Hinyari

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hinyari
WL Sprite Hinyari.png
Hinyari
Informationen
Einziger Auftritt Wario Land: Super Mario Land 3 (1994)
Spezies Pinguin
Residenz Sherbet Land
Mitglied in Zuckerrohr-Piraten

Bei Hinyari handelt es sich um einen Pinguin, der sich von anderen Pinguinen dadurch unterscheidet, dass er mit Stacheln besetzte Boxhandschuhe trägt.

Wario Land: Super Mario Land 3 enthält den einzigen Auftritt von Hinyari, der zu den Zuckerrohr-Piraten gehört. Hinyari stellt den Boss der Geheimwelt Sherbet Land dar und gilt somit als einziger optionaler Boss im Spiel. Wario kann den Kampf auch vorzeitig durch Betreten des Tores auf dem Kampffeld aufgeben. Zwar wird der Level dann als gemeistert bewertet, andererseits wird ein Sieg gegen Hinyari mit drei 3-Up-Herzen, also neun Extraleben, belohnt. Zunächst schlägt Hinyari Wario mit seinen Boxhandschuhen und erleidet nur Schaden, wenn Wario auf seinen Kopf springt. Nun setzt Hinyari sich einen Helm auf, der ihn schützen soll. Diesen muss Wario ihm mit einer Tempo-Attacke abnehmen, bevor er Hinyari erneut mit einem Sprung schaden und ihn besiegen kann.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wörtlich übersetzt bedeutet sein Name "abkühlen", da sein japanischer Name auch in der deutschen Version des Spiels übernommen wurde.
  • Sein gebogener Schnabel erinnert an den der Lemguine, einer Art Pinguin aus Donkey Kong Country 3: Dixie Kong's Double Trouble!. Anders als Hinyari rutschen Lemguine aber auf dem Bauch und greifen mit ihrem Schnabel an.