Bist du auch ein Fan der Mario-Spiele und willst dein Wissen mit uns teilen? Jeder neue Autor ist im MarioWiki herz­lich willkommen — und unsere To-Do-Liste gibt dir einen Überblick darüber, wo im Wiki deine Mithilfe aktuell besonders gefragt ist!

Crazy-Keks

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Crazy-Keks
px
Crazy-Keks
Informationen
Vorkommen Paper Mario
Gekocht von Omle T.
Geheilte BP 15


Beim Crazy-Keks handelt es sich um ein Rezept, das aussieht wie ein ringförmiger, braun und grau gestreifter Keks und zu den Heilitems zählt.

Der Crazy-Keks hat nur einen Auftritt, welcher im Nintendo 64-Spiel Paper Mario liegt. Demzufolge kann er von Omle T. zubereitet werden, da Mario ihn wie fast alle Rezepte nicht kaufen kann. Als Zutaten nimmt die Toad-Dame eine Backmischung und entweder ein Koopa-Blatt, eine Stinkwurz oder einen Ahorn-Sirup.

Ein Crazy-Keks stellt 15 BP wieder her und verursacht außerdem einen Statuseffekt, entweder Unsichtbarkeit, Elektrizität oder Schlaf, daher kommt sein Name. Er kann auch für 12 Münzen verkauft werden.

Außerdem gibt es einen Auftrag von Mekoopalem in Koopaheim. Mario muss ihm einen Crazy-Keks bringen und erhält dafür eine Münze.

Trivia

  • Wie er verursacht der Liebesquark in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor einen von drei Statuseffekten, was darauf hinweist, dass er in diesem Spiel den Crazy-Keks ersetzt.
  • Das Wort "crazy" in seinem Namen bedeutet "verrückt", da er eine verrückte Wirkung zeigt.