Super Mario World

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Super Mario World
SMW Packshot Amerika.jpg
Informationen
Entwickler Nintendo
Publisher Nintendo
Plattform(en) SNES, Game Boy Advance, Wii (Virtual Console)
Genre 2D-Jump'n'Run
Spielmodi 1-2 Spieler
Veröffentlichung SNES:

Japan 21. November 1990
USA 13. August 1991
Europa 11. April 1992
Game Boy Advance als Super Mario Advance 2
Japan 14. Dezember 2001
USA 12. April 2002
Europa 12. April 2002
China 15. Mai 2006
Wii (Virtual Console)
Japan 2. Dezember 2006
USA 5. Februar 2007
Europa 9. Februar 2007
Australien 9. Februar 2007
Korea 26. April 2008

Alterseinstufung SNES:
nicht vorgenommen
GBA und VC
USK: ohne Altersbeschränkung

Super Mario World ist ein im Jahr 1990 erschienendes Jump 'n' Run und das erste Spiel der Mario-Serie für das Super Nintendo Entertainment System (SNES). In Japan unter dem Namen Super Mario Bros. 4: Super Mario World bekannt, wurde dieser Name außerhalb Japans nicht übernommen, da es laut Produzent Shigeru Miyamoto ein gänzlich eigenes Spiel ist. Es ist mit über 20 Millionen verkaufter Einheiten das erfolgreichste Spiel für seine Konsole und zählt zusätzlich zu den meistverkauften Videospielen aller Zeiten. [1]

Das Spiel erlebte mehrere Remakes: Im Jahr 2002 wurde mit Super Mario Advance 2 eine fast deckungsgleiche Version für den Game Boy Advance veröffentlicht, in dem unter anderem die englischen Originalnamen eine deutsche Übersetzung erhielten. Die Originalversion ist ebenso via Virtual Console für Nintendos Wii erhältlich, außerdem ist es in Super Smash Bros. Brawl ein Meisterstück.

Erwähnenswert ist auch, dass Yoshi in diesem Spiel seinen ersten Auftritt hat, der später selbst einmal Namensgeber von Videospielen werden sollte. So wurde das Spiel auf dergleichen Konsole mit dem Yoshi-Spiel Super Mario World 2: Yoshi's Island fortgesetzt, wenngleich die Ereignisse des Nachfolgers zeitlich gesehen vor denen von Super Mario World liegen.

Kurz nach der Veröffentlichung des Spiels ging eine gleichnamige TV-Serie auf Sendung, die die letzte offizielle Zeichentrickserie Marios darstellt.

Handlung

Mario befreit Yoshi.

Peach und Mario erreichten die Yoshis Eiland, welche auf dem Dinosaurierland gelegen ist, um zu urlauben. Als sie eintraffen, war Luigi bereits vor Ort, der Mario eine Feder übergab. Mario verwandelte sich in Cape-Mario und gemeinsam mit seinem ebenfalls verwandelten Bruder flogen sie auf der Insel umher.

Währenddessen entführte Bowser mit seinen Schergen die alleingelassene Prinzessin und sperrte die Yoshis in Eier. Als die Brüder dies feststellen mussten, gingen sie zu Yoshis Haus, dessen Bewohner ihnen eine Nachricht hinterlassen hatte.

Mario und Luigi brachen auf um die Prinzessin zu befreien, wobei sie zu Beginn auf Yoshi stoßen, der bei seinem Versuch seine Freunde zu retten von Bowser in ein Ei gesperrt worden war. Als letzter Gegner auf der Yoshis Eiland wurde Iggy Koopa besiegt; Der Weg zur zweiten Welt war frei und das erste Yoshi-Ei in Sicherheit gebracht.

In der zweiten Welt, der Donut-Ebene, bekämpften sie Morton Koopa Jr., wodurch sie zum Vanille-Dom, einer Höhlen-Welt, gelangen. Allmälich fanden Mario und Luigi Yoshis in verschiedenen Farben, neben dem grünen lernten sie auch den gelben, den roten und den blauen Yoshi kennen. Im Vanille-Dom besiegten die Gefährten Lemmy Koopa und über die Zwillingsbrücken gelangen sie zu Ludwig von Koopa, der ihnen ebenso nichts entgegenzusetzen hatte und schließlich besiegt wurde.
Marios Kampf gegen Bowser

Über den Wald der Illusion, deren Boss Roy Koopa war, erreichten sie die Schokoinsel, eine Gebirgslandschaft. Hier besiegten sie Bowsers einzige Tochter Wendy O. Koopa und gelangen über ein gesunkenes Geisterschiff im Bowser-Tal.

Der letzte verbleibende Koopaling Larry wurde besiegt und die Klempner erreichten Bowsers Schloss. Nachdem sie sich durch mehrere gigantisch große Räume des zur Festung umgebauten Anwesens geschlagen hatten, standen sie dem Entführer Bowser gegenüber, der über ihnen in seiner Clown-Kutsche umherflog. Er warf Robo-Koopas auf sie, die aber zurück auf Bowser geworfen werden konnten und ihm so Schaden zufügen konnten. Letztlich konnte der König der Koopas besiegt und die Prinzessin samt Yoshis befreit werden. Aus diesem Grund veranstalteten sie in Yoshis Haus eine Feier.

Spielmechanik

Weltkarte

Super Mario World besteht aus insgesamt 96 Leveln, wobei zum Durchspielen wesentlich weniger benötigt werden, da das Spiel über eine Vielzahl von Geheimgängen und -leveln sowie einige Abkürzungen verfügt. Als Übersicht über die Level dient die Weltkarte, von der aus man in die Level gelangt. Auf der Karte werden die Level als Punkte dargestellt, diese Punkte können so aussehen: Gelb (Normales Level), rot (Level mit geheimen Ausgang), von Wasser (Wasser-Level) oder von Erde (Untergrund-Level) umgeben.

