Die Kooperation mit Mariofans wird wieder aufgenommen! Mehr dazu findest du im Forum!

Ruinenland

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
SMW2 Sprite Pfeil.png Diesem Artikel bzw. diesem Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Besitzt du Wissen, welches hier noch nicht aufgeführt ist, dann füge dieses doch hinzu!
SMW2 Sprite Pfeil.png Diesem Artikel fehlen den Inhalt unterstützende Bilder. Hilf uns, indem du nützliche Bilder hochlädtst und hinzufügst!
Ruinenland

Informationen
Einziger Auftritt Super Mario Odyssey
Hauptstadt Schuttlingen
Herrscher Zappodrac

Das Ruinenland ist ein Land aus Super Mario Odyssey, es ist Teil einer größeren Festlandmasse. Für das Land werden keine Bewohner angegeben, es fliegen dort aber zahlreiche Vögel, möglicherweise Raben umher, und auch den Drachen Zappodrac trifft man auf einem der kaputten Türme an. Es gibt hier keine Landeswährung und auch keinen Crazy Cap-Laden.

Im Ruinenland liegt Schuttlingen, der einzige Ort dort, der von Mario besucht wird, daher wird im Folgenden diese Ruinenstadt beschrieben. In Schuttlingen sind lediglich zwei Bereiche zugänglich, welche scheinbar beide auf der Spitze zweier Turmruinen liegen. Zahlreiche weitere zerstörte Strukturen sind zwar in der Ferne zu erkennen, diese kann Mario aber nicht erreichen, nicht zuletzt auch, weil dazu ein Abrund voller Wolken überwunden werden müsste. Auffallend sind nicht nur die goldenen Schwerter im Boden, die laut Reisebroschüre von einer Schlacht stammen könnten, oder auch Anker für irgendetwas sein könnten, sondern auch die großen Kratzspuren, welche möglicherweise von Zappodrac kommen.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der erste Bereich ist der Ankunftsbereich, wo Mario mit seiner Odyssee landet. Eine Treppe führt auf eine Hochfläche, welche laut Reisebroschüre einen Altar darstellt. Entfernt Mario mit Cappy das Schwert dort oben, taucht ein Generator auf, mit welchem er auf den runden Turm gelangen kann. Links neben der Treppe befindet sich ein kleiner Durchgang zu einer Schatzkiste, und rechts unterhalb der Treppe ist der Mondstein. Die leuchtenden Risse im Boden kann Mario einstampfen, und die anderen im Boden steckenden Schwerter kann er mit Cappy enfernen.

Der zweite Bereich ist kreisrund, und nach dem Kampf gegen Zappodrac verbleibt er dort. Er verhält sich von nun an friedlich, man kann auch weiterhin auf ihm herumlaufen. Auch hier gibt es die leuchtenden Risse, und während Prinzessin Peachs Weltreise kann sie dort zusammen mit Tiara angetroffen werden.

Handlungsverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wieder einmal hindert Bowser Mario am Weiterkommen. Noch bevor Mario und Cappy sein Luftschiff erreichen, ruft er Zappodrac, auch „Herr der Blitze“ genannt, herbei, welche die beiden mitsamt der Odyssee auf den Boden der Tatsachen, oder wohl eher: auf eine Turmruine in Schuttlingen schleudert. Nur ein paar Power-Monde benötigen sie für die Reparatur, allerdings liegen diese nicht einfach so auf dem Weg. Nun muss Mario einen Weg zum großen Turm finden, wozu er mit Cappy einfach das Schwert auf dem Altar entfernt, woraufhin ein Generator auftaucht. Auf dem Turm kommt es nun zum Kampf zwischen Mario und Zappodrac, diesen Kampf kann Mario jedoch für sich entscheiden, und so geht für ihn die Reise weiter.

Liste der Power-Monde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]