Düsenkrake

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
SMW2 Sprite Pfeil.png Diesem Artikel fehlen den Inhalt unterstützende Bilder. Hilf uns, indem du nützliche Bilder hochlädtst und hinzufügst!
Düsenkrake

Informationen
Einziger Auftritt Super Mario Odyssey (2017)
Verbindungen Küstenland
Wüstenland
Pilz-Königreich

Düsenkraken sind Oktopus-artige Lebewesen aus Super Mario Odyssey. Sie leben in Wasserkugeln und man findet sie vorwiegend im Küstenland, aber auch im Wüstenland und im Pilz-Königreich. Meist schwimmen sie in ihren Wasserkugeln auf dem Wasser, es kann jedoch vorkommen, dass sie sich durch das Spritzen von Wasser nach oben katapultieren. Nähert sich Mario ihnen zu sehr, beginnen sie, mit Wasser auf ihn zu schießen. Ohne ihre Wasserkugel färben sie sich dunkelgrau und können sich an Land nur langsam bewegen.

Wenn Mario sie capert, kann er ihre Fähigkeit, Wasser zu verschießen, nutzen, um zuvor unerreichbare Gebiete zu erreichen. In diesem Zustand ähneln die Düsenkraken dem Dreckweg 08/17 bzw. dessen Düsen. Ähnlich der Schwebe-Düse kann Mario über dem Boden „schweben“, wobei die Höhe, die er dabei erreichen kann, eher der der Raketen-Düse entspricht. Außerdem kann er sich schnell direkt über das Wasser bewegen, was der Turbo-Düse entspricht. Während Mario als Düsenkrake Wasser verspritzt, kann er sich auch schnell drehen. Mit dem Wasser kann er Lava beseitigen, so wie es in Super Mario Sunshine mit dem Grafitti von Mario Morgana möglich ist. Sämtliche dieser Vorgänge verbrauchen Wasser, Mario kann es wieder auffüllen, wenn er anderes Wasser oder einen Rücksetzpunkt berührt, oder einen Power-Mond einsammelt.

Kunibert von Krak ähnelt ihnen vom Aussehen her, es ist jedoch unklar, ob er ein Düsenkrake ist. Er scheint vielmehr Ähnlichkeiten zu den Astro-Lanceurs aufzuweisen.

Name in anderen Sprachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Stelle, wo die Düsenkraken ihr Wasser verschießen, wäre der Mund von echten Oktopussen, Düsenkraken scheinen jedoch dort eine Art Bart zu haben.
  • Echte Kopffüßer verschießen tatsächlich Wasser zum Bewegen, dieses kommt jedoch aus Düsen weiter oben am Körper, nicht aus dem Mund.