Das Jump 'n' Run enthält einige klassische Elemente und unverkennbare Merkmale eines Spiels der Mario-Serie. Der Endgegner ist Marios Erzfeind Bowser, der bereits wie in Super Mario Bros., dem japanischen Super Mario Bros. 2 und Super Mario Bros. 3 Prinzessin Toadstool entführt hat. Außerdem erhält Mario wieder einige Verwandlungsmöglichkeiten, so gibt es neben Super Mario und Feuer-Mario die einzigartige Transformation in Cape-Mario. Für 100 gesammelte Münzen wird Mario wie bekannt mit einem Extra-Leben belohnt.

Eine bis heute nie wieder erschienendes Element ist eine Art Power-Up-Speicher, der im oberen Bildschirm angezeigt wird. Wenn Mario bereits in eine Form verwandelt durch die Level zieht und ein weiteres Power-Up einsammelt, wandert dieses in den Speicher. Nimmt Mario nun Schaden, kann er versuchen, dieses Power-Up einzusammeln, welches sich langsam aus dem Speicher herunterbewegt.

Es bietet sich die Möglichkeit in der Mitte des Spiels ein Mitteltor anzuschlagen, sodass man beim Verlust eines Lebens wieder an diesem Speicherpunkt beginnt. Durchquert der normale Mario das Tor, verwandelt er sich automatisch in Super Mario. Am Ende eines Levels erscheint das Zieltor, in dem sich eine Stange auf und ab bewegt. Je höher die Stange beim Kontakt mit Mario ist, desto mehr Punkte bekommt er auf ein gesondertes Konto gutgeschrieben. Es können maximal 50 Punkte erreicht werden. Hat Mario 100 dieser Punkte gesammelt, geht er in ein Bonusspiel, in dem er mehrere Extra-Leben gewinnen kann.

Erstmals überhaupt in einem Videospiel überhaupt treten die Yoshis in Erscheinung, die es in verschiedenen Farben gibt, wobei alle unterschiedliche Eigenschaften haben. Hat Mario ein Level abgeschlossen, bleibt ihm Yoshi für das nächste erhalten, jedoch wird er von ihm nicht in Burgen oder Geisterhäuser begleitet.

Das Spiel besitzt einen 2-Spieler-Modus. Der erste übernimmt Mario, der zweite Spieler steuert Luigi. Die Mario Bros. unterscheiden sich bis auf ihr Aussehen nicht voneinander, sie haben identische Fähigkeiten. Die beiden Spieler müssen sich abwechselnd durch Level bewegen. Darüber hinaus können sie auf der Übersichtskarte Leben austauschen, sodass ein Game Over des schwächeren Spielers vermieden werden kann.

Insgesamt stehen dem Spieler drei unabhängige Speicherplätze zur Verfügung und ist damit das erste Spiel der Mario-Serie, das über solche verfügt.

Welten

Yoshis Eiland (Yoshi's Island)
Bild Level Führt zu Geheimer Ausgang zu
SMW Screenshot Yoshi's Island.png Yoshis Haus Yoshis Eiland 1, Yoshis Eiland 2 -
Yoshis Eiland 1 Gelber Schalterpalast -
Yoshis Eiland 2 Yoshis Eiland 3 -
Yoshis Eiland 3 Yoshis Eiland 4 -
Yoshis Eiland 4 Iggys Schloss -
Iggys Schloss Donut-Ebene 1 -
Gelber Schalterpalast - -
Donut-Ebene (Donut Plains)
Bild Level Führt zu Geheimer Ausgang zu
SMW Screenshot Donut Plains.png
Vanille-Dom (Vanilla Dome)
Bild Level Führt zu Geheimer Ausgang zu
SMW Screenshot Vanilla Dome.png
Zwillingsbrücken (Twin Bridges)
Bild Level Führt zu Geheimer Ausgang zu
SMW Screenshot Twin Bridges.png
Wald der Illusion (Forest of Illusion)
Bild Level Führt zu Geheimer Ausgang zu
SMW Screenshot Forest of Illusion.png
Schokoladeninsel (Chocolate Island)
Bild Level Führt zu Geheimer Ausgang zu
SMW Screenshot Chocolate Island.png
Bowser-Tal (Valley of Bowser)
Bild Level Führt zu Geheimer Ausgang zu
SMW Screenshot Valley of Bowser.png
Sternenwelt (Star Road)
Bild Level Führt zu Geheimer Ausgang zu
SMW Screenshot Star World.png
Spezialwelt (Special World)
Bild Level Führt zu Geheimer Ausgang zu
SMW Screenshot Special World.png

