Die Kooperation mit Mariofans wird wieder aufgenommen! Mehr dazu findest du im Forum!

Schokokuchen

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schokokuchen
px
Schokokuchen
Informationen
Vorkommen Paper Mario: Die Legende vom Äonentor, Super Paper Mario
Gekocht von Racle T., Dillia
Geheilte KP 5 (PM2); 15 (SPM)
Geheilte BP 15 (PM2)

Bei Schokokuchen handelt es sich um einen Kuchen, der zu den Rezepten und zu den Heilitems zählt. Er sieht aus wie ein Stück Schokoladentorte aus der realen Welt.

Erstmals erscheint der Schokokuchen in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor. Wie andere Rezepte kann Mario ihn nicht kaufen, sondern muss ihn von Racle T. kochen lassen. Als Zutaten verwendet die Toad-Dame eine bei Blinky erhältliche Backmischung und Tintensaft, den sie zuvor aus einem Koopa-Blatt und einer Feuersoße auch zubereiten muss.

Wenn Fan T.s Auftrag ausgeführt wurde, Luigi zu treffen, gibt sie Mario ebenfalls einen Schokokuchen als Geschenk. Er muss sich für diesen Auftrag durch den Orden Dressman L als Luigi verkleiden, sodass Fan T. ihn für diesen hält und Luigi den Schokokuchen schenkt.

Der Schokokuchen regeneriert 5 KP und 15 BP für Mario oder seinen Partner.

Auch in Super Paper Mario existiert dieses Rezept. Dillia benutzt als Zutaten eine Backmischung und einen Milden Kakao. Hier heilt der Schokokuchen neben 15 KP den Status Vergiftung, da es keine BP mehr gibt.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Obwohl er Schokokuchen heißt, wird in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor keine schokoladenhaltige Zutat für ihn benutzt, da es ein solches Item in diesem Spiel gar nicht gibt. Der Tintensaft stellt lediglich einen Ersatz für es dar.