Die Kooperation mit Mariofans wird wieder aufgenommen! Mehr dazu findest du im Forum!

Koopaknödel

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koopaknödel
px
Ein Koopaknödel
Informationen
Vorkommen Paper Mario: Die Legende vom Äonentor, Super Paper Mario
Gekocht von Racle T., Dillia
Geheilte BP 20
Schaden Halbiert den erlittenen Schaden (SPM)

Unter Koopaknödel versteht man ein Rezept, welches aussieht wie ein auf dem Bauch liegender, von vorne gesehener grüner Koopa.

Seinen ersten Auftritt verbucht der Koopaknödel in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor. Die von Racle T. benötigten Zutaten sind eine Backmischung und ein Koopa-Blatt.

In diesem Spiel regeneriert er 20 BP.

In Super Paper Mario wird er von der in Flopstadt lebenden Köchin Dillia hergestellt. Als Zutaten dienen ihr wie Racle T. im Vorgänger die Backmischung und ein Koopa-Blatt.

Hier hat es die Funktion, für 30 Sekunden den erlittenen Schaden um die Hälfte zu reduzieren. In dieser Zeit sollte Mario, Luigi, Prinzessin Peach oder Bowser ein anderes Heilitem finden, das dauerhaft KP wieder herstellt, denn wenn der Charakter noch mehr Schaden erleidet, besteht die Gefahr eines Game Over.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der dargestellte Koopa hat ganz schwarze Augen, obwohl diese Art normalerweise weiße Augen mit schwarzen Pupillen besitzt. Dies liegt daran, dass es nur wenig Platz für die Augen gibt und somit die Pupillen nicht richtig dargestellt werden können.