Charaktere

Bild Name Beschreibung
SMW Sprite Blauer Yoshi.png Blauer Yoshi Der blaue Yoshi muss in der Sternenwelt von Mario aus seinem Ei befreit werden und liegt ihm dann in der Baby-Form vor, sodass er ihn mit fünf Gegnern oder Blöcken füttern muss um die adulte Form zu erhalten. Er unterscheidet sich nicht von den anderen Yoshis mit der Ausnahme, dass er unabhängig von der Farbe des geschluckten Panzers, Flügel und somit die Fähigkeit des Fliegens erhält.
SMW Sprite Gelber Yoshi.png Gelber Yoshi Wenn der gelbe Yoshi einen Panzer eines Koopas in einer beliebigen Farbe aufnimmt, erhält er die Fähigkeit, kleine Erdbeben auszulösen und kann schneller in Richtung Erde fallen. Wie die anderen bunten Yoshis muss er von Mario in der Sternenwelt als Baby gefunden und gefüttert werden, sonst kann er im Spiel nirgendwoanders gefunden werden.
SMW Sprite Luigi.png Luigi Luigi ist lediglich im 2-Spieler-Modus für den zweiten Spieler einsetzbar, sonst kann man ihn nicht auswählen und man spielt automatisch mit Mario. Als zweiter Spieler kann man mit ihm aber dieselben Power-Ups erhalten wie mit seinem älteren Zwillingsbruder Mario.
SMW Sprite Mario.png Mario Mario ist der Protagonist des Spiels und muss die Prinzessin befreien, nachdem diese von Bowser entführt wurde. Dabei muss er sich durch das gesamte Dinosaurierland kämpfen, ihm stehen jedoch mit den Yoshis und diversen Power-Ups einige nützliche Hilfsmittel für seine lange und harte Reise zur Verfügung.
SMW Sprite Prinzessin Peach.png Prinzessin Peach Peach versuchte mit Mario und Luigi im Dinosaurierland einen Urlaub zu machen, was jedoch scheiterte, als sie von Bowser und seinen Anhängern entführt wurde. Ihre Entführung ist der Grund für Marios (und möglicherweise Luigis) Abenteuer. Im finalen Kampf gegen Bowser versorgt die gelegentlich den Klempner mit Superpilzen.
SMW Sprite Roter Yoshi.png Roter Yoshi Auch der rote Yoshi kann nur in der Sternenwelt gefunden werden und muss ebenfalls mit fünf Gegnern oder Gegenständen gefüttert werden um zum erwachsenen roten Yoshi zu reifen und für Mario zum Reittier werden kann. Wenn er einen Koopa-Panzer unabhängig seiner Farbe in den Mund nimmt, kann er drei Feuerbälle spucken, was ihm Vorteile in Leveln mit einer hohen Gegnerdichte bringt.
SMW Sprite Yoshi.png Yoshi Yoshi versucht seine gefangen genommenen Artgenossen selbst zu befreien, scheitert jedoch früh und wird noch auf der Yoshis Eiland durch Mario befreit. Mario kann auf Yoshi reiten und der Dino kann auch Gegner für ihn fressen. Dabei spielen die Koopa-Panzer eine besondere Rolle: Schluckt Yoshi einen grünen Panzer, kann er ihn wieder ausspucken und auf Gegner schleudern. Nimmt Yoshi einen roten Panzer in den Mund, spuckt er drei Feuerbälle, die Gegner aus dem Weg räumen können, aus. Beim blauen Panzer wachsen Yoshi Flügel und er kann fliegen, solange er den Panzer im Mund hält und ihn nicht herunterschluckt. Wenn Yoshi einen gelben Panzer aufnimmt, kann er kleine Erdbeben verursachen. Wird Yoshi von einem Gegner getroffen, rennt er weg, während Mario noch versuchen kann, ihn einzufangen.

Verwandlungen

Bild Name Beschreibung
SMW Sprite Ballon-Mario.png Ballon-Verwandlung
SMW Sprite Cape-Mario.png Cape-Verwandlung Mario verwandelt sich in Cape-Mario mit der Aufnahme einer Feder. Diese Transformation ermöglicht es ihm zu fliegen und durch die Lüfte zu gleiten, was einige Vorteile in Spielen mit Abgründen bedeutet. Außerdem kann Mario durch das Wedeln des Capes Gegner besiegen, die durch einen Sprung nicht besiegt werden können z. B. Knochentrocken.
SMW Sprite Feuer-Mario.png SMW Sprite Feuer-Luigi.png Feuer-Verwandlung Durch die Aufnahme einer Feuerblume verwandelt sich Mario in Feuer-Mario. In diesem Zustand kann er Feuerbälle auf Gegner schießen, die dadurch besiegt werden. Einige Gegner zeigen sich gegen diesen Angriff jedoch immun. Wenn Feuer-Mario einen Drehspring ausführt, kann er Feuerbälle zu zwei Seiten gleichzeitig schießen.
SMW Sprite Mario.png SMW Sprite Luigi.png Super-Verwandlung Wenn Mario einen Superpilz aufnimmt, verwandelt er sich in Super Mario. Super Mario kann anders als Mario einen Drehsprung ausführen. Erleidet Super Mario Schaden, verwandelt er sich in Mario zurück.

