Die Kooperation mit Mariofans wird wieder aufgenommen! Mehr dazu findest du im Forum!

Orkoschi

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Orkoschi
SM3DW Screenshot Ty-Foo.png
Orkoschi aus Super Mario 3D World
Informationen
Erster Auftritt Super Mario 3D World (2013)
Letzter Auftritt Super Mario Odyssey (2017)
Spezies Nebel-Wolke

Der Orkoschi stellt eine sehr große, weiße Unterart der Nebel-Wolke dar, er ist eine große weiße Wolke mit schwarz-gelben Augen und dicken, violetten Lippen. Er hält sich in der Regel in der Nähe von Abgründen oder Gift auf und versucht Mario von seinem Weg wegzupusten, sodass dieser in den Abgrund bzw. in das Gift hineinfällt. Sein Name setzt sich aus Orkan und Oschi, ein Wort um etwas beeindruckend großes zu beschreiben, zusammen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Super Mario 3D-Serie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Super Mario 3D World[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Super Mario 3D World tritt Orkoschi zum ersten Mal auf. Er kommt in nur zwei Leveln vor, und zwar in Winterstürme in Welt 6 und in Die Flotte der Riesen in Welt Pilz. Ein Orkoschi greift an, indem er starken Wind erzeugt, der sowohl die Charaktere als auch ihre Feuerbälle wegblasen kann. Dies führt entweder zum Verlust eines Lebens durch einen Sturz in einen Abgrund oder zu Schaden z.B. durch einen Sturn in Stacheln, wodurch der Charakter seine Verwandlung verliert. Schwere Gegner wie Bullys werden nicht vom Wind beeinflusst. Die meisten Orkoschis bewegen sich nicht, nur wenige schweben nach rechts oder links. Mit Feuerbällen oder Bumerangs lassen sie sich betäuben, doch um sie zu besiegen, muss sich der Charakter in der Unverwundbar-Verwandlung oder der Mega-Verwandlung befinden. Außerdem kann ein Spieler, wenn er mit dem Wii U-Gamepad spielt, die Orkoschis auf dem Bildschirm berühren. Dadurch werden sie verwirrt und können für kurze Zeit nicht pusten.

Super Mario Odyssey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gecaperter Orkoschi

Seinen nächsten Auftritt hat Orkoschi im Polarland in Super Mario Odyssey. Dort sind sie einerseits in der Oberwelt zu finden, und zwar entlang der Brücke, die zum Landeplatz der Odyssee führt. Mario kann einen Orkoschi capern, mit dem gecaperten Orkischi kann er sich langsam mit Left Stick durch das Level bewegen, wobei der Orkoschi immer auf der gleichen Höhe, auf der man ihn gecapert hat, schwebt. Durch das Drücken von Y Button kann man mit dem Orkoschi pusten, um beispielsweise schwere Gegenstände zu verschieben, wodurch neue Wege freigelegt werden.

Andereseits gibt es im Dorf der Schlotteraner einen Bereich mit einem Giftsee, über den schmale Wege führen, mehreren Orkoschis und Stachis. Mit einem gecaperten Orkoschi kann Mario sich über das Gift bewegen, ohne Schaden zu nehmen. Am Ende dieses Abschnittes muss er einen weiteren Orkoschi capern und damit eine große Anzahl Stachis von der Plattform ins Gift pusten, um einen Power-Mond zu erhalten.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]