Bist du auch ein Fan der Mario-Spiele und willst dein Wissen mit uns teilen? Jeder neue Autor ist im MarioWiki herz­lich willkommen — und unsere To-Do-Liste gibt dir einen Überblick darüber, wo im Wiki deine Mithilfe aktuell besonders gefragt ist!

Koopa-Tee

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koopa-Tee
px
Koopa-Tee
Informationen
Vorkommen Paper Mario, Paper Mario: Die Legende vom Äonentor, Super Paper Mario
Gekocht von Omle T., Racle T., Safrania
Geheilte BP 7
Schaden Halbiert in Super Paper Mario kurzfristig den erlittenen Schaden.


Bei Koopa-Tee handelt es sich um ein Rezept in der Paper Mario-Serie. Es kommt in den ersten drei Spielen der Serie vor und gehört zu den Tees. Koopa-Tee regeneriert 7 BP und wird immer aus einem Koopa-Blatt ohne weitere Zutat gekocht. Zum Transport des orangefarbenen Getränks dient eine hellgrüne Tasse, aus der es auch getrunken wird.

In Paper Mario wird er von Omle T. in Toad Town zubereitet, in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor übernimmt ihre Schwester Racle T. in Rohlingen diese Aufgabe. Die beiden Toads kochen in ihrem Spiel als jeweils einzige Person für Mario.

In Super Paper Mario kann ihn nur Safrania herstellen, da die andere Köchin Dillia nur Gerichte mit zwei Zutaten anbietet. Da es hier keine BP gibt, halbiert der Koopa-Tee stattdessen kurzfristig den erlittenen Schaden. Dieser tritt aber erneut in Kraft, wenn der Tee nicht mehr wirkt, es sei denn, Mario hat bis dahin schon in einem Hotel geschlafen oder ein Item eingesetzt, das KP dauerhaft wieder herstellt (z. B. einen Pilz).

Trivia

  • Obwohl er Koopa-Tee heißt, bekommt Mario ihn in der Regel nicht von Koopas, es gibt nur eine Ausnahme.
  • In Paper Mario: Die Legende vom Äonentor erhält Mario eine Tasse Koopa-Tee, wenn er den Auftrag von Kooperich in Blütenweiler ausführt, ihm bei seiner Erzählung zuzuhören. Der Grund für diese Belohnung besteht darin, dass in Kooperichs Garten die Koopa-Blätter gefunden werden können.