Items & Gegenstände

Bild Name Beschreibung
SMW Sprite Gelber !-Block.png SMW Sprite Grüner !-Block.png SMW Sprite Roter !-Block.png SMW Sprite Blauer !-Block.png !-Block
SMW Sprite Gelber !-Schalter.png SMW Sprite Grüner !-Schalter.png SMW Sprite Roter !-Schalter.png SMW Sprite Blauer !-Schalter.png !-Schalter
SMW Sprite ?-Ball.png ?-Ball
SMW Sprite ?-Block.png SMW Sprite Roter ?-Block.png ?-Block Unter den sehr häufig auftretenden ?-Blöcken können neben einfachen Münzen auch diverse Power-Ups wie Blumen gefunden werden. Ebenfalls ist manchmal Yoshi unter einem solchen Block zu finden.
SMW Sprite 1-Up-Pilz.png 1-Up-Pilz Wenn Mario einen 1-Up-Pilz aufnimmt, erhält er ein zusätzliches Leben. Er ist unter ?-Blöcken zu finden, des weiteren erscheint er, wenn Mario auf Yoshi reitet und unter einem Block ein Yoshi erscheinen würde.
SMW Sprite 3-Up-Mond.png 3-Up-Mond Der extrem seltene und so gut wie nicht vorkommende Mond beschert Mario drei Extraleben.
SMW Sprite Beere.png SMW Sprite Beere 2.png SMW Sprite Beere 3.png Beere Beeren hängen im Hintergrund an Sträuchern und können von den Yoshis gefressen werden. Es gibt sie in drei verschiedenen Farben, wobei jede eine andere Wirkung hat. So beschert die seltene grüne Beere dem Spieler 20 Sekunden mehr Zeit zur Absolvierung eines Levels.
SMW Sprite Bonus-Block.png Bonus-Block In wenigen Leveln tritt der Bonus Block in Erscheinung. Hat man im Verlauf dieses Levels 30 oder mehr Münzen gesammelt, kommt aus ihm ein 1-Up-Pilz hervor. Ist dies nicht der Fall, entspringt ihm lediglich eine einzelne Münze.
SMW Sprite Drachenmünze.png Drachenmünze In jedem Level kommen mindestens fünf Drachenmünzen vor. Werden fünf solcher eingesammelt, erhält man ein Extra-Leben. Wenn in einem Level mehr als diese fünf zu finden sind, wird ab jeder weiteren ein Leben als Belohnung ausgeschüttet.
SMW Sprite Dreh-Block.png Dreh-Block
SMW Sprite Feder.png Feder Die Feder ist unter ?-Blöcken zu finden und führt bei Mario die Verwandlung in Cape-Mario durch. Außerdem verbirgt sich unter jedem grünen Block ein solches Power-Up.
SMW Sprite Feuerblume.png Feuerblume Nimmt Mario eine Feuerblume auf, verwandelt er sich in Feuer-Mario. Feuerblumen sind unter Blöcken zu finden.
SMW Sprite Münze.png SMW Sprite Blaue Münze.png Münze Werden einhundert Münzen eingesammelt, erhält man ein Zusatzleben. Münzen sind unter Blöcken zu finden und geben 100 Punkte.
SMW Sprite Noten-Block.png Noten-Block
SMW Sprite P-Ballon.png P-Ballon Der eher selten auftretende P-Ballon lässt Mario zu einem lebenden Ballon werden, wodurch er schweben und einige sonst unerreichbare Orte betreten kann. Nach einer Weile hebt sich die Veränderung von selbst auf.
SMW Sprite P-Schalter.png SMW Sprite Grauer P-Schalter.png P-Schalter Der silberne P-Swich-Schalter kann Gegner zu silbernen Münzen verwandeln, der blaue kann Blöcke in Münzen und umgekehrt Münzen in Blöcke verwandeln.
SMW Sprite Plattform.png Plattform
SMW Sprite Rücksetzpunkt.png Rücksetzpunkt
SMW Sprite Schlüssel.png Schlüssel Schlüssel können in Leveln mit geheimen Ausgängen gefunden werden. Sie müssen zum Schlüsselloch gebracht werden, wodurch man in zuvor geheime Welten gelangt.
SMW Sprite Speer.png Speer
SMW Sprite Stern.png Stern Der selten zu findende Stern macht Mario für einen kurzen Zeitraum unbesiegbar, er kann so jeden Gegner besiegen ohne Schaden zu nehmen. Trotzdem verliert Mario ein Leben, wenn er in einen Abgrund stürzt.
SMW Sprite Pilz.png Superpilz Durch den Superpilz transformiert Mario in Super Mario. Er ist unter ?-Blöcken oder gelben Blöcken vorzufinden. Läuft Mario über einen gewissen Zeitraum schneller, erscheint gelegentlich ein Superpilz.
SMW Sprite Trampolin.png Trampolin Trampoline sind an einigen Stellen vorzufindene Objekte, durch die Mario wesentlich höher als gewöhnlich springen kann. Yoshi kann sie in sein Maul nehmen und so an anderen Orte transportieren.
SMW Sprite Warp-Röhre.png Warp-Röhre
SMW Sprite Wurf-Block.png Wurf-Block
SMW Sprite Yoshi-Ei.png Yoshi-Ei Aus Yoshi-Eiern entspringt Yoshi, der zu Beginn von Bowser in ein solches gesperrt worden ist. Falls Mario schon auf Yoshi reitet und ein Block anschlägt, der ein solches beherbergt, kommt aus dem Yoshi-Ei ein 1-Up-Pilz. Die Eier existieren in der Sternenwelt in den Farben rot, gelb und blau, aus denen dann ein Baby Yoshi, der entsprechenden Farbe schlüpft.
SMW Sprite Yoshis Flügel.png Yoshis Flügel Yoshis Flügel sind relativ selten vorkommende Items, welche nur durch die Dinos gebraucht werden können. Sie sind unter Blöcken zu finden und schweben anschließend umher, bis sie aufgesammelt werden oder außer Reichweite sind. Yoshis können durch diese Fliegen; sie haben also einen vergleichbaren Effekt auf diese wie ein blauer Panzer auf den grünen oder ein beliebiger Panzer auf den blauen Yoshi.

