T-Rex

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
T-Rex
SMO Artwork T-Rex Capture.png
Ein gecaperter T-Rex
Informationen
Einziger Auftritt Super Mario Odyssey
Spezies Dinosaurier

Der T-Rex ist ein Gegner aus Super Mario Odyssey, der einen realistischen Tyrannosaurus Rex darstellt. T-Rexes haben im Kaskadenland und im Herzen des Waldes, einem unberührten, von den Robogärtnern gemiedenen Urwaldgebiet im Forstland überlebt.

Im Kaskadenland gibt es zwei T-Rexes, der erste befindet sich auf einem Hügel im Westen des Landes, der zweite im Dinosauriernest, einem geheimen Bereich. Beide T-Rexes schlafen und fügen Mario bei Berührung keinen Schaden zu. Er kann beide T-Rexes capern, um die Kontrolle über sie zu übernehmen. In der Oberwelt kann er mit dem T-Rex diverse Felsblöcke zerstören, wofür es auch Power-Monde als Belohnung gibt. Mit dem T-Rex im Dinosauriernest hingegen muss er alle Burrbos, die sich dort befinden, besiegen, um an einen Power-Mond zu gelangen.

Einen dritten T-Rex gibt es im Herzen des Waldes des Forstlandes. Dieser streift dort umher und greift den Spieler an, wenn er ihn erblickt. Da er einen Fedora trägt, kann er nicht sofort gecapert werden. Überlistet man ihn aber so, dass er in einen Felsen oder Baum rennt, oder wirft ihn mit einem der dort zu findenden großen Samen ab, so wird er für kurze Zeit paralysiert. Dies kann man dann ausnutzen, um ihn zu capern.

Ander als andere gecaperte Gegner kann der T-Rex nicht zeitlich unbeschränkt benutzt werden. Aufgrund seiner enormen Größe kann Cappy ihn nur für kurze Zeit kontrollieren, und sobald die Zeit abgelaufen ist, was durch ein deutliches Ticken und ein Flackern des T-Rex angezeigt wird, ent-capert Mario den T-Rex automatisch. Dieser verschwindet dann und erscheint wieder an seinem Ausgangspunkt. Es ist jedoch möglich, dies zu umgehen, indem man den T-Rex vor Ablauf des Zeitlimits ent-capert und dann schnell wieder capert, wodurch das Zeitlimit von vorne zu laufen beginnt.

Einen vierten T-Rex gibt es im Cityland, dieser kann allerdings nicht gecapert werden, sondern verfolgt den Spieler in einer Herausforderung, wobei der Spieler auf einem Roller fährt und Hindernissen ausweichen muss, damit der T-Rex ihn nicht einholt. Am Ende der Strecke fällt der T-Rex in einen Abgrund, der Spieler erhält einen Power-Mond.

Nach Aussage von Kenta Motokura, dem Director des Entwicklerteams hinter Super Mario Odyssey, wurde das realistische Design des T-Rex von Super Mario World beeinflusst, einem anderen Spiel, in dem Mario mit Dinosauriern in Kontakt kommt. Das Entwicklerteam wollte einen Dinosaurier in Odyssey haben, den es noch nie zuvor in einem Mario-Spiel zu sehen gab, um die Spieler zu überraschen. Deshalb entschieden sie, dem Dinosaurier nicht wie denjenigen aus Super Mario World ein cartoon- oder karikaturartiges Erscheinungsbild zu geben, sondern entwickelten ein deutlich realistischeres Design für ihn.[1]

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]