Bist du auch ein Fan der Mario-Spiele und willst dein Wissen mit uns teilen? Jeder neue Autor ist im MarioWiki herz­lich willkommen — und unsere To-Do-Liste gibt dir einen Überblick darüber, wo im Wiki deine Mithilfe aktuell besonders gefragt ist!

Silbia

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Silbia
PM2 Sprite Silbia.png
Silbia
Informationen
Einziger Auftritt Paper Mario: Die Legende vom Äonentor (2004)
Spezies Bob-omb
Residenz Bad Glimmerich
Verbindungen Goldfried, Bronzmuth


Silbia tritt nur in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor auf, wie ihr Ehemann Goldfried und ihr Sohn Bronzmuth gehört sie zur Spezies Bob-omb. Ihren Reichtum zeigt eine Villa in Bad Glimmerich, die sie mit Goldfried und Bronzmuth bewohnt.

Zunächst lernt man sie und ihre beiden Familienmitglieder in Falkenheim kennen. Hier halten sie sich neben Bra Tens Hotdog-Stand auf und sehen laut ihren Erzählungen auch Kämpfe an. Marios Kämpfe finden sie sehr gut, wie viele Charaktere in Falkenheim.

Wenn Mario mit dem Glimmer-Liner reist, begleiten Silbia, Goldfried und Bronzmuth die Reise. Sie übernachten in Abteil 8. Weil Bronzmuth Geburtstag hat, besorgt Mario ihm ein Autogramm des Lokführers, wofür Bronzmuth ihm eine Insignie der Sonne zum Dank überreicht.

Silbia passiert auf der Reise auch ein Unglück, sie wird nämlich von Fluffy gefangen. Dabei sind Goldfried und Bronzmuth nicht zu sehen. Mario besiegt Fluffy, woraufhin Silbia und seine anderen Opfer, unter ihnen der Handelsvertreter, wieder frei werden.

In Bad Glimmerich kann sie mit ihrer Familie vor der gemeinsamen Villa getroffen werden. Allerdings spielt sie keine große Rolle mehr, nur für einen Auftrag der Job-Agentur von Bronzmuth muss man mit ihr sprechen.

Trivia

  • Ihr Name kommt vom weiblichen Vornamen "Silvia" und "Silber" wegen ihrer Farbe.
  • Sie ist der einzige silberne Bob-omb, den man kennt.
  • Neben Bummbine und Bombalga aus Großfrostheim und Bart-ombs verstorbener Frau Scarlett gibt es außer ihr keinen weiblichen, namentlich bekannten Bob-omb im Spiel.