Gegner

Bild Name Beschreibung
SMW Sprite Angler-Buu.png Angler-Buu Angler-Buu ist der Geist eines Angler-Lakitus, der an seiner Angelrute eine Flamme hält. Aus diesem Grund ist es schwer für den Klempner zu springen, da ein Kontakt mit dieser schädlich ist. Außderdem kann Angler-Buu nicht besiegt werden.
SMW Sprite Angler-Lakitu.png Angler-Lakitu Der Angler-Lakitu tritt erstmals im Wald der Illusion auf. Er unterscheidet sich in einem Punkt vom gewöhnlichen Lakitu: An seiner Angel hängt ein 1-Up-Pilz. Wenn Mario diesen einsammelt, beginnt er wie Lakitu mit Stachis zu werfen.
SMW Sprite Atom-Buu.png Atom-Buu Atom-Buu unterscheiet sich vom Buu Huu lediglich durch seine enorme Größe. Wenn Mario ihm den Rücken zuwendet, nähert er sich und greift an. Sieht Mario zu ihm rüber, verdeckt er mit seinen Armen seine Augen und erstarrt augenblicklich.
SMW Sprite Block-Buu.png Block-Buu Der Block Buu agiert genau wie Buu Huu, mit der Ausnahme, dass er sich in einen Block, denn Mario als Plattform benutzen kann, verwandelt, wenn er angesehen wird.
SMW Sprite Blurp.png Blurp Blurp ist ein Fisch, der eine Taucherbrille trägt. Er unterscheidet sich nur unwesentlich von einem Cheep-Cheep, so kann er lediglich in eine Richtung schwimmen.
SMW Sprite Bob-omb.png Bob-omb Bob-ombs sind Bomben, die detonieren und so Schaden zufügen können. Ein Para-Bob-omb wird zu einem normalen Bob-omb, wenn er den Boden berührt.
SMW Sprite Bowser-Statue.png Bowser-Statue
SMW Sprite Buu Huu.png Buu Huu Der im Geisterhaus beheimatete und am häufigste Geistergegner Buu Huu attackiert Mario nur, wenn er ihm den Rücken zuwendet. Schaut Mario ihm ins Gesicht, bleibt er unverzüglich stehen.
SMW Sprite Cheep-Cheep.png Cheep-Cheep Die langsam schwimmenden Fische sind die häufigsten Unterwassergegner. Sie können sich in zwei Richtungen horizontal bewegen.
SMW Sprite Dino-Rhino.png Dino-Rhino Dino-Rhino ist ein auf der Schoko-Insel beheimateter Saurier. Wenn Mario auf ihn springt, verwandelt er sich in Rhino-Torch, der im Gegensatz zu seinem größeren Ebenbild, schneller laufen und Feuer spucken kann.
SMW Sprite Dino-Spuki.png Dino-Spuki Der Geist eines verstorbenen Dinos tritt auschließlich in Geisterhäusern auf, wo er meist knapp über dem Boden und in Begleitung eines Artgenossen erscheint. Mario muss über sie hinwegspringen.
SMW Sprite Dino-Torch.png Dino-Torch Dono-Torch ist die kleinere Version des Dino-Rhino und kann schneller laufen und Feuerspucken als Rhino.
SMW Sprite Feuerdrache.png Feuerdrache Dieses riesige Monster ist in Lavabecken beheimatet und greift aus dieser Mario an, sodass ihm der Klempner ausweichen muss, da er nicht besiegt werden kann.
SMW Sprite Feuerschlange.png Feuerschlange Eine Feuer-Schlange besteht aus mehreren Feuerbällen und lebt in Burgen. Dort springt die Feuer-Schlange auf und ab.
SMW Sprite Feuerball.pngSMW Sprite Feuerball.pngSMW Sprite Feuerball.pngSMW Sprite Feuerball.pngSMW Sprite Feuerball.png Feuerstab Der in Burgen vorkommende Feuerstab dreht sich und kann Mario so gefährlich werden.
SMW Sprite Football Chuck.png Football Chuck Football Chucks gehören zu den hartnäckigeren Gegnern, da sie mehrere Sprünge Marios aushalten können. Sie besitzen die Fähigkeit, selbst zu springen und außerdem verfolgen sie Mario oft mit schneller Geschwindigkeit, bis er aus dem Bildschirm verschwunden ist.
SMW Sprite Fuzzy.png Fuzzy Fuzzys leben in höheren Regionen des Dinosaurierlandes und kommen so vorwiegend auf den Zwillingsbrücken vor. Sie bewegen sich um Plattformen herum und nur einige kleinere Arten der Fuzzys können von Yoshi gefressen werden.
SMW Sprite Großschein.png Großschein Großschein tritt ausschließlich in einigen Burgen in Erscheinung. Er bewegt sich stets in einer gemächlichen Geschwindigkeit um eine Plattform herum und kann von Mario nicht besiegt werden.
SMW Sprite Grüne Blase.png Grüne Blase
SMW Sprite Gumba.png Gumba Die Gumbas können von Mario durch Sprünge besiegt werden oder aber auf dem Rücken liegend von Mario aufgenommen werden um so andere Gegner zu besiegen. In wenigen Leveln fallen sie auch in Luftblasen in Richtung Erde.
SMW Sprite Hammer-Bruder.png Hammer-Bruder
SMW Sprite Igluck.png Igluck Iglucks sind im Wasser beheimatet und stellen für Mario aufgrund ihrer Stacheln eine Gefahr für Mario dar.
SMW Sprite Käfer.png Käfer
