Die Kooperation mit Mariofans wird wieder aufgenommen! Mehr dazu findest du im Forum!

Hase

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
SMW2 Sprite Pfeil.png Diesem Artikel bzw. diesem Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Besitzt du Wissen, welches hier noch nicht aufgeführt ist, dann füge dieses doch hinzu!
SMW2 Sprite Pfeil.png Die allgemeine Gestaltung dieses Artikels bzw. Abschnittes und/oder die Formulierung des Textes entspricht nicht unserem Qualitätsstandard. Hilf doch aus, indem du den Artikel in Ordnung bringst!
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Hier geht es um die Hasen als Spezies. Informationen über die Verwandlung von Mario aus Super Mario Land 2: Six Golden Coins findest du unter Hasi-Mario.

Hase
SM3DW Screenshot Hase.png
Ein Hase in Super Mario 3D World
Informationen
Erster Auftritt Super Mario 64 (1996)
Letzter Auftritt Super Mario Odyssey (2017)
Spezies Hase

Hasen sind kleine Tiere aus dem Pilzkönigreich. Sie unterscheiden sich in Form und Bedeutung.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Super Mario 3D-Serie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Super Mario 64[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der einzige Hase in Super Mario 64 ist gelb und trägt den Namen MIPS. Man kann ihn zwei mal fangen, das findet immer im Keller vom Pilz-Palast statt. Jedesmal bekommt Mario einen Power-Stern, wenn MIPS gefangen wurde.

Super Mario 64 DS[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Super Mario 64 DS müssen mehrere Hasen gefangen werden, damit Minispiele freigeschaltet werden. Je nachdem mit welchen Charakter gespielt wird, ändern sie ihre Farbe. Spielt man mit Yoshi, erscheinen nur gelbe Hasen, Mario kann nur rosafarbene Hasen fangen, Luigis Hasen sind grün und Wario jagt orangefarbene Hasen. Aufzufinden sind sie im gesamten Schloss und im dazugehörigen Schlossgarten. Es gibt auch noch weiße, glänzende Hasen, welche von jedem der vier Charaktere gefangen werden können. Wenn man alle acht glänzenden Hasen gefangen hat, bekommt man vom letzten einen Schlüssel für die Tür neben Warios Gefängnis. In dem Raum kann man einen Power-Stern gewinnen. Von jeder anderen Farbe mit Ausnahme von gelb gibt es nur sieben Hasen. Es erscheint ein gelber Hase mehr, der aber nur den Schlüssel für die Eingangstür des Pilz-Palastes bewacht und verschwindet, wenn Yoshi ihn gefangen hat. Alle anderen Hasen mit Ausnahme der weißen, glänzenden Hasen bleiben für immer im Schloss und im Schlossgarten.

Super Mario Galaxy und Super Mario Galaxy 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hier kommt eine Unterspezies der Hasen vor, die auch als Mondhasen bezeichneten Sternhasen. Diese Hasen leben in verschiedenen Galaxien und haben Sterne an den Enden ihrer Ohren. Einige kann Mario fangen, wenn alle erwischt wurden, schenken sie ihm einen Power-Stern. Daneben bekommt Mario oft Tipps von ihnen. Entweder haben sie blaue oder gelbe Ohren, was teilweise von ihrem Lebensraum abhängig ist. Jedoch hängt es auch vom Spiel ab, so tritt in Super Mario Galaxy nur ein Sternhase mit blauen Ohren und in Super Mario Galaxy 2 nur einer mit gelben Ohren auf.

Super Mario 3D World[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Super Mario 3D World treten wieder Hasen auf. Diese müssen gefangen werden, um beispielsweise von ihnen Grünsterne oder Münzen zu erhalten. Die Hasen mit den Grünsternen schimmern grün. Es gibt auch große Hasen. Werden sie gefangen, bekommt man entweder einen Grünstern, 30 Münzen oder einen Maxi-Pilz, was darauf schließen lässt, dass sie sich in der Mega-Verwandlung befinden. Ein gefangener Hase bleibt anders als in den anderen Spielen nicht stehen und beobachtet die Charaktere weiter, sondern verschwindet spurlos und es sieht aus, als hätte er sich in Luft aufgelöst. Ferner zeigt der Stempel im Level Bergpass-Sprint einen hoppelnden Hasen.

