Para-Knochentrocken

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Para-Knochentrocken
SM3DW Artwork Paraknochentrocken.png
Der fliegende Knochentrocken
Informationen
Erster Auftritt Super Mario 3D World (2013)
Letzter Auftritt Super Mario 3D World + Bowser's Fury (2021)
Spezies Knochentrocken
Verbindungen Koopa-Truppe

Para-Knochentrocken sind die skelettierten und somit untoten Versionen der Parakoopas oder die geflügelten Versionen der Knochentrocken. Erstmals traten Para-Knochentrocken in Super Mario 3D World auf. Sie gelten vor allem im Vergleich zu den meisten anderen Gegnern als extrem stark, was besonders an ihrer Fähigkeit liegt, sich nach erlittenem Schaden selbst zu regenerieren. Somit sind sie durch einen Sprung auf den Kopf nicht vollends besiegbar, sie zerfallen lediglich und fügen sich nach kurzer Zeit wieder zusammen. Auch sind sie gegen die Feuerbälle der Feuer-Verwandlung immun. Para-Knochentrocken findet man bisher nur an dunklen Orten.

Mehrere Para-Knochentrocken

Geschichte[Bearbeiten]

Super Mario 3D-Serie[Bearbeiten]

Super Mario 3D World[Bearbeiten]

Im Spiel Super Mario 3D World liegt der erste Auftritt der Para-Knochentrocken. Da es in diesem Spiel keine normalen Knochentrocken gibt, gelten die Paraknochentrocken als Vertreter für diese. Bisher wurden sie nur in festungsähnlichen Leveln und einigen Geisterhäusern gesichtet. Um sie zu besiegen, müssen sie in der Unverwundbar-Verwandlung oder der Weißen Tanuki-Verwandlung berührt werden. Außerdem hilft eine Stampfattacke in der Glückskatzen-Verwandlung. Sie werden auch besiegt, wenn sie nahe eines Abgrunds mit einem Sprung attackiert werden und entweder ihr Kopf oder ihr Körper im Abgrund landen.

Gecaperter Para-Knochentrocken

Super Mario Odyssey[Bearbeiten]

In Super Mario Odyssey treten Para-Knochentrocken erneut auf, aber wie im Vorgänger fehlen gewöhnliche, nicht geflügelte Knochentrocken. Sie sind in der Mondhöhle des Mondlandes zu finden, wo sie über einem Lavasee und einigen Plattformen herumfliegen. Mario kann einen Para-Knochentrocken capern, um damit wie mit dem Para-Gumba durch das Drücken von B Button zu fliegen und die Lava überqueren zu können.

Trivia[Bearbeiten]

  • Anders als die Parakoopas verlieren sie ihre Flügel durch einen Angriff nicht, diese bleiben ihnen erhalten.