SMW Sprite Kettenkugel.png Kettenkugel Die Kettenkugel kommt ausschließlich in Burgen und Festungen vor. Sie schwingt kreisförmig umher, wobei ihre Stacheln an den Kugeln gefährlich werden können. Hingegen kann man unbesorgt durch die Ringe hindurchgehen.
SMW Sprite Kettensäge.png Kettensäge Die Kettensäge tritt lediglich auf den Zwillingsbrücken in Erscheinung, wo sie versucht Mario zu treffen.
SMW Sprite Kleinschein.png Kleinschein
SMW Sprite Knochenkäfer.png Knochenkäfer Der Knochenkäfer wandelt sehr langsam über den Boden. Gelegentlich stoppt dieser Höhlenbewohner und zieht sich dann in eine Art Panzer zurück, der mit Stacheln bedeckt ist.
SMW Sprite Knochentrocken.png Knochentrocken Der untote Koopa kommt in Burgen vor und ersteht trotz Sprünge auf seinen Kopf immer wieder auf. Während er gegen Attacken von Feuer-Mario immun ist, kann Capa-Mario ihn mit seinem Umhang besiegen.
SMW Sprite Grüner Koopa.png SMW Sprite Roter Koopa.png SMW Sprite Blauer Koopa.png SMW Sprite Gelber Koopa.png Koopa
SMW Sprite Kreissäge.png Kreissäge Die Kreissäge tritt zum einen in Burgen und zum anderen in höher gelegenen Leveln auf. Sie bewegen sich in einer festen Bahn und können nicht besiegt werden.
SMW Sprite Kugelwilli.png Kugelwilli Kugelwillis treten relativ selten in Erscheinung, am häufigsten jedoh in Bowsers Höhle. Sie werden von Willi-Blastern abgeschoßen und von Mario können sie durch einen Sprung besiegt werden.
SMW Sprite Lakitu.png Lakitu Lakitu wirft wie in seinen Auftritten zuvor auch Stachis aus seiner Wolke heraus auf Mario. Besiegt Mario Lakitu, kann er sich seine Wolke schnappen und für kurze Zeit mit ihr umherschweben.
SMW Sprite Lava Blub.png Lava Blub Lava Blubs springen aus der Lava in gleichmäßigen Abständen heraus. Sie kommen ausschließlich in Festungen vor und können nicht besiegt werden.
SMW Sprite Magikoopa.png Magikoopa Der Magikoopa zeigt sich lediglich in zwei Schlössern: Dort wendet er Zauber an, denen Mario ausweichen muss. Wenn die Zauber Blöcke treffen, werden sie in gelbe Koopas verwandelt.
SMW Sprite Grüner Maskenkoopa.png SMW Sprite Roter Maskenkoopa.png SMW Sprite Blauer Maskenkoopa.png SMW Sprite Gelber Maskenkoopa.png Maskenkoopa
SMW Sprite Mega-Monty.png Mega-Monty Mega-Monty ist auf der Schoko-Insel beheimatet. Im Gegensatz zum normalen Monty kann man auf Mega-Monty laufen und ihn so als Plattform nutzen. Auf seine spitze Nase sollte Mario aber Acht geben.
SMW Sprite Mini-Piranha.png Mini-Piranha Mini-Piranhas sind auf dem Boden festgewachsen und treten nur in einem Verbund aus mehreren Einzeltieren auf. Sie schnappen unaufhörlich nach fressbaren Gegenständen.
SMW Sprite Mini-Steinblock.png Mini-Steinblock Der Mini-Steinblock ist in Burgen beheimatet und kann sich anderes als sein großer Verwandeter wesentlich freier bewegen. Er hüpft agil hin und her und versucht dabei stets Mario zu treffen.
SMW Sprite Monty Maulwurf.png Monty Maulwurf Monty Maulwürfe springen aus der Erde oder aus einer Wand um Mario zu überraschen. Sie können auch von Yoshi gefressen werden, wenn sie sich noch in ihrem Versteck befinden.
SMW Sprite Ninji.png Ninji Dieses merkwürdige kleine schwarze Wesen tritt nur im letzten Level des Spiels, Bowsers Festung, auf. Es springt dabei auf der Stelle auf und ab.
SMW Sprite Para-Bomb.png Para-Bomb Para-Bombs segeln mit Hilfe ihrer Fallschirme langsam zu Boden und dort angekommen, verhalten sie sich exakt wie gewöhnliche Bomb-ombs.
SMW Sprite Grüner Para-Maskenkoopa.png SMW Sprite Roter Para-Maskenkoopa.png SMW Sprite Blauer Para-Maskenkoopa.png SMW Sprite Gelber Para-Maskenkoopa.png Para-Maskenkoopa
SMW Sprite Para-Galumba.png Para-Galumba Para-Galumbas können aus der Luft angreifen. Dabei lassen sich zwei Unterarten unterscheiden: Eine Art trägt Flügel und fliegt umher, während andere durch einen Fallschirm langsam in Richtung Erdboden fallen lassen.
SMW Sprite Grüner Parakoopa.png SMW Sprite Roter Parakoopa.png SMW Sprite Blauer Parakoopa.png SMW Sprite Gelber Parakoopa.png Parakoopa
SMW Sprite Pickelkäfer.png Pickelkäfer Der in Höhlenleveln beheimatete Pickelkäfer kann von Mario aufgrund seines Stachels auf dem Rücken nicht durch einen Sprung besiegt werden und auch gegen die Attacken Feuer-Mario zeigt er sich immun. Cape-mario kann ihn jedoch durch seinen Umhang hinwegwehen.
SMW Sprite Pidgit.png Pidgit
SMW Sprite Piranha-Pflanze.png Piranha-Pflanze Die Piranha-Pflanze schnellt aus Röhren hervor um Mario zu treffen. Wenn Mario allerdings auf einer von einer Pflanze bewohnten Röhren steht, bleibt sie dort und greift nicht an.
