Die Kooperation mit Mariofans wird wieder aufgenommen! Mehr dazu findest du im Forum!

Zwinky

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zwinky
PM2 Sprite Zwinky.png
Zwinky mit ihren Hasenohren
Informationen
Einziger Auftritt Paper Mario: Die Legende vom Äonentor (2004)
Spezies Buu Huu
Residenz Rohlingen, westlicher Teil
Verbindungen Blinky, Palma-Familie
Mitglied in Palma-Familie

Zwinky kommt nur in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor vor und ist ein guter, weiblicher Buu Huu. Sie schimmert hellblau und trägt eine pinke Fliege und eine Haarschleife in derselben Farbe. Sie wohnt im Westend von Rohlingen, dem westlichen Teil, wo sie im Item-Laden von Al Palmone als Verkäuferin arbeitet und Mario Items verkauft. Auch ihre Schwester Blinky wohnt in Rohlingen, sie arbeitet im Palma-Casino neben dem genannten Item-Laden.

Zwinky hat eine etwas größere Rolle als andere Item-Verkäufer, da ihr Laden noch einen Hinterausgang hat. Mario muss bei ihr zuerst einen Trockenpilz und dann einen Schwirrwarr kaufen, so wie Mollusky es ihm sagt. Es folgen zwei Fragen von Zwinky, von denen er die zweite mit Gelb beantworten sollte. Bei der ersten spielt die Antwort keine Rolle. Dafür darf er durch die Hintertür gehen und kann über den folgenden Innenhof das Büro von Al Palmone erreichen.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In ihrem Shop kostet ein Lebenspilz 50 Münzen, genau wie im Laden vom Buu Huu Igor in Paper Mario. In beiden Spielen stellt dies der höchste Preis für einen Lebenspilz dar. Das könnte bedeuten, dass Buu Huus beim Verkauf von Lebenspilzen betrügen, da diese bei Verkäufern anderer Spezien nicht über 40 Münzen kosten.
  • Laut Blinky liebt Zwinky Accessoires, was Blinky selbst aber nicht besonders interessiert.
  • Neben ihrer Schwester Blinky sowie Lady Buu und Victoria, in die einige Buu Huus in der Windigen Schlucht im ersten Paper Mario verliebt sind, ist sie der einzige bekannte weibliche Buu Huu.