Bist du auch ein Fan der Mario-Spiele und willst dein Wissen mit uns teilen? Jeder neue Autor ist im MarioWiki herz­lich willkommen — und unsere To-Do-Liste gibt dir einen Überblick darüber, wo im Wiki deine Mithilfe aktuell besonders gefragt ist!

Honigbienenkönigreich

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
SMW2 Sprite Pfeil.png Diesem Artikel bzw. diesem Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Besitzt du Wissen, welches hier noch nicht aufgeführt ist, dann füge dieses doch hinzu!
SMW2 Sprite Pfeil.png Die allgemeine Gestaltung dieses Artikels bzw. Abschnittes und/oder die Formulierung des Textes entspricht nicht unserem Qualitätsstandard. Hilf doch aus, indem du den Artikel in Ordnung bringst!
Honigbienenkönigreich
SMG Screenshot Honigbienenkönigreich.png
Informationen
Kuppel Terasse
Nötige Sterne 3 Sterne sammeln
Gegner * Stinkkäfer
Boss(e) Stinkkäferkönig
Sterne SMG Sprite Power-Stern.png Flieg, Bienen-Mario!

SMG Sprite Power-Stern.png Notfall am Wachturm
SMG Sprite Power-Stern.png Gegenangriff der Stinkkäferfamilie
SMG Sprite Power-Stern.png Luigi bei den Honigbienen

Kometen SMG Sprite Schattenkomet.pngÜberhol den Schatten

SMG Sprite Lila Komet.png Lila Münzen bei den Honigbienen

Musik Hintergrundmusik
Galaxien
<< Honigbienenkönigreich >>


Das Honigbienenkönigreich ist, wie der Name schon sagt, das Königreich der Honigbienen aus Super Mario Galaxy. Die Honigbienenkönigin herrscht über das Reich. Die Feinde der Bienen sind die Stinkkäfer, deren Anführer der Stinkkäferkönig ist.

Aufbau der Galaxie

Die Galaxie besteht aus dem Königreich, dem Bienen-Palast, indem die Königin wohnt, dem Käfer-Planten und anderen kleinen Planeten

Sterne

1. Flieg, Bienen-Mario!

In dieser Mission lernt Mario zum ersten mal den Bienen-Pilz kennen. Mario muss durch das Königreich zur Rutsche. Sie bringt ihm zu einem Unterort. Dort ist die Ebene mit Honig übersehen und am Ende des Pfades ist ein Sternenring. Er führt Mario zum Blumen-Planten. Er besteht aus rießigen Blumen. Auf der höchsten befindet sich ein Sternenring. Der Planet wird von Käfern und Oktopods besiedelt. Um auf die Blumen zu gelangen, muss Mario durch eine Puste-Blume nach oben geschleudert werden. Springt er als normaler Mario auf die Blumen, verschwinden sie. Er muss also mit dem Bienenanzug auf die Blumen gelangen. Mario muss nun nur mehr von Blume zu Blume fliegen. Mit Sternenring fliegt Mario zum Bienen-Palast. Dort lernt Mario das Honigkraxeln mit dem Bienen-Anzug. Dadurch kann Mario an Warbenwänden hinaufklettern. Oben ist eine Piranha-Pflanze, die nach Besiegen eine Ranke hinterlässt. Mit ihr gelangt man zur Bienenkönigin. Sie ist rießig und sagt Mario, dass sie etwas am Körper juckt. Mario soll mit dem Bienen-Anzug ihren Körper untersuchen. Sternensplitter jucken die Königin. Mario muss sie alle einsammeln und ein Sternenring erscheint. Die Königin dankt Mario und er fliegt zurück zum Königreich, auf den höchsten Baum. Mario findet dort den gesamten Toad-Suchtrupp. Der Anführer übergibt ihm den Power-Stern.

