Lohgard

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lohgard
PM2 Artwork Lohgard.jpg
Artwork zu Lohgard
Informationen
Max. KP 20 (Insgesamt 30)
Angriff 5
Defensive 1
Fundort Lohgards Burg
Lexikon
98 99 100

Lohgard ist einer der drei Drachen, die im Dienst der Königin der Finsternis waren und taucht in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor auf. Ihre große Schwester heißt Lohviata und ihr großer Bruder heißt Lohbert, die beide um ein Vielfaches stärker sind als sie selbst. Nachdem die Königin der Finsternis von den 4 Auserwählten gebannt wurde, zog Lohgard sich wieder in ihre Burg zurück, wo sie als Tyrannin über das Feuertal und seine Einwohner (hauptsächlich Koopas) herrschte und ab und zu mal einen gefressen hat, unter anderem Koopador, den Vater von Koopio. Sie ist der Endgegner in Lohgards Burg und ist auf umständliche Art zu erreichen (mehr dazu hier). In der Burg findet man einen Orden, der das Geräusch eines Frosches nachahmt und auch im Kampf gegen Lohgard eingesetzt werden sollte.

Gegen sie zu kämpfen könnte für manchen Anfänger schon etwas hart sein, da sie eine recht hohe Angriffskraft hat und Mario und seine Freunde mit ihrem Flammenstoß anzünden kann. Wer jedoch vor dem Kampf schon den Orden Sound-FX A angelegt hat - der Orden, der die Froschlaute von sich gibt - wird ein leichtes Spiel gegen den Drachen haben, denn pro Runde, indem ihr sie mit Marios Hammer oder Sprung angreift, sinkt ihre Angriffskraft immer um 1, sodass man am Ende kaum bzw. keinen Schaden mehr annehmen kann (sofern man das Action-Kommando ausreichend beherrscht). Nun kommt noch ein kleiner Haken in den Kampf rein:

Lohgards List: Nachdem ihre KP auf 0 gesunken sind, versucht sie Mario & Co. mit verschiedenen Preisen anzulocken:

  • 1. 1000 Münzen
  • 2. Ein ganz seltener Orden
  • 3. An Lohgards Schweißklauen riechen (wahrscheinlich nur als Scherz gedacht)

Nimmt man irgendeine dieser Verlockungen an, gibt Lohgard Mario nichts. Stattdessen beißt sie ihn und zieht ihm 5 KP ab. Danach zieht sie sich von der Bühne zurück und frisst einen Teil der Zuschauer auf der Tribüne, wodurch sie wieder 10 KP erhält (das passiert auch, wenn man auf ihren Trick nicht reinfällt). Auf diesen Trick ist auch Koopador reingefallen, der später jedoch wieder heil aus Lohgards Magen rauskommt.

Der Kampf jetzt ist nicht mehr so schwer wie vorher, da ihr sie schon vorher geschwächt habt und Lohgard nur noch mickrige 10 KP hat. Man sollte jedoch wissen, dass man keine Sternen-Energie in diesem Kampfabschnitt mehr bekommt, da alle Zuschauer geflohen sind. Wenn man ganz genau auf Lohgards Maul sieht, kann man noch ein paar Toads erkennen, die darin stecken. Immer, wenn der Drache KP verliert, fallen ein paar von ihnen raus, die dann kreischend davonlaufen.

Nach Ende des Kampfes kippt sie erschöpft auf den Rücken um.

Nachdem man ersten der drei Drachen besiegt hat, spuckt Lohgard nach einem kurzen Monolog von Marios Partner einen blauen Panzer raus, der in Wirklichkeit Koopios Vater ist. Nach einem kurzen Gespräch zwischen Koopio und seinem Vater fällt ihnen das Sternjuwel wieder ein, worauf Koopador eines aus seinem Panzer holt. Mario erfährt, dass er diesen Diamantstern in Lohgards Bauch gefunden hat, woraufhin Mario diesen erhält. Damit ist das 1. Kapitel von Paper Mario: Die Legende vom Äonentor abgeschlossen und der Spieler kann erstmals Peach steuern.

Trivia

  • Ihr Name kommt von "Loh", der Vorsilbe der Namen der Drachen, und "gard", einer alten, weiblichen, deutschen Namensendung, die z. B. in den Vornamen "Irmgard" oder "Hildegard" vorkommt.