SMW Sprite Pokey.png Pokey Pokey ist ein aus mehreren Einzelfragmenten bestehender Kaktus, der sich nur sehr langsam fortbewegt. Mario bleibt nur die Möglichkeit über ihn hinwegzuspringen oder mit einem Panzer gegen ihn vorzugehen, während Yoshi die Einzelteile eins nach dem anderen fressen und Pokey somit vernichten kann.
SMW Sprite Rex.png Rex Rex ist ein Dino, der zwar Flügel besitzt, sich jedoch als nicht flugfähig herausstellt. Neben der Yoshis Eiland ist er auf der Schoko-Insel beheimatet. Durch zwei Sprünge Marios oder einen von Yoshi kann er besiegt werden.
SMW Sprite Reznor.png Reznor Reznors treten im Viererverbund als eine Art Boss manchen kleineren Festungen auf. Die Hauptwaffe der Dinosaurier liegt in ihrer Fähigkeit Feuerbälle zu spucken.
SMW Sprite Riesen-Kugelwilli.png Riesen-Kugelwilli Im Gegensatz zu den normalen Kugelwillis ist der Abschusspunkt der Riesen-Kugelwillis für Mario nicht ersichtlich. Nach einem Abschussgeräusch taucht er plötzlich im rechten Bildschirm auf. Wegen seiner Größe kann man ihm schwerer ausweichen, man kann ihn jedoch durch einen Sprung besiegen.
SMW Sprite Rip Van Fish.png Rip Van Fish Rip Van Fish ist ein schlafender Fisch, der erst durch den vorbeischwimmenden Mario aufgeweckt wird. Dann verfolgt er den Klempner bis er außer Reichweite ist.
SMW Sprite Robo-Koopa.png Robo-Koopa Robo-Koopas treten in Bowsers Festung auf und nehmen eine elementar wichtige Rolle im Kampf gegen Bowser ein: Sie werden von der Riesenechse geworfen und sind der einzige Weg Bowser Schaden zuzufügen.
SMW Sprite Röhren-Lakitu.png Röhren-Lakitu Röhren-Lakitus kommen in Röhren vor und verhalten sich ähnlich wie ihre in wolkenschwebenden Verwandten. Sie werfen ebenfalls mit Stachis in Richtung Mario, unterlassen dies aber, wenn der Klempner auf der Röhre steht.
SMW Sprite Skelettfisch.png Skelettfisch Der Skelletfisch ist ein untoter Fisch, der unterwasser auf einer vorgegebenen Linie hin und her schwimmt.
SMW Sprite Springende Kürbis-Pflanze.png Springende Kürbis-Pflanze
SMW Sprite Springende Piranha-Pflanze.png Springende Piranha-Pflanze
SMW Sprite Stachelfisch.png Stachelfisch Der Stachelfisch gleicht riesigen Cheep-Cheeps, die mit Stacheln besetzt sind. Er tritt in Leveln auf, in denen über dem Wasser Plattformen angebracht sind. Er verfolgt Mario und lauer darauf, dass dieser ins Wasser springt.
SMW Sprite Stachelmine.png Stachelmine Stachelminen schwimmen im Wasser umher und könen lediglich durch einen unbesiegbaren Mario beseitigt werden. Reitet Mario allerdings Yoshi, kann der Dino auf die Minen springen ohne Schaden zu nehmen.
SMW Sprite Stachi.png Stachi Stachis treten lediglich in Einheit mit Lakitu oder Angler-Lakitu auf, da sie von ihnen aus deren Wolken geworfen werden. Stachis sind wegen ihres Stachels nicht durch einen Sprung zu besiegen und auch Feuerbälle zeigen keine Wirkung.
SMW Sprite Steinblock.png Steinblock Steinblöcke kommen ausschließlich in Festungen vor, in denen sie sich von der Decke auf Mario stürzen, wenn er sich nähert. Anschließend schnellen sie wieder nach oben und wiederholen den Vorgang.
SMW Sprite Sumo-Koopa.png Sumo-Koopa Sumo-Koopa steht immer auf Blöcken und stampft dann fest auf, wodurch ein Funke entsteht, der zu Boden fällt und den Boden entzündet und dadurch eine Gefahr für den Klempner darstellt. Sie können entweder durch Cape-Marios Wirbelangriff oder durch einen Sprung unter einen Block, auf dem sie stehen, besiegt werden.
SMW Sprite Super Koopa.png Super Koopa
SMW Sprite Swooper.png Swooper Swooper sind fledermausähnliche Gegner, die in Höhlen und Untergrundleveln auftreten. Sie schlafen und erwachen erst, wenn Mario sich ihnen nähert. Dann fliegen sie angreifend in seine Richtung.
SMW Sprite Torpedo Ted.png Torpedo Ted Torpedo Teds sind nahe Verwandte der Kugelwillis, jedoch treten sie, wie ihr Name bereist vermuten lässt, nur in Unterwasserleveln auf.
SMW Sprite Vulkan-Pflanze.png Vulkan-Pflanze Die gelegentlich anzutrefende Vulcan-Pflanze speit einige kleine Feuerbälle in die Luft. Diese sinken langsam zu Boden. Sind diese verschwunden, wiederholt sie diesen Vorgang.
SMW Sprite Wiggler.png Wiggler Die freundlich wirkende Raupe Wiggler scheint harmlos zu sein, sie läuft aber durch einen Sprung auf sie knallrot an und aatckiert Mario mit erhöter Geschwindigkeit.
SMW Sprite Willi-Blaster.png Willi-Blaster

