Opapi

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Opapi
SPM Sprite Fangkarte 219.png
Opapi
Informationen
Einziger Auftritt Super Paper Mario (2007)
Spezies Nimbi
Residenz Obendroben
Verbindungen Mortimi, Liebidi


Opapi gehört zu den Nimbis und tritt in Super Paper Mario auf, wo er Obendroben regiert. Er sieht aus wie ein alter, gelbköpfiger Nimbi mit weißen Haaren und einem weißen Bart. Bei ihm handelt es sich um Königin Mortimis Ehemann und Liebidis Vater. Zwar hat er oft schlechte Laune, er liebt Liebidi aber trotzdem sehr.

Seine Geschichte erinnert etwas an Gott, so haben die Nimbis als Engel einen Konflikt mit Frostschock, ähnlich wie die Engel mit dem Teufel. Allerdings hat Opapi die Pilz-Welt nicht erschaffen und gilt weder als allwissend noch als allmächtig.

Wenn Mario Liebidi von Untendrunten aus nach Obendroben begleitet, wird der Ort durch Skelebiter und Skelebomber bedroht, welche viele Nimbis, darunter Opapi, in Eis einfrieren. Bowsers Feueratem taut sie auf. Als Opapis Schrein erreicht wird, greift Frostschock ihn an und muss besiegt werden, bevor man Opapi auftauen kann. Danach stellt sich heraus, dass Liebidi ein Reines Herz ist. Nach einem traurigen Abschied verwandelt sie sich zurück in dieses.

Wenn Graf Knickwitz und Super Dimenzio besiegt wurden und Opapi erneut besucht wird, findet man ihn gemeinsam mit Mortimi und Liebidi, die unter ungeklärten Umständen wieder aufgetaucht ist, obwohl das Reine Herz nach wie vor in seiner Herzsäule steckt.

Wie bei allen Charakteren im Spiel existiert auch eine Fangkarte von Opapi, die nur selten vorkommt.

Trivia

  • Sein Name kommt von "Opa" und "Nimbi".
  • Seine gelegentlich schlechte Laune stellt eine Erinnerung an Cranky Kong aus der Donkey Kong Country-Serie dar, der wie er seine Familie dennoch sehr liebt.