Die Kooperation mit Mariofans wird wieder aufgenommen! Mehr dazu findest du im Forum!

Piekmatz

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piekmatz
px
Ein Piekmatz
Informationen
Einziger Auftritt Super Mario Odyssey
Spezies Vogel

Der Piekmatz ist ein spechtähnlicher, einen Samurai-Helm tragender Gegner aus Super Mario Odyssey, der im Küstenland, in Bowsers Land und auf der stockfinsteren Seite des Mondes zu finden ist. Sie gehen umher, und versuchen Mario, mit ihren Schnäbeln zu pecken. Der Schnabel eines Piekmatzes ist normalerweise kurz, weil er extrem zusammengefaltet ist, und schießt, wenn er ausgefaltet wird, geradezu nach vorne.

Um einen Piekmatz zu capern, muss Mario ihm erst den Samurai-Helm vom Kopf schlagen. Mit dem gecaperten Piekmatz kann Mario nicht nur durch Ausfahren des Schnabels mit Y Button auf Gegner pecken, um diese zu besiegen, er kann den Schnabel auch in eine Wand rammen, um sich so an dieser Wand festzuhalten und anschließend wie mit einem Elastopfahl zu schleudern. Außerdem kann er die Bomben, die auf ihn zurollen, mit seinem Schnabel wegschlagen und dadurch beispielsweise Bowser-Blöcke zerstören. Dreht er sich schnell genug, so kann er eine Drehattacke ausführen. An einigen Stellen in Bowsers Land gibt es auch sechseckige Löcker in der Wand, in die der Piekmatz pecken kann, um Kraft-Herzen oder Power-Monde zu erhalten.

Ein gecaperter Piekmatz

Der Piekmatz muss auch im Kampf gegen den Robo-Brood eingesetzt werden. Zuerst muss man die Bombem, die er wirft, auf seine Beine zurückschlagen, damit er umstürzt, und dann mithilfe des Schnabels an ihm nach oben klettern, um dort entweder mehrere Schnabelattacken auf die Glaskuppel über dem Broodal auszuführen, oder den Piekmatz zu ent-capern und dann einmal auf die Glaskuppel zu stampfen.

Name in anderen Sprachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ein Piekmatz kann einen anderen Piekmatz besiegen, wenn er ihn mit seinem Schnabel trifft.