Super Mario Odyssey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Super Mario Odyssey spielen Hasen eine größere Rolle. Einerseits gibt es mit den Broodals vier große, weiße Hasen, die die Angestellten einer Hochzeitsplanungsfirma sind, die Bowser beauftragt hat, um seine Hochzeit mit Peach zu planen. Diese müssen im Laufe des Spieles wiederholt in Bosskämpfen besiegt werden. Die Aufseherin über die Broodals ist Madame Broode, eine noch größere, sehr korpulente Häsin, die sich einen goldenen Kettenhund als Haustier hält und auch zweimal bekämpft werden muss.

Andererseits werden sowohl das Mondland aus auch die Finstere Seite des Mondes von Hasenvölkern bewohnt. Tatsächlich sieht man im Spiel nur die Hasen im Kaninchenkrater, dem Gebiet auf der Finsteren Seite, das Marios Reiseziel ist. Diese komplett weißen Hasen sind kleiner als die Broodals und sehen weniger cartoonhaft aus, außerdem tragen sie schwarze Zylinderhüte.

Außerdem gibt es in einigen Ländern grauweiße Hasen mit Zylinderhüten, die herumhüpfen und von Mario gefangen werden müssen, um Power-Monde zu erhalten. In der Regel gibt es nur einen solchen Hasen in jedem Land, Ausnahmen sind Bowsers Land und das Wüstenland. In Bowsers Land gibt es zwei Hasen, der erste gibt einen Power-Mond her, der zweite jedoch nur Münzen. Im Wüstenland gibt es nach dem Zerstören des Mondquaders drei Hasen, von denen zwei unterschiedlich viele Münzen haben, der dritte Hase besitzt den Power-Mond. Dieser Hase ist schneller unterwegs und hat einen größeren Bewegungsradius als alle anderen Hasen, vermutlich weil vorgesehen ist, dass er mithilfe des Miauxi gefangen werden soll.

Super Mario Bros.-Serie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

New Super Mario Bros. U und New Super Luigi U[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In New Super Mario Bros. U und New Super Luigi U kommt ein violetter Hase namens Mopsie vor. Während er in New Super Mario Bros. U Items aus den Toad-Häusern klaut und von Mario wieder eingefangen werden muss, ersetzt er diesen in New Super Luigi U außerdem als spielbaren Charakter im Mehrspielermodus. Mopsie kann durch Gegner einfach hindurch laufen, dafür aber außer dem Stern keine Items aufnehmen.

Donkey Kong-Serie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donkey Kong 64[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Donkey Kong 64 tritt ein relativ großer, gelber Hase namens Schneller Hase auf, den Lanky Kong in zwei Wettrennen schlagen muss. Beim ersten Mal gibt es drei Bananenmünzen als Belohnung, beim zweiten Mal übergibt ihm der Schnelle Hase eine Goldene Banane. Eine weitere Goldene Banane schenkt der Schnelle Hase Chunky Kong, wenn dieser ihn von einem TNT-Fass befreit und vor den anschließend erscheinenden Feuerbällen rettet.

Donkey Kong Country: Tropical Freeze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Donkey Kong Country: Tropical Freeze gibt es mehrere Arten von Hasen als Gegner. Sie heißen Knabberinchen, Hoppelmoppel und Grummelmümmel.

Mario Party-Serie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mario Party 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In diesem Spiel kann man auf einem Spielbrett mehrere wie MIPS aussehende Hasen finden.

Mario Party Advance[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hier erscheinen sie im Minispiel Hasenfang, wo sie gefangen werden müssen. Die Spieler sollten nicht zu schnell laufen, sonst bemerkt der Hase, dass er verfolgt wird, und rennt so schnell weg, dass er kaum noch eingeholt werden kann. Die Hasen können auch in Maulwurfslöcher fliehen.

WarioWare-Serie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In mehreren Spielen dieser Serie kommen die im Weltall lebenden Astro-Kaninchen vor, eine Unterart der Hasen. Manchmal werden sie auch Weltallhasen genannt, aber inzwischen hat sich der Name Astro-Kaninchen gegenüber dem Weltallhasen durchgesetzt.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In der Bedienungsanleitung von Super Mario 64 DS befindet sich ein Bild mit einem violetten Hasen. Daraus resultierten mehrere Gerüchte, dass man Waluigi als spielbaren Charakter freischalten kann und er farblich zu ihm passende violette Hasen fangen muss. Dies stimmt aber nicht, da das Bild des violetten Hasen aus der Beta-Version des Spiels stammt und vergessen wurde, es zu entfernen.