Bist du auch ein Fan der Mario-Spiele und willst dein Wissen mit uns teilen? Jeder neue Autor ist im MarioWiki herz­lich willkommen — und unsere To-Do-Liste gibt dir einen Überblick darüber, wo im Wiki deine Mithilfe aktuell besonders gefragt ist!

Blubb-Beere

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blubb-Beere
PM Sprite Blubb-Beere.png
Blubb-Beere
Informationen
Einziger Auftritt Paper Mario (2001)
Art Beere
Primärer Effekt Heilt 5 BP, dient zum Füttern des Blubberkrauts
Meist benutzt von Mario


Als Blubb-Beere wird eine violette, in den Blütenfeldern wachsende Beere bezeichnet. Sie wächst an einem violetten Baum, den Mario über den unteren, rechten Weg erreicht.

Der einzige Auftritt der Blubb-Beere liegt in Paper Mario. Anders als die anderen Beeren, also die Rubin-Beere, die Azur-Beere und die Gold-Beere lässt sie sich nicht ohne Hilfe erreichen. Zuerst muss der ausgetrocknete See neu erschaffen werden, indem der Wasserstein zu Lilly gebracht wird. Diese wird erreicht, wenn Mario und seine Partner am Baum vorbeikommen und noch ein Gebiet weiter gehen. Mithilfe des Wassersteins entsteht Lillys See neu. Auch im Gebiet mit dem Blubb-Beeren-Baum fließt nun Wasser, sodass Mario ihn auf Sushies Rücken erreichen kann. Um eine Blubb-Beere zu erhalten, muss der Baum mit dem Hammer getroffen werden.

Mit der Blubb-Beere geht es nun beim unteren, linken Weg weiter. Hier befinden sich Dornen, über die Mario kommt, indem er die davor wachsende Pflanze Blubberkraut mit einer Blubb-Beere füttert. Das Blubberkraut produziert dann eine Blase, die Mario über die Dornen bringt. Neben der Begegnung mit der Sonne passiert hier ein weiteres, wichtiges Ereignis: Der Kampf gegen Lakilester, welcher sich Mario dann anschließt. Um zum Blubberkraut zurückzukommen, gibt es neben Lakilesters Flug noch die Möglichkeit, den Weg oberhalb der Dornen zu benutzen, welcher nur von der Seite erreicht werden kann, auf der Mario gegen Lakilester kämpft. Auf der Seite wächst auch kein Blubberkraut.

Ebenfalls dient die Blubb-Beere als Heilitem und stellt 5 BP wieder her. Zum Kochen kann Omle T. sie auch für einige Rezepte benutzen.

Trivia

  • Als einzige essbare Beere im Spiel wächst sie auf einem Baum, der keinen braunen Stamm und keine grünen Blätter hat. Zudem füttert man mit ihr keine gleichfarbige Blume, die einen der Wege der Blütenfelder bewacht.