Bürgermeister Pinguin

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bürgermeister Pinguin
PM Sprite Bürgermeister Pinguin.png
Der Bürgermeister von Bibber-City
Informationen
Einziger Auftritt Paper Mario (2001)
Spezies Prall-Pingu
Residenz Bibber-City
Verbindungen Bürgermeister Pinguins Frau, Herringway

Bei Bürgermeister Pinguin handelt es sich um einen Prall-Pingu mit einer braunen Mütze. Sein Name verrät schon, dass er das Amt des Bürgermeisters von Bibber-City ausführt.

In Paper Mario findet der einzige Auftritt von Bürgermeister Pinguin statt. Mario sieht ihn erstmals auf dem Fest, mit dem das Spiel beginnt und bevor Bowser den Sternenstab klaut. Als der Pilz-Palast entführt wird, zählt Bürgermeister Pinguin zu den wenigen Gästen, die entkommen können, und kehrt nach Bibber-City zurück.

Später muss Mario Friedstar aus dem Kristall-Palast retten. Bevor er aber Bibber-City verlassen darf, um zu diesem zu kommen, braucht er die Erlaubins von Bürgermeister Pinguin. Dieser liegt durch einen Sturz bewusstlos auf dem Boden, aber seine Frau, glaubt, Mario hätte ihn umgebracht. Somit ruft sie den Detektiv Pinguin-Patrouille zu Hilfe. Dieser verspricht Mario, ihn nicht zu bestrafen, wenn er den echten Mörder findet. Da der Bürgermeister einen Zettel mit dem Namen seines Freundes Herringway in der Hand hält, besucht Mario diesen. Herringway geht mit Mario zu Bürgermeister Pinguins Haus und wird dort vom Detektiv beschuldigt, den Bürgermeister ermordet zu haben. Aber inzwischen kommt dieser wieder zu sich und klärt seine Frau, den Detektiv, Herringway, Mario und seine Partner auf, dass er nur wegen einem Sturz bewusstlos war. Herringway bekommt ein Andenken aus Toad Town geschenkt, zudem lässt der Detektiv Mario und ihn frei.

Später muss Mario bei Bürgermeister Pinguin einen Eimer abholen, der ihm den Zugang zum Kristall-Palast (nicht aber den Palast selbst) öffnet. Den Eimer bekommt er, wenn Merle ihm schon den Schal gegeben hat.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]