Die Kooperation mit Mariofans wird wieder aufgenommen! Mehr dazu findest du im Forum!

Galumba

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galumba
SMW Sprite Gumba.png
In Super Mario World
Informationen
Erster Auftritt Super Mario World (1992)
Letzter Auftritt Super Mario 3D World (2013)
Spezies Gumba

Beim Galumba handelt es sich um eine Art Gumba, die in zwei Spielen auftritt. Diese Spiele sind Super Mario World und Super Mario 3D World. Anders als die normalen Gumbas haben die Galumbas keine richtige Pilzform, sondern sehen rund aus. Zudem fehlt ihr kleiner Körper, sodass sich unter ihrem großen Kopf nur die Füße befinden. Somit erinnern sie mehr an Kastanien als an Pilze.

Diese Gumbas erscheinen in Super Mario World wesentlich seltener als die normalen Gumbas in anderen Spielen, viel häufiger begegnen Mario und Luigi den Koopas in allen Farben. Diese übernehmen die Aufgabe der Gumbas aus vorherigen und späteren Spielen wie Super Mario Bros. 3 oder Super Mario 64.

Einige der Galumbas in Super Mario World arbeiten als Wachen in verschiedenen Leveln. Auch Blasen werden als Transportmittel von ihnen benutzt, doch sie platzen, wenn sie etwas berühren. Darüber hinaus gibt es zwei Arten von Para-Galumbas, eine von diesen hat Flügel und verhält sich wie der normale Paragumba. Die andere Art kommt mit Fallschirmen vom Himmel, ähnlich wie es ein Para-Bomb tut.

Die Galumbas in Super Mario World erweisen sich als resistent gegen viele Angriffe. Mario kann sie mit einem Drehsprung oder einem Feuerball besiegen, auch die Feuerbälle des Roten Yoshis besiegen sie. Mit Feuer besiegte Galumbas hinterlassen eine Münze. Yoshi kann sie auch fressen. Ein Sprung von Mario ohne Yoshi betäubt sie. Dann kann Mario sie auch werfen, wartet er aber zu lange, erwacht der Galumba wieder und beißt ihn, wie es auch gepanzerte Gegner tun.

In Super Mario 3D World erscheinen sie wieder als Gegner und lassen sich durch zwei schnell hintereinander ausgeführte Sprünge, noch besser aber durch einen Krallen-Angriff der Katzen-Verwandlung, besiegen. Mit den Maxi-Galumbas kommt auch eine neue Unterart von ihnen vor, eine größere Version der Galumbas.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]