Bosse

Bild Name Beschreibung
SMW Sprite Iggy Koopa.png Iggy Koopa Iggy Koopa herrscht über die Yoshis Eiland. Wenn Mario ihn in seinem Schloss vorfindet, kann er ihn nur besiegen, indem er auf ihn springt und ihn so in die unter ihnen befindeliche Lava befördert; Schussattacken sind gegen ihn nutzlos. Er selbst wirft jedoch Feuerbälle in Marios Richtung, denen der Klempner ausweichen muss.
SMW Sprite Morton Koopa Jr..png Morton Koopa Jr. Morton Koopa Jr. regiert über die Donut Ebene. Sein Vorgehen im Kampf ist relativ leicht zu durchschauen. Er klettert die Wände hoch und lässt sich dann auf die Erde fallen, in der Hoffnung, Mario zu treffen. Dieser kann ihn durch drei Sprünge auf den Kopf besiegen.
SMW Sprite Lemmy Koopa.png Lemmy Koopa Der in der Burg der Höhlenwelt des Vanille-Doms herrschende Lemmy zeigt sich im Kampf gegen Mario, in dem er aus unterschiedlichen Röhren herausguckt. Zwei Puppen erschweren es den echten Lemmy zu finden und zu treffen. Darüber hinaus fliegt ein Feuerball von den Wänden abprallend durch den Raum.
SMW Sprite Ludwig von Koopa.png Ludwig von Koopa Ludwig nutzt eigene Attacken, die sich nicht mit denen seiner Geschwister vergleichen lassen. Als Herrscher über die Zwillingsbrücken spuckt er Feuerbälle auf Mario und kann sehr hoch springen. Außerdem zieht er sich in seinen Panzer zurück um so über den Boden schleudernd Jagd auf Mario zu machen.
SMW Sprite Roy Koopa.png Roy Koopa Roy regiert über den Wald der Illusion. Wenn er gegen Mario kämpft, klettert er die Wand hoch und verscuht durch sein Fallenlassen Mario zu schädigen. Anders als bei Morton rücken nach jedem Angriff Roys die Wände näher, wodurch ein Ausweichen erschwert wird. Drei Sprünge auf den Kopf besiegen ihn.
SMW Sprite Wendy O. Koopa.png Wendy O. Koopa Wendy wird als vorletzte der Koopalinge von Mario bekämpft, da sie über die Schoko-Insel herrscht. Sie verhält sich im Kampfe ähnlich wie Lemmy. Sie taucht samt zweier Duplikate aus unterschiedlichen Röhren auf und muss dreimal von Mario getroffen werden. Im Raum befinden sich aber auch zwei Feuerbälle, die stetig von den Wänden abprallen und denen Mario ausweichen muss.
SMW Sprite Larry Koopa.png Larry Koopa Der in Bowsers Höhle als letzter vor dem Schloss Bowsers wachende Larry verhält sich im Kampf gegen Mario ähnlich wie sein Bruder Iggy: Mario muss so auf ihn springen, dass er in die Lava fällt und gegen die Feuerblume ist er resistent. Jedoch springen drei Feuerbälle in Richtung der Kampfplattform und Larry kann Feuerbälle auf einmal auf Mario abfeuern.
SMW Sprite Bowser.png Bowser Wenn Mario alle Koopalinge und Bowsers Festung überwunden hat, trifft er auf den Endgegner des Spiels, Bowser, der Peach entführt hat. Bowser wirft mit Robo-Koopas auf Mario, die er versuchen muss auf ihn zurückzuwerfen. Nachdem Bowser zwei Treffer erlitten hat, verschwindet er kurz und Flammen regnen auf Mario hernieder. Bowser kehrt zurück und wirft neben den Robo-Koopas auch nicht zu besiegende schwarze Blasen auf Mario, über die er hinwegspringen muss. Hält Mario mehrere Male dieses Vorgehen durch und trifft Bowser regelmäßig, ist Peach gerettet und Bowser besiegt.

Neuauflagen

Super Mario Advance 2: Super Mario World

Cover von Super Mario Advance 2

Im Remake Super Mario Advance 2: Super Mario World, das im Jahre 2002 für den Game Boy Advance heruasgebracht wurde, wurden einige Änderungen im Vergleich zum Original vorgenommen:

  • Luigi ist nun auch im 1-Spieler-Modus auswählbar, er dient somit nicht nur als Charakter für den zweiten Spieler. Er erhielt in der GBA-Version auch anderen Fähigkeiten als Mario, so kann Luigi weiter springen als sein Bruder, dafür kann er nicht so schnell rennen und fliegen, wenn er eine Feder hat. Zudem wurde Luigis Aussehen verändert; Anstatt eine Kopie Marios in anderen Farben zu sein, ist er nun größer und schlanker als sein Zwillingsbruder.
  • Das im Original englisch gehaltene Spiel wurde komplett übersetzt, sodass sämtliche Orte einen deutschen Namen erhielten (z. B.: Yoshi’s Island zu Yoshis Eiland).
  • Nimmt Cape-Mario (bzw. Cape-Luigi) oder Feuer-Mario (bzw. Feuer-Luigi) Schaden, so verwandeln sie sich nicht mehr in ihre normale Form, sondern in die Super-Form zurück.

Sonstige

Es ist bereits seit dem 9. Februar 2007, also kurz nach Erscheinen von Nintendos Wii, möglich dieses Jump 'n' Run-Spiel auf die Konsole via Virtual Console herunterzuladen. Der Preis beläuft sich, wie es bei einem SNES-Spiel üblich ist, auf 800 Wii Points.[2]

Super Mario World ist ein Meisterstück in Super Smash Bros. Brawl, was bedeutet, dass es dort für eine kurze Zeit gespielt werden kann. Um diese Demo freizuschalten, muss man die Stage Yoshis Eiland mindestens dreimal gespielt haben.

Bewertungen

  • Cubed3 - 9,7 von 10
  • Electronic Gaming Monthly - 9 von 10
  • Honest Gamers - 10 von 10
  • PGNx Media - 9,75 von 10
  • VideoGamez NZ - 99 von 100

[3]

Entwickler

Hauptartikel: Super Mario World/Entwickler

Galerie

Bilder zu diesem Artikel sind in dieser Galerie auffindbar.

Trivia

Namensbedeutung

Sprache Name Bedeutung
Deutsch Super Mario World
Englisch Super Mario World
Italienisch Super Mario World

Einzelnachweise

  1. Verkaufszahlen von Super Mario World
  2. Nintendos Seite zu SMW für Virtual Console
  3. Bewertungen auf GameRankings