Die Kooperation mit Mariofans wird wieder aufgenommen! Mehr dazu findest du im Forum!

Skelebomber

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skelebomber
SPM Sprite Fangkarte 164.png
Skelebomber
Informationen
Vorkommen Super Paper Mario
Max. KP 10
Angriff 2
Defensive 2
Fundort Treppe nach Obendroben, Burg Knickwitz, Grube der 100 Prüfungen in Flipstadt
Fangkarten-Typ Bronze
Fangkarten
163 164 165

Unter dem Skelebomber versteht man eine Spezies aus Super Paper Mario. Sie sehen den Skelebitern sehr ähnlich, also wie ein blaues Skelett mit einem flachen Kopf. Es gibt jedoch einen gravierenden Unterschied, nämlich ein Paar weiße Flügel. Mit ihnen können die Skelebomber fliegen.

Als Heimat der Skelebomber gilt Untendrunten, wobei sie dieses aber mit ihrem Herrscher Frostschock unter dem Befehl von Graf Knickwitz verlassen haben, um Obendroben anzugreifen. Zunächst begegnen Mario, Prinzessin Peach, Luigi und Bowser ihnen auf der Treppe nach Obendroben. Kurz vor dem Haus von Opapi findet ein heftiger Kampf zwischen Nimbis und Skelebombern statt. Einige Skelebiter und Pieks-Skelebiter greifen die Gruppe vom Boden aus an, diese sollten mit Bowsers Feuer-Atem besiegt werden. Für das Besiegen der Skelebomber eignet sich wegen ihrer Flughöhe nur Luigis Supersprung.

Skelebomber haben 10 KP, die Angriffs- und Verteidigungskraft liegt bei 2. Im Kampf werfen sie ihren Kopf, wobei dieser immer sofort nachwächst. Zudem tragen sie Skelippos und Pieks-Skelippos.

Außerdem erscheinen sie auf Burg Knickwitz und in der Grube der 100 Prüfungen in Flipstadt.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sie stellen eine fliegende Version der Skelebiter dar, ähnlich wie Parakoopas bei den Koopas.
  • Das Skelippo-Werfen könnte eine Anspielung auf den Kampf gegen Bowser in Super Mario World sein, wo er dasselbe mit Robo-Koopas tut.