Unsichtbar

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
In der Oberwelt

Als Unsichtbar bezeichnet man eine Technik, bei welcher ein Charakter für seine Feinde unsichtbar und damit auch unangreifbar gemacht wird.

Paper Mario beinhaltet den einzigen Auftritt der Technik Unsichtbar. Diese gilt in der Oberwelt als Fähigkeit von Lady Buu. Als hilfreich erweist sie sich in der Oberwelt, um z. B. auf einem engen Gang Gegnern auszuweichen, wenn Mario zu geringe KP und BP zum Kampf besitzt oder der Spieler möchte, dass Mario kurz vor einem Bosskampf nicht unnötig Schaden erleidet. Auch einige Hindernisse können mit Unsichtbar überwunden werden, z. B. die Absperrungen auf einigen Förderbändern in Shy Guys Spielzeugkiste. Andere Charaktere und Gegner können Mario und Lady Buu nun nicht sehen, der Spieler sieht aber einen grauen, wie Marios Umriss aussehenden Schatten, der ihm zeigt, wo sich Mario befindet, sowie Lady Buu, die zum Teil in den Rücken des Schattens schwebt.

Unsichtbar kann auch im Kampf eingesetzt werden, hierfür braucht man zwei BP. Auch das kann gut helfen, wenn die Gegner sich aufladen können, also gegen die Hyper-Gumbas und die anderen Einwohner der Windigen Schlucht und im Bosskampf gegen Tubbas Herz. In der folgenden Runde kann Lady Buu nicht eingesetzt werden.

Trivia[Bearbeiten]

  • Als einzige Technik im Spiel braucht Unsichtbar kein Action-Kommando.
  • In Paper Mario: Die Legende vom Äonentor kann Barbara den ähnlichen Suchmich benutzen, der sich von Unsichtbar aber folgendermaßen unterscheidet:
    • Bei Unsichtbar bleiben Mario und Lady Buu an ihrem Platz und werden nur für andere nicht sichtbar, bei Suchmich verschwinden Mario und Barbara in ihrem Schatten im Boden.
    • Unsichtbar wird durch Bewegen beendet, bei Suchmich kann Mario sich erst bewegen, wenn der Spieler ihn durch Knopfdruck beendet hat.