2. Notfall am Wachturm

In dieser Mission lernt Mario die Stampfattacke. Es gibt also keinen Bienen-Pilz mehr, stattdessen liegen kreisförmige Steine verstreut im Honigbienenkönigreich. Mario kann sie nun mit der Stampfattacke zerstören. Als Belohnung bekommt er Sternenteile. Wenn Mario den einzelnen Stein in der Nähe der Schaukel zerstört, erscheint eine Ranke. Mit der Ranke gelangt man auf die andere Seite des Königreiches. Auf der anderen Seite, muss Mario zur Plattform mit einem Wiggler. Dort muss er den roten Schalter betätigen. Es erscheint eine Plattform die zu Schildfried führt. Er lehrt Mario den Wandsprung, um zum höchsten Punkt des Königreiches zu kommen. Dort ist ein Sternenring, der zu einer Planeten-Gruppe, über dem Königreich führt. Beim Baumstumpf-Planet, kann er durch das Loch zur Wachturm-Station gelangen. Mario muss an Stinkkäfern vorbei, um einen Kraft-Pilz zu ergattern. Danach muss er einen Schalter betätigen, damit das Mühlrad sich wieder dreht. Durch das Mühlrad, gelangt zur Spitze des Wachturms. Dort muss Mario eine Stinkkäfer-Mutter und ihr Kind besiegen.

3. Gegenangriff der Stinkkäferfamilie

Nachdem Mario in der Galaxie angekommen ist, muss er den selben Weg wie bei der ersten Galaxie bis zum Baumstamm gehen. Dort hat die Honigbienenkönigin eine Bitte an Mario. Er soll den Stinkkäferkönig besiegen. Ein Sternenring katapultiert Mario zu zwei kleinen Planeten, die er als Bienen-Mario überfliegen muss, um dann zum Stinkkäferkönig zu kommen. Was man machen muss, ist einfach zu verstehen: Mario muss dreimal eine Stampfattacke auf den Stinkkäferkönig machen, um ihn zu besiegen. Jedoch fängt er nach dem ersten Treffer an zu fliegen. Hat Mario ihn dreimal getroffen, erscheint ein Stern.

4. Überhol den Schatten!

Um bei diesen Schatten-Kometen den Power-Stern zu erhalten, muss man ein Rennen gegen den Schatten-Mario gewinnen. Da dies eine der ersten Galaxien ist, auf der man einen Schabernack-Kometen begegnet, wurde die Mission auch ziemlich einfach gehalten. Man kann schnell einen Vorsprung gegen den Schatten-Mario gewinnen ,indem man nicht umständlich auf die bereitgestellten Blöcke springt, die sich vor höher gelegenen Passagen befinden, sondern einen Rückwärtssalto ausführt oder wenn man den Hechtsprung wiederholt bei gefälligem Gelände einsetzt. Statt des Sternenrings befindet sich schließlich am Ende des Planeten ein Power-Stern, der berührt werden muss, um zu gewinnen.

5. Lila Münzen bei den Honigbienen

Wie der Titel schon verrät geht es hier bei dieser Mission darum alle lila Münzen in der Honigbienen-Galaxie einzusammeln. Diese befinden sich glücklicherweise allesamt auf dem Startplaneten, zudem wurden fast jegliche Gegner entfernt. Die lila Münzen befinden sich fast überall auf dem Planeten. Man sollte darauf achten dass wenn man den Pflanzenstängel benutzt dass man nicht versehentlich eine Drehattacke in der Luft ausführt. Sollte dies geschehen fällt man leider allzu oft in das schwarze Loch.

6. Luigi bei den Honigbienen

Nach Erhalten des Briefes hängt Luigi an einem Baum auf einer Anhöhe in der Nähe eines kleinen Käfers. Hier müsst ihr sehr geschickt sein, was das Ankommen auf den oberen Teil anbelangt. Am besten macht man es so, dass man Richtung Stern geht und dann, wo oft die Waben sind, nach Links fliegt und versucht, sich an der Kante anzuhalten. Es gibt dort oben keinen Wiggler mehr.