselbe wie für Kooper. Zum einen kann Koopios Panzer in der Oberwelt in der Luft angehalten werden, sodass Mario sich währenddessen frei bewegen kann. Dies braucht er beispielsweise, um die beiden !-Schalter vor Lohgards Burg gleichzeitig bedienen zu können oder auch, um die Aufzüge in der Burg zu benutzen. Zudem kann in einem Kampf mit Koopio ein Cooler Trick ausgeführt werden, indem der A-Knopf gedrückt wird, während Koopios Panzer den Gegner trifft. Kooper bleibt beides verwehrt.

Screenshot

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]